Aktuelle News und Nachrichten aus dem

Irak: News zum Krieg und zum IS (ISIS)

Regierung: Erdogan als AKP-Chef bestätigt -

Regierung: Erdogan als AKP-Chef bestätigt - "Wir kapitulieren nicht"

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist auf dem Kongress seiner islamisch-konservativen AKP als Parteichef wiedergewählt worden. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Damit baute der Staatschef seine Macht innerhalb ... mehr
Ehemalige jesidische IS-Sklavin trifft nach Flucht erneut auf ihren Peiniger

Ehemalige jesidische IS-Sklavin trifft nach Flucht erneut auf ihren Peiniger

Ein jesidisches Mädchen wird im Irak von der IS-Miliz als Sklavin verkauft. Ihr gelingt die Flucht nach Deutschland. Doch drei Jahre später soll sie hier ihrem Peiniger begegnet sein. Sie flieht erneut. Eine von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verschleppte ... mehr
Terrorismus: Jesidin beklagt mangelnde Zusammenarbeit mit Ermittlern

Terrorismus: Jesidin beklagt mangelnde Zusammenarbeit mit Ermittlern

Erbil/Schwäbisch Gmünd (dpa) - Eine aus Deutschland geflohene Jesidin, die in Schwäbisch Gmünd ihrem IS-Peiniger begegnet sein soll, hat eine mangelnde Zusammenarbeit mit den Ermittlern beklagt. Die deutschen Behörden hätten sie zuletzt nicht kontaktiert, obwohl ... mehr
Konflikte: Noch 20.000 bis 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

Konflikte: Noch 20.000 bis 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

New York (dpa) - Trotz militärischer Erfolge gegen den Islamischen Staat (IS) zählt die Terrormiliz in Syrien und im Irak einem neuen UN-Bericht zufolge dort immer noch 20.000 bis 30.000 Kämpfer. Diese seien etwa gleichmäßig auf beide Nachbarländer verteilt ... mehr
UN Bericht: Bis zu 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

UN Bericht: Bis zu 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

Die IS-Miliz verfügt laut einem Bericht der UN noch immer über bis zu 30.000 Kämpfer. Und auch weiterhin schließen sich ausländische Mitglieder der Terrorgruppe an. Trotz militärischer Erfolge gegen den Islamischen Staat (IS) zählt die Terrormiliz in Syrien ... mehr

Der Irak

 
Der Irak ist ein Staat in Vorderasien. Im Norden des Landes liegt Kurdistan, das ein eigenes Parlament und eine eigene Amtssprache (Kurdisch) hat. Die Untergrundorganisation PKK kämpft politisch und mit Waffengewalt für die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates.
Der Islamische Staat (IS) ist eine seit 2003 aktive kriminelle und terroristische Vereinigung. Nach der Eroberung eines Gebietes im Nordwesten des Irak und im Osten Syriens rief der IS am 29. Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus.
Der Irak grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran und den Persischen Golf.

Jesidin: Mangelnde Zusammenarbeit mit deutschen Ermittlern

Eine aus Deutschland geflohene Jesidin, die in Schwäbisch Gmünd ihrem IS-Peiniger begegnet sein soll, hat eine mangelnde Zusammenarbeit mit den Ermittlern beklagt. Die deutschen Behörden hätten sie zuletzt nicht kontaktiert, obwohl sie im Nordirak erreichbar sei, sagte ... mehr

19-Jährige flieht aus Angst vor IS-Mann in den Irak

Eine 19-Jährige Jesidin, die als Jugendliche von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verschleppt und verkauft worden sein soll, ist nach eigenen Angaben in Deutschland ihrem ehemaligen Peiniger begegnet. Die Bundesanwaltschaft bestätigte am Freitag ... mehr

Terrorverdacht nicht erhärtet: Haftbefehl aufgehoben

Ein wegen Terrorverdachts in Bayern verhafteter Iraker ist wieder auf freiem Fuß. Die bisherigen Ermittlungen hätten den dringenden Tatverdacht gegen den 29-Jährigen nicht weiter erhärtet, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch in Karlsruhe ... mehr

Nach tödlicher Schleusung Iraker in Kiel vor Gericht

Wegen Schleusung mit Todesfolge muss sich ein Iraker bald vor Gericht verantworten. Die Hauptverhandlung am Landgericht Kiel solle am 12. September beginnen, sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Heß der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage. Der Angeklagte ... mehr

Leben mit den US-Sanktionen: "Im Iran beklaut jeder jeden"

Die iranische Wirtschaft liegt wegen der US-Sanktionen am Boden – das trifft vor allem die einfachen Leute. Drei Frauen berichten über ständige Stromausfälle, überteuerte Lebensmittel und grassierende Korruption. Jahrelang hatten die UN-Vetomächte, Deutschland ... mehr

Deutsche im Irak zu lebenslanger Haft verurteilt wegen IS-Mitgliedschaft

Ein irakisches Gericht hat mehrere Personen zu lebenslanger Haft verurteilt, weil sie sich dem IS angeschlossen haben sollen. Unter den Veurteilten ist auch eine junge Frau aus Deutschland. Eine deutsche Staatsbürgerin ist am Montag im Irak wegen Mitgliedschaft ... mehr

Deutsche Islamistin in Bagdad verurteilt: Lebenslange Haft

Eine deutsche Islamistin ist im Irak wegen ihrer Zugehörigkeit zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu Lebenslanger Haft verurteilt worden. Nadia K. sei am Montag zusammen mit einem Franzosen abgeurteilt worden, sagte ein Richter, der namentlich nicht genannt werden ... mehr

Land unterstützt Flüchtlinge aus dem Nordirak

Die grün-schwarze Landesregierung will die Versorgung für die 1000 aus dem Nordirak geflohenen Frauen und Kinder bis Ende 2021 übernehmen, wenn sie etwa zum Arzt gehen müssen oder psychologische Hilfe benötigen. Das berichten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter ... mehr

Schnell erklärt: Warum poltert Donald Trump jetzt gegen den Iran?

Trump kündigt beispiellose Konsequenzen an, sollte der Iran den USA weiter drohen. Der Konflikt scheint zu eskalieren. Doch worum streiten sie sich eigentlich? Fünf Fragen, fünf Antworten. Es waren deftige Worte in Großbuchstaben: "Bedrohen Sie niemals wieder ... mehr

Schleuser setzt 23 Flüchtlinge auf Autobahn in Bayern aus

Insgesamt 23 Flüchtlinge sind auf der A3 im Osten Bayerns von der Polizei aufgelesen worden. Ein Schleuser hatte sie ausgesetzt.  Ein Schleuser hat 23 Flüchtlinge auf der Autobahn 3 im Osten Bayerns ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Die Männer und Frauen sowie ... mehr

Tagesanbruch: Ein wunderbarer Friede, Merkel zieht Bilanz, Thriller in der Wüste

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Menschen tanzten auf den Straßen, konnten ihr Glück kaum fassen. Niemand, wirklich niemand hatte damit gerechnet, dass die Übergänge auf einmal offen ... mehr

Flüchtlinge wollen mit gekauften Ausweisen nach Deutschland

Der Handel mit falschen Identitäten wird zunehmend zum Problem. Allein in Griechenland konnten mehr als tausend Fälle aufgedeckt werden. Geflüchtete versuchen auf diesem Weg vor allem nach Deutschland einzureisen.  Die Bundespolizei beobachtet nach einem Bericht ... mehr

Irakische Armee startet Rachfeldzug gegen IS-Miliz

Die IS-Miliz hat acht Geiseln das Leben genommen. Das nimmt die irakische Armee zum Anlass, um stärker gegen IS-Zellen vorzugehen. Nach der Ermordung von acht Geiseln durch die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat die irakische Armee am Mittwoch einen ... mehr

Extremismus: Ermittler erwirken erstmals Haftbefehl gegen IS-Anhängerin

Karlsruhe (dpa) - Ermittlern ist es erstmals gelungen, gegen eine deutsche IS-Anhängerin nach ihrer Rückkehr in die Bundesrepublik einen Haftbefehl zu erwirken. Die 27 Jahre alte Jennifer W. sei am Freitag im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben festgenommen worden ... mehr

Ermittler erwirken erstmals Haftbefehl gegen IS-Anhängerin

Ermittlern ist es erstmals gelungen, gegen eine deutsche IS-Anhängerin nach ihrer Rückkehr in die Bundesrepublik einen Haftbefehl zu erwirken. Die 27 Jahre alte Jennifer W. sei am Freitag im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben festgenommen worden, teilte ... mehr

Ehemalige IS-Anhängerin in Bayern festgenommen

In Deutschland ist erstmals eine IS-Heimkehrerin verhaftet worden. Sie gehörte der Terrororganisation zwei Jahre lang an. Ermittler durchsuchten nun ihre Wohnung. Ermittlern ist es erstmals gelungen, gegen eine deutsche IS-Anhängerin nach ihrer ... mehr

