Thema

Israel

Radsport - Giro-Prolog in Jerusalem als Fest: Dumoulin gewinnt

Radsport - Giro-Prolog in Jerusalem als Fest: Dumoulin gewinnt

Jerusalem (dpa) - Der spektakuläre 101. Giro d'Italia hat am Freitag im schwülheißen Jerusalem mit dem Zeitfahrsieg des Vorjahressiegers Tom Dumoulin begonnen. Der Sunweb-Kapitän, der den Australier Rohan Dennis und den Belgier Victor Campenaerts (beide +2 Sekunden ... mehr
Müller: Auch Muslime müssen religiöse Vielfalt respektieren

Müller: Auch Muslime müssen religiöse Vielfalt respektieren

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat zum Israel-Tag den Respekt aller Religionen in der Stadt gefordert. Die jüngst von Muslimen begangenen antisemtischen Attacken seien ein "Alarmsignal", sagte Müller am Freitag bei einem ... mehr
Musiker Abi Ofarim ist tot

Musiker Abi Ofarim ist tot

Der israelische Musiker Abi Ofarim ist tot. Der 80-Jährige sei am Freitag friedlich in München eingeschlafen, sagte die Managerin seines Sohnes Gil der Deutschen Presse-Agentur. Neben Gil hätten auch dessen Bruder Tal und die Lebensgefährtin von Abi Ofarim den Musiker ... mehr
Radsport: Froome und Siutsou stürzen vor Giro-Prolog

Radsport: Froome und Siutsou stürzen vor Giro-Prolog

Jerusalem (dpa) - Topfavorit Chris Froome und Konstantin Siutsou sind bei der Streckenbesichtigung des Prologs des 101. Giro d'Italia am Mittag in der Altstadt Jerusalems gestürzt. Während sich der Brite vom Sky-Team nur Schürfwunden zuzog, erwischte ... mehr
70 Jahre Israel: Laschet lädt seine Amtsvorgänger ein

70 Jahre Israel: Laschet lädt seine Amtsvorgänger ein

Zum 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel lädt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am 14. Mai seine Amtsvorgänger zu einem festlichen Mittagessen ein. Hannelore Kraft, Jürgen Rüttgers, Wolfgang Clement ... mehr

170 Palästinenser bei Protesten an Gaza-Grenze verletzt

Gaza (dpa) - Bei erneuten Konfrontationen mit israelischen Soldaten sind an der Gaza-Grenze 170 Palästinenser verletzt worden. 22 seien von scharfer Munition getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza mit. Die israelische Armee sprach ... mehr

Musiker Abi Ofarim ist tot

München (dpa) - Der israelische Musiker Abi Ofarim ist tot. Der 80-Jährige starb nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in München. Zuvor hatte das Magazin «Bunte» darüber berichtet. Ofarim, der mit bürgerlichem Namen Abraham Reichstadt hieß, feierte ... mehr

Musiker Abi Ofarim ist tot

München (dpa) - Der israelische Musiker Abi Ofarim ist tot. Der 80-Jährige starb nach Informationen der Deutschen Presse-Agenturheute in München. Zuvor hatte das Magazin «Bunte» darüber berichtet. mehr

Abbas entschuldigt sich für Aussagen zum Holocaust

Ramallah (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat sich für seine als antisemitisch kritisierten Aussagen zum Holocaust entschuldigt. «Wenn Menschen durch meine Aussagen gekränkt wurden, besonders Menschen des jüdischen Glaubens, entschuldige ich mich bei ihnen ... mehr

Radsport: Das bringt der erste Tag des 101. Giro d'Italia

Jerusalem (dpa) - Der 101. Giro d'Italia beginnt am Freitag mit einem 9,7 Kilometer langen Prolog an einem besonderen Ort. Er startet in der Altstadt Jerusalems. DIE STRECKE: Der Kurs ist hügelig und technisch anspruchsvoll. Als letzter der 176 Starter ... mehr

101. Giro d'Italia beginnt in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Die erste große Länder-Rundfahrt außerhalb Europas beginnt am Freitag in Jerusalem. Favorit beim 9,7 Kilometer-Prolog des 101. Giro d'Italia sind Vorjahressieger Tom Dumoulin vom deutschen Sunweb-Team und der ehemalige Stunden-Weltrekordler ... mehr

Mehr zum Thema Israel im Web suchen

Radsport: Knees verteidigt Giro-Start von Team-Kapitän Froome

Jerusalem (dpa) - Der deutsche Radprofi Christian Knees hat den Start des unter Doping-Verdacht stehenden Chris Froome beim Giro d'Italia in Jerusalem verteidigt. "Er ist nicht schuldig, warum sollte er hier nicht starten?", sagte Knees der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Radsport - 101. Giro d'Italia: Froome startet unter Doping-Verdacht

Jerusalem (dpa) - Exotischer Startort, ein Topfavorit unter Doping-Verdacht und Lance Armstrong als Zaungast: Der 101. Giro d'Italia, der am Freitag in Jerusalem mit einem 9,7 Kilometer-Prolog beginnt, produziert ganz besondere Schlagzeilen. Wegen der schwelenden ... mehr

Woidke verurteilt Äußerungen von Abbas: "unerträglich"

Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hat Äußerungen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zum Holocaust als unerträglich verurteilt. "Er hat eine Grenze überschritten. Mir ist völlig egal, ob er glaubte, sich dazu aus innerparteilichen ... mehr

Konflikte - Maas: IAEA sieht keinen Verstoß von Iran gegen Atomabkommen

Addis Abeba (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas bei der Überprüfung der israelischen Vorwürfe gegen den Iran bisher keine Hinweise auf einen Verstoß gegen das Atomabkommen gefunden ... mehr

Froome vor Giro-Start in Jerusalem: «Nichts verkehrt gemacht»

Jerusalem (dpa) - Radprofi Chris Froome hat zwei Tage vor dem Start des 101. Giro d'Italia in Jerusalem erneut seine Unschuld in der seit fast acht Monaten ungeklärten Affäre um seine erhöhten Salbutamol-Werte beteuert. «Ich weiß, dass ich nichts verkehrt gemacht ... mehr

Radsport - Froome vor Giro-Start: "Nichts verkehrt gemacht"

Jerusalem (dpa) - Radprofi Chris Froome hat zwei Tage vor dem Start des 101. Giro d'Italia in Jerusalem erneut seine Unschuld in der seit fast acht Monaten ungeklärten Affäre um seine erhöhten Salbutamol-Werte beteuert. "Ich weiß, dass ich nichts verkehrt gemacht ... mehr

Merkel will Iran-Deal nicht aufkündigen

Donald Trump hält das Atomabkommen mit dem Iran für einen "schrecklichen Deal". Angela Merkel aber will daran festhalten. Wird sie den US-Präsidenten umstimmen können? Kanzlerin Angela Merkel hält am Atomabkommen mit dem Iran fest, fordert ... mehr

Radsport: Gino Bartali erhält israelische Ehrenstaatsbürgerschaft

Jerusalem (dpa) - Zwei Tage vor dem Start des Giro d'Italia in Jerusalem hat die italienische Radsport-Legende Gino Bartali posthum die israelische Ehrenstaatsbürgerschaft erhalten. 15 Radsportler nahmen am 2. Mai an einer Gedenkfahrt ... mehr

Empörung nach Abbas-Aussagen zum Holocaust

Palästinenserpräsident Abbas äußert sich antisemitisch. Er unterstellt den Juden eine Mitschuld am Holocaust. Die Äußerungen sorgen international für Entsetzen. Israel hat empört auf Aussagen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zum Holocaust reagiert. "Abu Masen ... mehr

Radsport - Giro-Start in Jerusalem: Sicherheit im Fokus

Jerusalem (dpa) - Die Altstadt von Jerusalem bietet die beeindruckende Kulisse, tausende Polizisten, Spezialeinheiten und private Wachmänner sollen Sicherheit gewähren, weltweit werden eine Milliarde TV-Zuschauer erwartet. Das 27 Millionen-Spektakel Giro d'Italia ... mehr

Konflikte: Maas will Israels Atom-Vorwürfe gegen den Iran überprüfen

Berlin (dpa) - Nach den Lügen-Vorwürfen Israels in Richtung Iran wegen eines früheren Atomwaffenprogramms sieht die Bundesregierung die Internationale Atomenergiebehörde IAEA am Zug. Israel müsse der Behörde schnellstmöglich Zugang zu ihren Informationen geben, sagte ... mehr

Palästinenserpräsident Abbas: Juden waren Schuld an Holocaust

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat in einer Rede dem jüdischen Volk die Schuld am Holocaust gegeben. Sie hätten die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nazis mit ihrem "sozialen Verhalten" selbst ausgelöst. Der Holocaust sei nicht durch Antisemitismus ... mehr

Deutschland will Israels Atom-Vorwürfe gegen Iran prüfen

Israel beschuldigt den Iran, vor dem Atomabkommen über die Ziele seines Nuklearprogramms gelogen zu haben. Deutschland fordert nun eine internationale Prüfung. Israels Geheimdienst soll zehntausende Dokumente aus einem "geheimen Atomarchiv" in Teheran haben ... mehr

Tiere: Zoo in Israel entzückt mit Video von fünf Eulenküken

Tel Aviv (dpa) - Eng schmiegen sie sich in einem Käfig aneinander: Fünf Eulenküken sind in Israel in eine Wildtierklinik gebracht worden, nachdem sie aus dem Nest gefallen waren. Das Nest sei beschädigt worden, teilte eine Sprecherin des Safari ... mehr

Deutschland will Israels Atom-Vorwürfe gegen Iran prüfen

Berlin (dpa) - Nach den Lügen-Vorwürfen Israels in Richtung Iran wegen eines früheren Atomwaffenprogramms sieht die Bundesregierung die Internationale Atomenergiebehörde IAEA am Zug. Israel müsse der Behörde schnellstmöglich Zugang zu ihren Informationen geben, sagte ... mehr

Konflikte - Atom-Vorwürfe: Streit Israels mit Iran eskaliert

Tel Aviv/Teheran/Damaskus (dpa) - Die Sorge vor einem Krieg zwischen Israel und dem Iran wächst. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu warf der Führung in Teheran am Montagabend in einer dramatischen Präsentation vor, sie habe umfangreiches ... mehr

Atomenergiebehörde IAEA weist Israels Anschuldigungen an Iran zurück

Die neuen Anschuldigungen gegen den Iran werden unterschiedlich aufgenommen. Während die USA von Beweisen für ein Atomwaffenprogramm sprechen, verneint die IAEA genau dies. Nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) gibt es "keine glaubwürdigen Hinweise ... mehr

Maas: IAEA muss Israels Vorwürfe gegen den Iran prüfen

Berlin (dpa) - Nach den Vorwürfen Israels in Richtung Iran, weiter heimlich Atomwaffenpläne aufzubewahren, sieht die Bundesregierung die Internationale Atomenergiebehörde IAEA am Zuge. Die Behörde müsse schnellstmöglich Zugang zu den israelischen Informationen bekommen ... mehr

Brandenburg kooperiert mit Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

Das Brandenburger Bildungsministerium hat eine Kooperationsvereinbarung mit der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem geschlossen. Die Geschichte des "unvorstellbaren Zivilisationsbruchs Holocaust" lehre vor allem, den Menschen als Menschen zu sehen, sagte ... mehr

IAEA verteidigt Atomabkommen mit Iran

Wien (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde hat nach den Anschuldigungen Israels gegen den Iran das Atomabkommen von 2015 verteidigt. In einer Stellungnahme verwies sie auf ihren Abschlussbericht, wonach sie seit 2009 keine glaubwürdigen Hinweise mehr darauf ... mehr

Netanjahu über Iran: "Neue und schlüssige Beweise" für Atomwaffenprogramm

Der Vorwurf steht seit Langem im Raum. Nun will Israel schlüssige Beweise dafür haben, dass der Iran an der Atombombe baute. Die Enthüllungen kommen zu einem heiklen Zeitpunkt. Israel verfügt nach Angaben von Ministerpräsident  Benjamin Netanjahu ... mehr

