Sie sind hier: Home > Finanzen > Beruf & Karriere > Beruf >

Deutschland: So viel verdienen Fachkräfte über 50 wirklich

Große Gehaltsanalyse  

So viel verdienen Fachkräfte über 50 wirklich

18.07.2020, 13:16 Uhr | mak, t-online.de

Deutschland: So viel verdienen Fachkräfte über 50 wirklich. Eine ältere Frau am arbeiten (Symbolbild): Das Gehalt zwischen Männern und Frauen unterscheidet sich stark – auch im Alter. (Quelle: imago images/Westend61)

Eine ältere Frau am arbeiten (Symbolbild): Das Gehalt zwischen Männern und Frauen unterscheidet sich stark – auch im Alter. (Quelle: Westend61/imago images)

Das Gehalt ist in Deutschland oft ein Tabuthema. Vor allem ältere Beschäftigte tun sich schwer, über ihr Einkommen zu sprechen. Eine neue Analyse dreht sich aber genau darum: um die Gehälter 50 Plus.

Über das Gehalt spricht man nicht gerne. Besonders ältere Beschäftigte tun sich damit eher schwer, heißt es. Doch eine neue Analyse gibt jetzt Aufschluss darüber, wie viel Fachkräfte in Deutschland ab 50 Jahren verdienen: im Median nämlich 43.226 Euro brutto jährlich.

Das geht aus einer Auswertung des Gehaltportals "gehalt.de" hervor, die t-online.de exklusiv vorliegt. Als Fachkraft gilt man, wenn man eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen hat. Führungskräfte verdienen demnach deutlich mehr als doppelt so viel wie Fachkräfte, nämlich fast 104.000 Euro im Jahr.

Median
Der Median ist nicht zu verwechseln mit dem Durchschnitt. Während beim Durchschnitt alle Werte summiert und dann durch die Anzahl der Werte geteilt werden, geht man beim Median anders vor: Man reiht die Werte auf und teilt sie dann an der Stelle, an der es genau gleich viele Werte größer und kleiner gibt. Ein zentraler Vorteil des Median: Er ist robust gegen Werte, die sich stark von den anderen unterscheiden.
Ein Rechenbeispiel: Wir haben die Zahlen 1, 5, 8, 20, 30 vorliegen. Der Median dieser Zahlen ist 8, der Durchschnitt hingegen 12,8.

Große Unterschiede zwischen Gehältern von Frauen und Männern

Ein großer Unterschied zeigt sich vor allem bei den Gehältern von Frauen und Männern. Demnach verdienen männliche Fachkräfte über 50 Jahren im Median fast 50.700 Euro brutto im Jahr, während weibliche Fachkräfte nur rund 37.000 Euro bekommen.

Diesen Trend sieht man besonders bei den Führungskräften: So verdienen männliche Führungskräfte mehr als 107.000 Euro im Jahr, während ihre Kolleginnen nur knapp 82.000 Euro erhalten.

Was nicht verwunderlich ist: Der Lohn variiert stark von Branche zu Branche. Das höchste Gehalt bekommen Fachkräfte in der Halbleiterbranche, das ist ein spezieller Teil der Elektroindustrie. Hier bekommen Beschäftigte rund 88.000 Euro jährlich im Median. Auch die Luftfahrtbranche zahlt ordentliche Gehälter – mit rund 70.000 Euro jedoch deutlich weniger als bei Berufen der Halbleiterindustrie.

Gehälter könnten durch Corona-Krise sinken

"Es bleibt allerdings abzuwarten, wie sich die Gehälter langfristig in Branchen entwickeln werden, die von der Corona-Pandemie stark betroffen sind", sagte Philip Bierbach, Geschäftsführer von "gehalt.de" im Gespräch mit t-online.de. "So leidet beispielsweise die Luftfahrtindustrie aktuell immens unter den Folgen der Krise, was zu Regelungen für Kurzarbeit und gegebenenfalls zu Stellenabbau führen wird."

Auch Gehälter in Branchen, die ohnehin nicht gut zahlen, könnten durch die Corona-Krise sinken. Beschäftigte über 50 verdienen demnach am schlechtesten in Call Centern – im Median nur rund 25.300 Euro im Jahr. Auch die Hotel- und Gastwirtschaft zahlt im Vergleich keine üppigen Gehälter: Hier verdienen Fachkräfte über 50 knapp 29.000 Euro im Jahr.

Zur Methodik: Für die Analyse hat "gehalt.de" 50.829 Datensätze von Beschäftigten untersucht, die älter als 50 Jahre alt sind. Berücksichtigt wurden zudem Faktoren wie Branche, Geschlecht, Ausbildung oder Position.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Auswertung von gehalt.de
  • Philip Bierbach
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal