News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Geflüchtete Jesidin: Strobl erkennt keine Versäumnisse

Geflüchtete Jesidin: Strobl erkennt keine Versäumnisse

Im Fall der Jesidin, die ihrem IS-Peiniger in Schwäbisch Gmünd begegnet sein soll, hat sich Innenminister Thomas Strobl (CDU) vor die Sicherheitsbehörden im Land gestellt. "Die örtliche Polizei und das Landeskriminalamt haben versucht, diese junge ... mehr
Hermann widerspricht OB Palmer beim Thema Schwarzfahrer

Hermann widerspricht OB Palmer beim Thema Schwarzfahrer

Verkehrsminister Winfried Hermann kann die Aufregung des Tübinger Stadtoberhaupts Boris Palmer (beide Grüne) über angeblich schwarzfahrende Flüchtlinge nicht verstehen. "Im Großen und Ganzen können wir nicht nachvollziehen, dass das Schwarzfahren ... mehr
Fritz Kuhn: CDU und CSU machen systematisch AfD fett

Fritz Kuhn: CDU und CSU machen systematisch AfD fett

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hat den Kurs von CDU und CSU gegen die AfD als hanebüchen kritisiert. "Man kann nie jemanden bekämpfen, indem man das Gleiche sagt und macht, wie der, den man bekämpfen will." Wenn jemand wie Bundesinnenminister Horst ... mehr
Zoff um Migration:

Zoff um Migration: "Mutter aller Unionsstreits"

Sie ist wieder da: Die Reiberei zwischen CDU und CSU über Merkels Migrationspolitik. Seehofer formuliert scharf, die Kanzlerin setzt auf Sachlichkeit. Kann so die AfD geschlagen werden? Gut fünf Wochen sind es noch bis zum Schicksalstag für die CSU, der Landtagswahl ... mehr
Spiegel wirft Seehofer Abschottung und Pauschalisierung vor

Spiegel wirft Seehofer Abschottung und Pauschalisierung vor

Das rheinland-pfälzische Integrationsministerium hat den Vorstoß der CSU zu weiteren Grenzkontrollen scharf kritisiert. Anstatt sich um einen Ausbau der Sprachkurse und ein modernes Einwanderungsgesetz zu kümmern, setze Innenminister Horst Seehofer ... mehr

Friedenskonferenz: Treffen von 40 000 Muslimen in Karlsruhe

Für rund 40 000 Muslime der Bewegung Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) beginnt heute die jährliche Friedenskonferenz in Rheinstetten bei Karlsruhe. Höhepunkt des ersten Tages ist demnach das Friedensgebet. Vor dem Hintergrund fremdenfeindlicher Ausschreitungen in Chemnitz ... mehr

Bundeshilfe bei Abschiebung straffälliger Ausländer

Sachsen will nach der tödlichen Messerattacke von Chemnitz zeitnah 65 meist straffällig gewordene Ausländer abschieben. Für die nötige Flugbegleitung durch die Bundespolizei hat der Freistaat um Unterstützung gebeten, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Dresden ... mehr

Wahlen in Schweden: Fällt die sozialdemokratische Bastion?

Schweden gilt als Bollwerk der Sozialdemokratie, damit könnte es Sonntag vorbei sein. Die Rechtspopulisten profitieren von der diffusen Angst vor Flüchtlingen. Es ist nicht lange her, da blickten die deutschen Sozialdemokraten mit leuchtenden Augen neidisch gen Norden ... mehr

OB Palmer: Straffällige Asylbewerber raus aus den Städten

Straffällige Flüchtlinge müssen nach Ansicht von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) aus den Städten genommen werden. "Nehmt ihnen den Schutz der Kommunen, wo sie solche Straftaten begehen können, und steckt sie in Gottes Namen in Kasernen zu Horst Seehofer ... mehr

