• Home
  • Themen
  • Kündigung


Kündigung

Kündigung

Empfehlungen

Kündigung

Aktuelles

Darf mir mein Chef kündigen, wenn ich unentschuldigt fehle?

Wer nicht zur Arbeit kommt, ohne einen Grund zu nennen, muss mit Konsequenzen rechnen. Doch darf der Chef bereits eine fristlose Kündigung aussprechen?

Ein Arbeitnehmer erhält seine Kündigung (Symbolbild): Der Weg zur fristlosen Entlassung ist klar geregelt.

Egal ob als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber: Für ein verbrauchtes Arbeitsverhältnis gibt es eine Menge an Kündigungsgründen. Doch müssen Kündigungen immer begründet werden?

Mann mit einem Brief (Symbolbild): Eine fristlose Kündigung muss begründet werden.
Von Dominic Jung

Der Geschäftsführer einer Dachdeckerfirma in Lengerich hatte auf Facebook drastische Maßnahmen angekündigt. Mitarbeiter, die sich impfen ließen, würden rausgeworfen.

Ein Dachdecker mit Werkzeug bei einem Dachfenster (Symbolbild). Ein Betrieb in Nordrhein-Westfalen hatte angedroht, impfwilligen Mitarbeitern zu kündigen.

Wer selbst kündigt, erhält vom Staat oft zunächst kein Arbeitslosengeld. Diese Sperrfrist aber können Sie umgehen. Wie genau das geht, erfahren Sie hier.

Eine Kündigung (Symbolbild): Wenn Sie selbst kündigen, kann die Arbeitsagentur eine Sperrfrist für das Arbeitslosengeld verhängen.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Wird Ihnen fristlos gekündigt, ist Ihr Arbeitsverhältnis sofort beendet. Wir erklären, wann eine fristlose Kündigung gesetzlich erlaubt ist und welche Fristen trotzdem beachtet werden müssen.

Ein Mitarbeiter muss seine Sachen packen (Symbolbild): Für eine fristlose Kündigung gibt es hohe Hürden.
Von Dominic Jung

Jan Schlaudraff hat vor Gericht gegen Ex-Klub Hannover gewonnen. Die fristlose Kündigung gegen den ehemaligen Sportdirektor ist ungültig. Ihm stehen mehrere Zehntausend Euro zu. Kurios: Sein Vertrag läuft erstmal weiter.

Jan Schlaudraff: Als Spieler absolvierte er 140 Bundesligaspiele für Hannover 96.

Von wegen Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Wie sieht es mit Kündigungen nach der Elternzeit aus? Und kann ich einfach in Teilzeit weiterarbeiten? t-online klärt Sie auf.

Junge Geschäftsfrau und Mutter mit Kind auf dem Arm telefoniert
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Eine Kündigung per Einschreiben verschicken gilt als sichere Variante. Doch das stimmt nicht ganz. Hierbei sollten Sie einiges beachten, damit die Kündigung auch wirklich ankommt.

Brief in Postkasten (Symbolbild): Eine Kündigung als herkömmlichen Brief zu verschicken, ist unsicher. Doch auch das Einschreiben hat seine Tücken.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Der Kristallkonzern Swarovski soll auf Bildschirmen angezeigt haben, welche Beschäftigte ihren Job verlieren. Die österreichische Arbeiterkammer ist empört, Swarovski nennt das Vorgehen "bedauerlich".

Swarovski-Geschäft (Archivbild): Der Kristallkonzern soll eine harsche Methode angewandt haben, um Mitarbeiter über ihre Kündigung zu informieren.

Silvester ist nicht mehr weit. Wer sich vor dem Jahreswechsel mit Böllern eindeckt, sollte bedenken: Wer gefährliche Sprengkörper zuhause...

Nicht zugelassene Böller dürfen nicht zuhause gelagert werden.

Nicht immer sind Mieter und Vermieter sich einig. Doch wie groß der Streit auch sein mag, Mietern sollte klar sein: Wer mit Gewalt droht,...

Wer dem Vermieter oder seinen Mitarbeitern mit Gewalt droht, muss damit rechnen, dass ihm der Mietvertrag gekündigt wird.

Aus Ärger über die Darstellung einer Moschee auf dem Trikot des Klubs, hat ein Mitglied des 1. FC Köln dem Verein gekündigt. Ein Vorfall, den die Geißböcke "gerne" bestätigen, wie sie auf Twitter mitteilten.

Eine Eckfahne mit dem Logo des 1. FC Köln: Das Design der Klubtrikots verärgerte eine Mitglied des Vereins so sehr, dass es kündigte.

Mainz 05 stellt sich gegen Rassismus. Auf seiner Homepage veröffentlicht der Verein die Kündigung eines Mitglieds und die Antwort darauf. Das Ex-Mitglied begründet den Austritt mit zu vielen dunkelhäutigen Spielern.

Der FSV Mainz 05 hat sich auf seiner Homepage gegen Rassismus positioniert. Auch Spieler Pierre Kunde feierte sein Tor gegen Frankfurt aus Protest gegen Rassismus aufs Knie.
Von Till Oppermann

Eine Frau in Münster wollte ihre Kündigung offenbar nicht einfach hinnehmen. Sie schlägt mit einem Beil auf den zuständigen Kollegen ein. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft vorläufig wegen eines Mordversuchs.

Polizeiwagen: Eine Frau soll in Münster ihren Kollegen angegriffen haben.

Kurzarbeit, Kündigung oder schlicht keine Aufträge mehr: Die Corona-Krise schlägt bei vielen finanziell voll durch. Doch die laufenden Kosten wollen bezahlt werden – zum Beispiel die Miete. Was Mieter beachten sollten.

Eine Wohnungsbesichtigung: Auf diese Dinge müssen Mieter in der Corona-Krise achten.

Wer etwas auf Facebook oder Twitter postet, sollte dabei auch an seinen Arbeitgeber denken. Denn wer dabei Geschäftsgeheimnisse verrät, oder seinen Arbeitgeber beleidigt, kann seinen Job verlieren.

Logos verschiedener Social-Media-Plattformen: Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter sagen, ob sie Soziale Netzwerke am Arbeitsplatz nutzen dürfen.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website