Viele Kinder deutscher Dschihadisten noch in Syrien und Irak

Berlin (dpa) - Vor allem sehr junge Kinder von mutmaßlichen Dschihadisten aus Deutschland halten sich einem Zeitungsbericht zufolge noch gemeinsam mit ihren Eltern im Kriegsgebiet in Syrien und im Irak auf. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums seien 270 Frauen ... mehr

Al-Sadr und Premier Al-Abadi wollen Regierung im Irak bilden

Bagdad (dpa) - Mehr als einen Monat nach der Parlamentswahl im Irak nimmt die Regierung an Form an. Die zwei führenden schiitischen Listen schlossen sich zu einer Koalition zusammen. Der einflussreiche schiitische Kleriker Muktada ... mehr

Mordfall Susanna in Wiesbaden – Ali B.'s Mutter: "Mein Sohn ist kein Mörder"

Ali B. hat den Mord an der 14-jährigen Susanna gestanden – er sitzt in Untersuchungshaft. Seine Mutter beteuert die Unschuld ihres Sohnes – und bringt  einen anderen Mann als Täter ins Spiel.  Die Mutter des geständigen Verdächtigen im Mordfall Susanna hat ihren ... mehr

Kriminalität: Strafverteidiger kritisieren Rückführung von Ali B.

Wiesbaden (dpa) - Für die Ermittler war die schnelle Rückführung von Ali B., des Tatverdächtigen im Mordfall Susanna, aus dem Nordirak ein Erfolg. Strafverteidiger sehen dies jedoch als problematisch an. "Ich glaube, man wollte einfach einen schnellen ... mehr

Strafverteidiger: Rückführungs-Art von Ali B. problematisch

Deutsche Strafverteidiger kritisieren die Festnahme von Ali B. im Irak scharf. Für sie ist klar: Die Polizei wollte einen schnellen Ermittlungserfolg. Und der ging auf Kosten des Rechtsstaats.  Für die Ermittler war die schnelle ... mehr

Mehr zum Thema Irak im Web suchen

Mordfall Susanna: Kritik an Art der Rückführung von Ali B.

Wiesbaden (dpa) - Strafverteidiger halten die schnelle Rückführung von Ali B., des Tatverdächtigen im Mordfall Susanna, aus dem Nordirak zurück nach Deutschland für problematisch. Man wollte einfach einen schnellen Ermittlungserfolg, sagte ... mehr

Verdächtiger im Fall Susanna verzichtete auf Anwalt

Der Verdächtige im Mordfall Susanna hat bei seinen Vernehmungen auf einen Anwalt an seiner Seite verzichtet. "Er hat ausdrücklich erklärt, dass er keinen Verteidiger möchte", sagte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag in Wiesbaden. Zuvor hatte "Spiegel Online ... mehr

Tote Menschen in Kühllaster: Ein Schock, der Merkels Flüchtlingspolitik veränderte

Im Jahr 2015 erstickten 71 Flüchtlinge qualvoll im Laderaum eines Lastwagens. Die brutalen Schlepper wurden nun zu harten Haftstrafen verurteilt. Ein Rückblick. Am Vormittag des 27. August 2015 machen die österreichischen Polizisten Harald Seitz und Gerald Gangl ... mehr

Fall Susanna – Ali B.: Irak wirft Bundesregierung Rechtsverstoß vor

Bundespolizei-Chef Dieter Romann flog persönlich in den Irak, um Ali B. zurück nach Deutschland zu bringen. Nun wachsen Zweifel und Kritik an der Aktion – auch im Ausland. Die irakische Regierung hat im Fall Susanna die Übergabe des Tatverdächtigen Ali B. an Deutschland ... mehr

Fall Susanna: Ali B.'s Festnahme – Heldenhafter Einsatz oder Justizskandal?

Im Mordfall Susanna hat der Chef der Bundespolizei den Tatverdächtigen Ali B. persönlich aus dem Irak zurück nach Deutschland gebracht – möglicherweise illegal. Zwei Meinungen dazu. Als Bundespolizeichef Dieter Romann gemeinsam mit weiteren Beamten ... mehr

Kriminalität - Irak: Übergabe von Ali B. an Deutschland war Rechtsverstoß

Wiesbaden/Bagdad (dpa) - Das Vorgehen der Ermittler im Mordfall Susanna hat die Regierung des Irak verärgert. Die Übergabe des Tatverdächtigen sei ein Rechtsverstoß gewesen, teilte das Außenministerium in Bagdad mit. Es gebe zwischen beiden Ländern kein Abkommen ... mehr

Bisher keine irakische Protestnote im Fall Ali B.