Mogherini sieht keine Beweise für Bruch des Atomdeals

Brüssel (dpa) - Nach Einschätzung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini hat Israels Premier Benjamin Netanjahu bisher keine Beweise dafür präsentiert, dass sich der Iran nicht an das Atomabkommen hält. Die Präsentation Netanjahus vom Montag habe die Vertragstreue ... mehr

Iran: Netanjahus Anschuldigung zum Atomwaffenprogramm alt

Teheran (dpa) – Der Iran weist die von Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu erhobene Behauptung zurück, das Land habe umfangreiches Know-how zum Atomwaffenbau heimlich aufbewahrt. Bei der Präsentation Netanjahus handele es sich um alte Anschuldigungen, mit denen ... mehr

Mogherini: Keine Beweise für Bruch des Atomdeals durch Iran

Brüssel (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach erster Einschätzung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini bislang keine Beweise dafür präsentiert, dass sich der Iran nicht an das Abkommen zum Verzicht auf Atomwaffen ... mehr

Konflikte - Netanjahu: Dokumente beweisen Irans Streben nach Atomwaffen

Tel Aviv (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wirft dem Iran vor, umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe für einen möglichen künftigen Gebrauch heimlich aufbewahrt zu haben. Dies zeigten Zehntausende Dokumente aus einem "geheimen Atomarchiv ... mehr

Trump sieht sich durch Israels Vorwürfe gegen Iran bestätigt

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump sieht sich durch die israelischen Vorwürfe gegen den Iran in seiner harten Haltung gegen Teheran bestätigt und hat das Atomabkommen erneut kritisiert. Die Präsentation des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu ... mehr

Netanjahu: Iran hat Know-how zum Atomwaffenbau aufbewahrt

Tel Aviv (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wirft dem Iran vor, umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe für einen möglichen künftigen Gebrauch heimlich aufbewahrt zu haben. Dies zeigten Zehntausende Dokumente aus einem «geheimen Atomarchiv ... mehr

Netanjahu will wichtige Rede zu Iran halten

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will am Abend überraschend eine Ansprache zum Thema Iran halten. Bei der Rede (19.00 MESZ) solle es um eine «entscheidende Entwicklung in der Frage des Atomabkommens mit dem Iran» gehen, teilte Netanjahus ... mehr

Film - "7 Tage in Entebbe": Daniel Brühl als Flugzeugentführer

Berlin (dpa) - Sommer 1976: Palästinensische und deutsche Terroristen entführen einen Air-France-Flug und halten die Welt tagelang in Atem. Entebbe in Uganda wird schließlich Schauplatz der Geiselbefreiung durch israelische Spezialkräfte und brennt sich ins kollektive ... mehr

Angriffe in Syrien: Sorge vor Eskalation

Damaskus (dpa) - Schwere Raketenangriffe in Syrien haben Sorge vor einem direkten militärischen Konflikt zwischen Israel und dem Iran geschürt. Bei den Attacken am späten Sonntagabend auf Militärziele in mehreren Teilen des Landes wurden der Syrischen Beobachtungsstelle ... mehr

Universitäten Tel Aviv und Potsdam: Partnerschaft vereinbart

Im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) haben die Universitäten Potsdam und Tel Aviv am Montag eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die Vereinbarung über eine Zusammenarbeit vor allem in den Bereichen Forschung, Wissens ... mehr

Nach Raketenangriff in Syrien: Israel-Minister droht dem Iran

Nach Raketenangriffen auf Militärziele in Syrien hat der israelische Geheimdienstminister den Abzug iranischer Truppen gefordert. Israel werde "alles unternehmen, was notwendig ist". Israel kommentiert Spekulationen nicht, nach denen der Staat für Raketenangriffe ... mehr

Syrien-Krieg: Raketenangriffe erschüttern Militärstützpunkte

Ein riesiger Feuerball am Himmel: Erneut haben Raketen militärische Einrichtungen in Syrien getroffen. Das syrische Staatsfernsehen zeigt Bilder von schweren Explosionen. Wer ist für den Angriff verantwortlich? Eine Serie von schweren Explosionen hat in Syrien mehrere ... mehr

Explosionen erschüttern Militärstützpunkte in Syrien

Damaskus (dpa) - Eine Serie von schweren Explosionen hat am Abend in Syrien mehrere Stützpunkte der Armee und iranischer Milizen erschüttert. Nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden unter anderem ein Hauptquartier bei Hama sowie ... mehr

Israelische Soldaten erschießen drei Palästinenser an Gaza-Grenzzaun

Tel Aviv (dpa) - Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben drei Palästinenser an der Grenze zum Gazastreifen erschossen. Zwei der mutmaßlichen Islamisten seien getötet worden, nachdem sie den Sperrzaun durchbrochen und Sprengsätze in Richtung der israelischen ... mehr

Israeli vor Berliner Club beschimpft

In Berlin Friedrichshain ist ein 24 Jahre alter Israeli am Sonntagmorgen fremdenfeindlich beschimpft worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann gerade einen Club in der Nähe des Ostbahnhofs verlassen, als ein Mann ihm Drogen zum Kauf anbot ... mehr

Netanjahu will mit Pompeo über Atomabkommen mit Iran sprechen

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will mit dem neuen US-Außenminister Mike Pompeo über das künftige Vorgehen gegenüber dem Iran sprechen. Wenige Stunden vor einem geplanten Treffen mit Pompeo sagte Netanjahu, er wolle ... mehr

Judo: Drei EM-Medaillen stimmen Judokas zuversichtlich

Tel Aviv (dpa) - Nach der erfolgreichen Europameisterschaft mit drei Medaillen starten die deutschen Judokas optimistisch in die im Mai beginnende Olympia-Qualifikation für Tokio 2020. "Das gibt das nötige Selbstbewusstsein und den nötigen Rückenwind", sagte ... mehr

Film - Steven Spielberg: "Schindlers Liste"-Dreh war besonders hart

New York (dpa) - Kein Film soll Steven Spielberg (71) so mitgenommen haben wie sein Holocaust-Drama "Schindlers Liste". Besonders erschütternd seien für die gesamte Filmcrew die Dreharbeiten im Konzentrationslager Auschwitz gewesen, sagte ... mehr

Regierungschef Woidke reist nach Israel

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) beginnt heute einen fünftägigen Besuch in Israel und in den Palästinensischen Gebieten. Dabei sollen auch eine Kooperation der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem mit Brandenburg sowie eine strategische ... mehr

Judo: Judoka Wagner holt Bronze bei EM

Tel Aviv (dpa) - Judoka Anna-Maria Wagner hat zum Abschluss der Europameisterschaften in Tel Aviv die dritte Medaille für das deutsche Team erkämpft. Die 21-Jährige aus Ravensburg setzte sich in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm im Kampf um Rang drei gegen ... mehr

Judo - Knappe Final-Niederlage: Judoka Stoll erneut EM-Zweite

Tel Aviv (dpa) - Judoka Theresa Stoll ist zum zweiten Mal nacheinander Vize-Europameisterin. Die 22-Jährige unterlag bei der EM in Tel Aviv im Finale der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Nora Gjakova aus dem Kosovo 40 Sekunden vor dem Ende durch Ippon. Die deutsche ... mehr

Israel: Neun Jugendliche bei Unwetter getötet

In Israel gibt es seit Tagen schwere Überschwemmungen. Im Süden des Landes haben die Unwetter nun mehrere Jugendliche das Leben gekostet. Bei schweren Überschwemmungen im Süden Israels sind am Donnerstag mindestens neun Jugendliche getötet worden. Dies teilte ... mehr

Sieben Jugendliche in Israel getötet

Tel Aviv (dpa) - Bei schweren Überschwemmungen im Süden Israels sind mindestens sieben Jugendliche getötet worden. Dies teilte der Rettungsdienst Zaka bei Twitter mit. Laut Rundfunk wurden weitere Teenager vermisst, man fürchte um ihr Leben. Bereits gestern waren ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018