• Home
  • Themen
  • Recep Tayyip Erdogan


Recep Tayyip Erdogan

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan verschiebt Offensive gegen Kurden

Der türkische Präsident Erdogan will nun doch nicht gleich die Kurden in Nordsyrien angreifen. Doch auch ewig warten will er nicht. Die Kurden sehen den Kampf gegen den IS in Gefahr.

Recep Tayyip Erdogan: Der türkische Präsident hat die Offensive in Syrien verschoben.

Der US-Präsident bläst zum Rückzug. Mit seiner Ankündigung liefert Donald Trump seine Verbündeten in Syrien aus. Auch für Deutschland ist seine Ankündigung gefährlich. Eine Analyse von Patrick Diekmann.

Der syrische Machthaber Bassar al-Assad (l.), US-Präsident Donald Trump (m.) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (r.): Die Türkei und der syrische Machthaber würden vom Abzug der US-Truppen in Syrien profitieren.
Eine Analyse von Patrick Diekmann

Wollen die USA Gülen an die Türkei ausliefern? Die Türkei hatte eine Aussage Donald Trumps so interpretiert. Aus dem Weißen Haus heißt es jetzt: Verpflichtet habe man sich zumindest nicht. 

Fethullah Gülen: Das Weiße Haus dementiert, dass die USA der Türkei die Auslieferung des Predigers zugesagt haben.

Im Juli 2016 scheitert ein Staatsstreich in der Türkei – und stärkt die Macht des Präsidenten. Zwei Jahre später hat die Justiz Tausende Menschen wegen des Aufstands verurteilt – zu harten Strafen.

Ein Gefängnis in der Türkei: Rund die Hälfte der Verurteilten erhielt verschärfte lebenslange Haftstrafen – das heißt, dass ihre Haftbedingungen härter sind.

Die Türkei macht ihn für den Putschversuch verantwortlich. Nun soll US-Präsident Trump angeblich zugesagt haben, den Prediger Fethullah Gülen in die Türkei auszuliefern.

Fethullah Gülen: Trump soll der Türkei angeblich die Auslieferung des Predigers versprochen haben.

Zwei Angeklagte in den USA sollen versucht haben, auf die Auslieferung von Fethullah Gülen in die Türkei hinzuwirken. Mit von der Partie: Michael Flynn, der frühere Sicherheitsberater von Präsident Trump.

Fethullah Gülen: Trump soll der Türkei angeblich die Auslieferung des Predigers versprochen haben.

Es brodelt in Nordsyrien: Die Türkei plant eine Offensive gegen die Kurden-Miliz. Der USA dürften die Pläne eigentlich gar nicht gefallen – trotzdem soll der US-Präsident den Plan unterstützen.

Recep Tayyip Erdogan bei seiner Rede in Konya in der Türkei: Der türkische Präsident erklärte, er wolle die Offensive gegen die Kurden östlich des Flusses Euphrat beginnen.

Der türkische Präsident hat eine Militäroffensive in Syrien angekündigt. Bevor seine Soldaten losschlagen, hat Erdogan noch einmal mit US-Präsident Donald Trump telefoniert.

US-Präsident Donald Trump und der türkische Präsident: Erdogan will eine Miliäroffensive in Syrien starten.

G20 in der Krise: Nach dem Khashoggi-Mord steht der Umgang mit dem saudischen Kronprinzen im Mittelpunkt. Manche begrüßen ihn mit Handschlag, andere gar nicht. Die Szenen des Gipfels.

Mohammed bin Salman begrüßt Wladimir Putin per Handschlag: Der saudische Kronprinz wurde auf dem G20-Gipfel insgesamt recht freundlich aufgenommen.
Von Patrick Diekmann

Der G20-Gipfel ab Freitag in Buenos Aires bietet so viel Zündstoff wie lange nicht mehr: Ukraine-Krise, Handelsstreit und Khashoggi-Affäre. Doch ob sich die Weltgemeinschaft zusammenrauft, ist ungewiss.

US-Präsident Donald Trump: Viel wird auch bei diesem G20-Gipfel von ihm abhängen.

Die Bewerber um den CDU-Vorsitz machten gestern Station in Düsseldorf. Friedrich Merz trat für einen "maßvollen Patriotismus" ein – und wandte sich auch an die muslimischen Mitbürger.

Friedrich Merz, Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn: Die drei aussichtsreichsten Bewerber für die Nachfolge von Kanzlerin Merkel an der Parteispitze stellen sich den CDU-Mitgliedern der NRW-Basis vor.

Donald Trump nutzt den Gipfel der G20 in Argentinien als seine Bühne. Sieben bilaterale Treffen will er abhalten – darunter auch mit Kanzlerin Merkel und Russlands Präsident Putin, nicht aber mit Saudi-Arabiens Kronprinz.

Merkel und Trump: Fragen des Welthandels dürften bei dem angekündigten bilateralen Treffen im Vordergrund stehen.

Claus Kleber hat für einen neuen Film viele Länder bereist, um aufzuspüren, wie es um die Menschenrechte bestellt ist. Er warnt vor weiteren...

Claus Kleber (2.

Der russische Präsident Wladimir Putin trifft sich mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan in Istanbul. Anlass des Besuchs...

Wladimir Putin, Präsident von Russland, Besucht Istanbul.

Die Türkei ist bislang von den US-Stafmaßnahmen gegen den Iran ausgenommen. Trotzdem hat der türkische Präsident wegen der Sanktionen nun schwere Vorwürfe gegen die USA erhoben.

Der türkische Präsident im Parlament in Ankara: Erdogan kritisierte, dass die US-Sanktionen gegen den Iran gegen internationales Recht verstoßen würden.

Gut vier Wochen nach dem gewaltsamen Tod von Jamal Khashoggi melden sich nun seine Söhne zu Wort. Sie warten noch immer auf Klarheit – und betonen dabei ihr Vertrauen in den saudischen Kronprinzen.

Jamal Khashoggi: Nach seiner Ermordung ist die Leiche des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi nach jüngsten türkischen Angaben in Säure aufgelöst worden.

Erdogan macht die Regierung Saudi-Arabiens für die Tötung Khashoggis verantwortlich. Der Befehl käme demnach von "höchster Ebene". Wichtige Fragen seien noch offen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht im Parlament: Erdogan fordert Riad auf, offene Fragen im Fall der Tötung von Khashoggi zu beantworten.

Das neue Aushängeschild Istanbuls soll zum größten Flughafen der Welt werden – das Mega-Projekt wird Platz für unglaubliche 200 Millionen Passagiere bieten. 

Internationales Terminal des neuen Mega-Flughafens in Istanbul: In zehn Jahren soll der Flughafen seine volle Kapazität erreichen.

Mit einem T-Shirt löste Adil Yigit einen Eklat aus - bei einem Treffen von Merkel und Erdogan. Nun soll der Journalist Deutschland verlassen und fürchtet in der Türkei um seine Sicherheit.

Adil Yiğit ist Chefredakteur des Internetportals Avrupa Postasi: Ihm droht im Januar die Abschiebung.

In Istanbul kommen die wichtigsten Akteure im Syrien-Krieg zusammen, um über Lösungen für den Konflikt zu beraten. Mit am Tisch: Bundeskanzlerin Merkel. Sie muss eine große Leerstelle füllen.

Bundeskanzlerin Merkel und der türkische Präsident Erdogan: Der Vierer-Gipfel am Samstag in Istanbul ist der erste in diesem Format.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website