Kritik aus der Südwest-CDU an Aussagen von CSU-Chef Seehofer

In der baden-württembergischen CDU sorgen die jüngsten Aussagen von CSU-Chef Horst Seehofer zur Migration für Unverständnis und Kritik. "Deutschland hat in der Vergangenheit von Zuwanderung profitiert und braucht auch künftig Zuwanderung", sagte die im Kanzleramt ... mehr

Kommentar: Horst Seehofer ist jegliche Moral abhandengekommen

Tagelang schwieg er zu den Vorfällen in Chemnitz. Nun hat Horst Seehofer Worte gefunden – und in der Migration die Ursache aller Probleme im Land verortet. Das ist ebenso falsch wie gefährlich. Horst Seehofeer ist ein Freund der Zuspitzung. Gegen ... mehr

Studie: Deutschen haben am meisten Angst vor Donald Trump und Flüchtlingen

Die Politik bestimmt laut einer neuen Studie die Ängste der Bundesbürger. Erst auf den hinteren Plätzen geht es den Menschen um Privates. Die Politik bereitet den Deutschen derzeit die größten und meisten Ängste. In der am Donnerstag zum 27. Mal vorgestellten ... mehr

Afghanistan: Präsident Ghani warnt vor Illusionen über Deutschland

Die Hoffnungen vieler Afghanen an eine Flucht nach Deutschland sind fehlgeleitet, sagt Aschraf Ghani. Gleichzeitig warnt er die deutsche Regierung vor einer Abschottung. Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat seine Landsleute vor Illusionen über vermeintlich leicht ... mehr

Debatte um Mord-Urteil: Wie kommt das Strafmaß in Kandel zustande?

Rechte Politiker vermengen zwei aktuelle Gerichtsurteile und sprechen vom Versagen des Rechtsstaats. Was ist dran an den Vorwürfen? t-online.de fragte einen Strafrechts-Experten. Zwei schwere Verbrechen, zwei Gerichtsurteile und die rechte Empörung im Netz. Die deutsche ... mehr

Seehofer: Migrationspolitik "Mutter aller Probleme"

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat die Migrationsfrage als "Mutter aller politischen Probleme" in Deutschland bezeichnet. Angesprochen auf die schlechten Umfragewerte der Union sagte er der "Rheinischen Post" (Donnerstag) mit Blick auf den Aufstieg ... mehr

Tagesanbruch: Interessiert sich Merkel für die Geschehnisse in Chemnitz?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Lage in Chemnitz hat sich beruhigt, nun hat der Kampf um die Deutungshoheit begonnen. Der gestrige Tag lieferte uns ein treffendes Anschauungsbeispiel ... mehr

Iraker muss sich wegen Tod von Flüchtlingen verantworten

Ein mutmaßlicher irakischer Schleuser muss sich vom 12. September an wegen des Todes von vier Flüchtlingen auf dem Mittelmeer vor dem Landgericht Kiel verantworten. Der 28-Jährige ist laut Kieler Staatsanwaltschaft mitverantwortlich für eine Schleusung von irakischen ... mehr

Verhandlung zur Asylklage des zu Unrecht Abgeschobenen

Rund einen Monat nach seiner Rückkehr hat das Verwaltungsgericht Greifswald die Asylklage des zu Unrecht abgeschobenen Afghanen Nasibullah S. verhandelt. Eine Entscheidung werde aber erst in den nächsten zwei Wochen getroffen, sagte der Richter am Mittwoch ... mehr

"#Farbenbekennen": Neue Auszeichnung für Flüchtlinge

In Berlin werden Flüchtlinge für besonderes gesellschaftliches Engagement künftig mit einem Preis ausgezeichnet. Der "#Farbenbekennen-Award" wird am 2. Dezember zum ersten Mal verliehen, wie die Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement, Sawsan Chebli ... mehr