Obwohl das irakische Außenministerium die Übergabe des Tatverdächtigen im Fall Susanna als Rechtsverstoß kritisiert, gibt es bislang keine offizielle Protestnote aus Bagdad. "Uns ist keine Note zugegangen", versicherte am Mittwoch eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes ... mehr

Kriminalität: Iraks Regierung sieht in Übergabe von Ali B. Rechtsverstoß

Bagdad (dpa) - Die irakische Regierung hat die Übergabe des Tatverdächtigen im Fall Susanna an Deutschland als Rechtsverstoß kritisiert. Es gebe zwischen beiden Ländern kein Abkommen über eine Auslieferung von gesuchten Personen, teilte das Außenministerium in Bagdad ... mehr

Mordverdächtiger im Fall Susanna wohl älter: Härtere Strafe?

Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna aus Mainz, Ali B., war im Gegensatz zu ersten Angaben zum Tatzeitpunkt vermutlich bereits 21 Jahre alt. Damit gälte er vor Gericht nicht mehr als Heranwachsender - und müsste im Falle einer Verurteilung mit einer deutlich ... mehr

Kriminalität: Mordverdächtiger im Fall Susanna wohl älter

Wiesbaden/Mainz (dpa) - Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna aus Mainz, Ali B., war im Gegensatz zu ersten Angaben zum Tatzeitpunkt vermutlich bereits 21 Jahre alt. Damit gälte er vor Gericht nicht mehr als Heranwachsender - und müsste im Falle einer ... mehr

Mordfall Susanna F. in Wiesbaden: Ali B. wohl älter als zuerst angenommen

Ali B. soll acht Monate älter sein als bislang angenommen. In dem Fall könnte der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna nicht mit einer Jugendstrafe rechnen. Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna, Ali B., war zum Tatzeitpunkt vermutlich ... mehr

Getötete Susanna in Mainz im kleinen Kreis beigesetzt

Die getötete 14-jährige Susanna ist am Dienstag in ihrer Heimatstadt Mainz beigesetzt worden. Die Öffentlichkeit war davon ausgeschlossen. Eine Polizeisprecherin schätzte die Zahl der Trauergäste auf dem Jüdischen Friedhof in Mainz auf rund 100. Etwa 20 Polizisten ... mehr

Staatsanwaltschaft: Ali B. älter als zuerst angenommen?

Wiesbaden (dpa) - Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna, Ali B., war zum Tatzeitpunkt vermutlich älter als angegeben. Die ergebe sich unter Vorbehalt aus Informationen des irakischen Generalkonsulats in Frankfurt, sagte Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn. Demnach ... mehr

Kriminalität: Ermittler prüfen Aussagen von Ali B. im Fall Susanna

Wiesbaden/Mainz (dpa) - Die Ermittler nehmen nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna die Aussagen des Tatverdächtigen Ali B. und weiterer Zeugen unter die Lupe. Man arbeite auf Hochtouren an der Auswertung der umfangreichen Angaben des inhaftierten ... mehr

Fall Susanna: Mutmaßliches anderes Opfer ist Deutsche

Bei den Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Mörder des Mädchens Susanna, Ali B., sind die Angaben zur Staatsangehörigkeit eines weiteren mutmaßlichen Opfers des Mannes korrigiert worden. Eine Elfjährige, die nach eigenen Angaben im März von einem Mann aus B.s Unterkunft ... mehr

Rund 150 Menschen bei stillem Gedenken an tote Susanna

Mit einem stillen Gedenken haben rund 150 Menschen in Mainz nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna ein Signal der Trauer und des Miteinanders setzen wollen. Mainzer Bürger, Vertreter von Gewerkschaften, Kirchen und Politik versammelten sich am Montag ... mehr

Bouffier über Ali B.: Staat muss Handlungsfähigkeit beweisen

Angesichts des gewaltsamen Todes der 14-jährigen Susanna muss der Staat nach den Worten des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) nun zeigen, dass er handlungsfähig ist. Und er müsse der Bevölkerung zeigen, dass er die Sicherheit ... mehr

Fall Susanna: Zeugenvernehmungen und Suche nach Papieren

Wiesbaden (dpa) - Die Ermittlungen im Fall des getöteten Mädchens Susanna konzentrieren sich auf den Abgleich der Aussagen des Tatverdächtigen Ali B. und die Vernehmung weiterer Zeugen. Es werde auf Hochtouren an der Auswertung der umfangreichen Angaben ... mehr

Ali B. in U-Haft - viele Fragen im Fall Susanna weiter offen

Mainz (dpa) - Der gewaltsame Tod der 14-jährigen Susanna beschäftigt auch nach dem Geständnis des Verdächtigen Ali B. weiter die Ermittler. Der 20 Jahre alte Iraker gestand, die 14-Jährige getötet zu haben, bestritt aber eine Vergewaltigung. Er kam in Frankfurt ... mehr

Tagesanbruch: Trumps Doppelschlag, die Stunde der Autokraten, der Fall Ali B.