Union wirft SPD Schlingerkurs vor

Die Union hat ihrem Koalitionspartner SPD einen "verantwortungslosen Schlingerkurs in der Zuwanderungspolitik" vorgeworfen. Hintergrund ist ein Beschluss des Berliner SPD- Landesverbandes, der entgegen der Parteilinie die von der Bundesregierung geplante Einstufung ... mehr

Simone Lange will linke Bewegung für AfD-Aussteiger öffnen

Simone Lange setzt sich für die allgemeine Öffnung der linken Bewegung "Aufstehen" ein. Demnach könnten sich auch AfD-Aussteiger anschließen.  Flensburgs SPD-Oberbürgermeisterin Simone Lange will die linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" für AfD-Aussteiger ... mehr

Psychosoziale Flüchtlings-Betreuung soll ausgebaut werden

Die fünf Psychosozialen Zentren für Geflüchtete in Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 3735 Menschen betreut. Diese Zahl nannte das Integrations- und Gesundheitsministerium am Mittwoch in Mainz. Die bestehenden Beratungs- und Therapieangebote sollten weiter ... mehr

Angela Merkel will Chemnitz besuchen - Termin aber noch unklar

Die Oberbürgermeisterin hatte eingeladen, Angela Merkel will kommen. Nach den ausländerfeindlichen Übergriffen besucht die Kanzlerin Chemnitz. Ein Termin ist noch unklar.  Nach ausländerfeindlichen Übergriffen und Protesten gegen die Flüchtlingspolitik plant Kanzlerin ... mehr

200.000 Menschen fliehen in Afghanistan vor den Taliban

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe: In diesem Jahr mussten rund 200.000 Menschen vor den radikalislamischen Taliban fliehen. In kaum einer Region sind die Menschen sicher.   In Afghanistan sind seit Jahresanfang mehr als 206.000 Menschen ... mehr

Tagesanbruch: Enthüllungsbuch von Bob Woodward über die Zustände im Weißen Haus

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Eigentlich wollte ich Ihnen heute Morgen von Idlib erzählen – aber die Lage dort ist derzeit diffus. Was wir wissen: Russische Kampfjets schießen die letzte ... mehr

Reaktion auf Chemnitz-Krawalle: Giffey fordert Gesetz zur Förderung der Demokratie

Familienministerin Giffey ist nach einem Besuch in Chemnitz beunruhigt. Die demokratische Bildung junger Menschen müsse gefördert werden – das sei auch eine Aufgabe des Staates.  Nach den fremdenfeindlichen Demonstrationen in Chemnitz plädiert Bundesfamilienministerin ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Afghane widerrechtlich abgeschoben: Gericht verhandelt Klage

Knapp einen Monat nach der Rückkehr eines widerrechtlich abgeschobenen jungen Afghanen verhandelt das Verwaltungsgericht Greifswald heute über dessen Klage. Sein Asylantrag war nach Angaben des Gerichts am 8. Februar 2017 vom Bundesamt für Migration ... mehr

Flüchtlinge aus Eritrea sollen abgeschoben werden

Drei der sechzehn Flüchtlinge, die vergangene Woche auf einem Autobahnparkplatz in Rheinhessen aufgegriffen wurden, sollen nach Belgien abgeschoben werden. Die entsprechenden Haftbeschlüsse lägen vor, sagte Bernd Misskampf, Fachbereichsleiter ... mehr

Nach Angriff auf Frankfurter Club: Wilke prüft Ausweisungen

Bis Ende der Woche sollen Entscheidungen fallen: Der Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), René Wilke (Linke) prüft die Ausweisung von gewalttätigen, polizeibekannten Flüchtlingen. Entsprechende Ausweisungsverfahren seien seit Wochenbeginn gegen einige ... mehr

Kirchenasylstreit: Ermittlungen gegen Sudanesen und Pfarrer

Im Streit um Kirchenasyl im Rhein-Hunsrück-Kreis hat die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach Ermittlungsverfahren gegen neun Sudanesen und fünf Pfarrer eingeleitet. Für die Menschen im Alter zwischen 19 und 32 Jahren sei eine Abschiebung nach Italien angeordnet worden ... mehr

Wut in Chemnitz: "Manche Kränkung kann keine Demokratie kompensieren"

In Chemnitz gingen Tausende Bürger nach dem Mord an einem 35-Jährigen auf die Straße. Neonazis und Rechtsextremisten griffen Journalisten und Migranten an. Was sind das für Menschen und woher kommt ihre Wut? Fragen an den Landesbeauftragten der Konrad-Adenauer-Stiftung ... mehr

Immer weniger Asylanträge in Bayern

Die Zahl der Asylanträge in Bayern ist im ersten Halbjahr 2018 auf rund 11 000 zurückgegangen. Dies teilte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstag im Kabinett mit. Eine direkte Vergleichszahl zum ersten Halbjahr 2017 nannte er aber nicht. Er bezog ... mehr

Flensburg – Fall Mireille: Angeklagter soll bei Tat mindestens 21 gewesen sein

Der Fall sorgte für Entsetzen: Eine 17-Jährige wird im März in Flensburg erstochen. Jetzt beginnt der Mordprozess. Zunächst muss geklärt werden, wie alt der junge Angeklagte zur Tatzeit war. Wegen Mordes an einer 17-Jährigen muss sich ein junger Mann von Dienstag ... mehr

Gericht kippt Wohnsitzregel für Bürgerkriegsflüchtlinge

Nordrhein-Westfalen darf Bürgerkriegsflüchtlingen mit anerkanntem Schutzstatus laut einem Urteil nicht pauschal zu einem festgelegten Wohnsitz verpflichten. Laut einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Münster von Dienstag ist die Ausländer-Wohnsitzregelung ... mehr

Messerangriff: Herkunft der Tatverdächtigen ist ungeklärt

Die Herkunft der beiden Männer, die in Chemnitz nach einem Messerangriff auf einen 35-jährigen Deutschen inhaftiert wurden, ist bis heute ungeklärt. Bisher hatten die Behörden die beiden als Iraker und Syrer bezeichnet. Das Bundesinnenministerium teilte jedoch ... mehr

Hamburg schließt Flüchtlingsunterkünfte

Angesichts weitgehend konstanter Flüchtlingszahlen hat Hamburg die einst größte Erstaufnahmeeinrichtung der Stadt an der Schnackenburgallee geschlossen. Die Containersiedlung war im Herbst 2012 mit 600 Plätzen eröffnet worden. Zeitweise lebten an dem Standort zwischen ... mehr

BGH verwirft Revision zu Brandanschlag in Jüterbog

Nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Jüterbog (Teltow-Fläming) muss der damals 20 Jahre alte Täter nicht in Haft. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision der Staatsanwaltschaft verworfen, wie das Gericht in Karlsruhe bestätigte. Damit ist das Urteil ... mehr

Gefechte in und um Libyens Hauptstadt gehen weiter

Die vom Krieg zerüttete Region wird von weiteren Kämpfen erschüttert. Zeugen berichten von schweren Explosionen in Tripolis und von ganzen Familien, die in ihren Häusern gefangen sind.  Mehr als eine Woche nach Beginn der Kämpfe rivalisierender Milizen in und um Libyens ... mehr

Innenministerium bietet Frankfurt Hilfe bei Abschiebungen an

Das brandenburgische Innenministerium hat dem Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), René Wilke (Die Linke), Hilfe bei der Ausweisung kriminell gewordener Flüchtlinge angeboten. "Wir werden die Stadt beraten", sagte Ministeriumssprecher Ingo Decker am Montag ... mehr

Libyen: 400 Häftlinge fliehen aus Gefängnis in Tripolis

In Libyens Hauptstadt herrscht der Ausnahmezustand: Bei Gefechten von Milizen wurden mindestens 39 Menschen getötet – die meisten Zivilisten. Inmitten des Bürgerkriegschaos gelang außerdem Hunderten Gefangenen die Flucht. Inmitten von Gefechten rivalisierender Milizen ... mehr

Angriff auf Club: Abschiebungen werden geprüft

Zur Aufklärung der gewalttätigen Angriffe in und vor einem Club in Frankfurt (Oder) hat die Polizei eine Sonderkommission eingesetzt. Außerdem erwägt Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke), kriminell gewordene Flüchtlinge auszuweisen. Das geht aus einem Bericht ... mehr

Mob in Chemnitz: Sachsen als Laborversuch der AfD

Im Osten hofft Alexander Gauland darauf, aus der AfD eine Volkspartei zu machen. Sachsen ist dankbares Terrain, weil der Staat dort immer wieder Schwäche zeigt. Wie lange noch? Michael Kretschmer ist seit acht Monaten sächsischer Ministerpräsident. Das ist lange genug ... mehr

Chemnitz-Talk bei "Anne Will": In "Falle der Rechtsextremisten getreten"

Die Demonstrationen und Krawalle in Chemnitz waren das Thema bei Anne Will. Sie fragte ihre Runde: Was folgt nun für Zivilgesellschaft und Politik? Die Gäste Petra Köpping (SPD), Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Michael Kretschmer ... mehr

Berlin und Hamburg: Tausende demonstrieren für Seenotrettung von Flüchtlingen

Europäische Regierungen versuchen, Seenotrettung im Mittelmeer zu erschweren. Tausende sind deswegen auf die Straße gegangen, um Solidarität zu zeigen. Mehrere Tausend Menschen haben in Hamburg und Berlin für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer ... mehr

Demonstration für Seenotrettung von Flüchtlingen

Rund 2500 Menschen haben nach Veranstalterangaben in Berlin-Mitte für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer demonstriert. "Die Demo verlief vollkommen friedlich, es gab keinerlei Störungen", sagte ein Sprecher der Organisation Seebrücke. Die Polizei wollte ... mehr

Einschusslöcher im Fenster einer Flüchtlingswohnung

In zwei Fenstern seiner Wohnung im Dresdner Plattenbauviertel Gorbitz hat ein junger Eritreer drei Einschusslöcher festgestellt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag ermittelt der Staatsschutz in dem Fall. Die äußere Verglasung der Fenster der Einzimmerwohnung ... mehr

Klage von widerrechtlich abgeschobenem Afghanen vor Gericht

Knapp einen Monat nach der Rückkehr eines widerrechtlich abgeschobenen jungen Afghanen verhandelt das Verwaltungsgericht Greifswald am kommenden Mittwoch über dessen Klage. Sein Asylantrag war nach Angaben des Gerichts am 8. Februar 2017 vom Bundesamt für Migration ... mehr

Umfrage: Rechtsradikalismus vor allem ein Ost-Problem

Eine klare Mehrheit der Bürger ist einer Umfrage zufolge der Überzeugung, dass der Osten Deutschland ein größeres Problem mit Rechtsradikalismus hat als der Westen. In einer Emnid-Erhebung für die "Bild am Sonntag" äußerten 66 Prozent der Befragten diese Auffassung ... mehr

Hamburg zum "sicheren Hafen" für Flüchtlinge machen

Mehrere Tausend Demonstranten haben am Sonntag in Hamburg gefordert, die Stadt zu einem "sicheren Hafen" für Geflüchtete und aus Seenot Gerettete zu machen. Nötig seien sichere und legale Fluchtwege nach Europa sowie eine politische Lösung, damit ... mehr

Messerattacke in Chemnitz: Verdächtiger legte gefälschte Dokumente vor

Der Anlass für die Ausschreitungen in Chemnitz war eine tödliche Messerattacke auf einen 35-Jährigen. Über einen der Tatverdächtigen werden mehr und mehr Details bekannt. Der nach einer tödlichen Messerattacke in Chemnitz festgenommene Iraker Yousif ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 8 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018