Liebe Leserinnen und Leser, was für ein Wochenende! Im fernen Kanada zerbröselt der Glaube daran, dass Europa und die USA unter Trump noch etwas gemeinsam haben, in der noch ferneren chinesischen Hafenstadt Qingdao nutzen die Autokraten die Gunst der Stunde ... mehr

Ali B. gesteht Tötung von Susanna - U-Haft

Wiesbaden (dpa) - Ali B. hat gestanden, die 14 Jahre alte Susanna getötet zu haben. Der Verdächtige hat in einer ersten Vernehmung der Ermittler in Wiesbaden aber bestritten, das Mädchen vergewaltigt zu haben. Der Iraker sitzt nun in Untersuchungshaft in einer ... mehr

Fall Susanna: Ali B. gesteht Tötung der 14-Jährigen

Wiesbaden (dpa) - Der im Fall Susanna gefasste Verdächtige Ali B. hat die Tötung der 14-Jährigen gestanden. Eine Ermittlungsrichterin ordnete Untersuchungshaft an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Abend in Wiesbaden mitteilten. Die Vergewaltigung bestreitet ... mehr

Kriminalität - Fall Susanna: Ali B. nach Geständnis in U-Haft

Wiesbaden/Frankfurt (dpa) - Der im Fall Susanna gefasste Verdächtige Ali B. hat die Tötung der 14-Jährigen gestanden. Eine Ermittlungsrichterin ordnete Untersuchungshaft an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Wiesbaden mitteilten. Der 20-jährige Iraker wurde in einem ... mehr

Oberstaatsanwalt: Ali B. hat Tötung von Susanna gestanden

Der im Fall Susanna verdächtige Ali B. hat die Tötung der 14-Jährigen laut Staatsanwaltschaft gestanden. "Er hat sich dahingehend geständig eingelassen, dass er Susanna F. umgebracht habe, eine Vergewaltigung wurde durch ihn allerdings bestritten", teilte ... mehr

Verdächtiger im Fall Susanna kommt in U-Haft

Wiesbaden (dpa) - Der Hauptverdächtige im Fall der getöteten 14-jährigen Susanna kommt in Untersuchungshaft. Das habe die Ermittlungsrichterin angeordnet, teilte die Polizei Westhessen auf Twitter mit. Der 20 Jahre alte Iraker Ali B. hatte zuvor stundenlang ... mehr

Fall Susanna: Verdächtiger Ali B. sagt umfassend aus

Wiesbaden (dpa) - Der Verdächtige im Fall der getöteten Susanna hat sich bei seiner Haftprüfung nach dpa-Informationen umfassend geäußert. Der 20 Jahre alte Ali B. ist im Wiesbadener Polizeipräsidium mehrere Stunden lang von einer Amtsrichterin vernommen worden ... mehr

Türkische Luftwaffe bombardiert erneut PKK im Nordirak

Istanbul (dpa) - Die türkische Luftwaffe hat erneut Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak bombardiert. 14 Ziele - darunter Verstecke und Munitionslager - seien in der Region Kandil zerstört worden, teilten ... mehr

Haftrichterin erwartet Tatverdächtigen Ali B.

Wiesbaden (dpa) - Der Verdächtige im Fall der getöteten Susanna muss heute zur Haftrichterin. Es sei vorgesehen, Ali B. im Laufe des Tages der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Wiesbaden vorzuführen, hatte das Polizeipräsidium Westhessen mitgeteilt. In Wiesbaden ... mehr

Nächtliche Vernehmung zum Fall Susanna: Rückkehr von Ali B.

Erbil (dpa) - Nächtliche Vernehmung zum Fall Susanna: Gleich nach der Rückkehr nach Deutschland ist Ali B., der das 14-jährige Mädchen vergewaltigt und ermordet haben soll, zur Vernehmung nach Wiesbaden gebracht worden. Polizisten einer Spezialeinheit nahmen ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe