Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Meme-Aktien: Diese Aktie nehmen die Reddit-Anleger nach AMC ins Visier


AMC, Blackberry und Gamestop  

Diese Aktie nehmen die Reddit-Anleger nach AMC ins Visier

03.06.2021, 17:58 Uhr
Meme-Aktien: Diese Aktie nehmen die Reddit-Anleger nach AMC ins Visier. Ein Kino der Kette AMC: Das amerikanische Unternehmen hatte in der Corona-Krise schwer zu kämpfen, Reddit-Anleger ließen die Aktienkurse dennoch bereits zweimal in die Höhe schießen. (Quelle: imago images/Zuma Wire)

Ein Kino der Kette AMC: Das amerikanische Unternehmen hatte in der Corona-Krise schwer zu kämpfen, Reddit-Anleger ließen die Aktienkurse dennoch bereits zweimal in die Höhe schießen. (Quelle: Zuma Wire/imago images)

Kleinanleger führen erneut die Profis an der Börse vor: Bei der Kinokette AMC verlor ein Hedgefonds Milliarden Dollar, während die Reddit-Anleger Gewinne einfuhren. Die nächste Aktie haben sie schon auserkoren.

Totgesagte leben länger: Die sogenannten "Meme-Aktien" erleben einen erneuten Höhenflug. Aktien der amerikanischen Unternehmen AMC, Gamestop, Bed Bath and Beyond und dem kanadischen Technologieunternehmen Blackberry waren bereits im Januar in unglaubliche Höhen aufgestiegen, weil viele Kleinanleger sich über das Soziale Netzwerk Reddit über die Aktien ausgetauscht und zum Kauf animiert hatten. 

Nach einem tiefen Fall für viele Aktien fliegen die Kurse nun wie der Phoenix aus der Asche. Die Kinokette AMC steigerte am Mittwoch innerhalb eines Tages ihren Wert um 96 Prozent auf knapp unter 60 Euro pro Aktie, der Technologiekonzern Blackberry wuchs in fünf Tagen um über 60 Prozent, die Aktie von Bed Bath and Beyond kann über 50 Prozent vorweisen und der Zocker-Dino Gamestop steigerte sich allein am Donnerstag zwischenzeitlich um über 30 Euro – vor der Eröffnung des amerikanischen Marktes.

AMC EntertHldg

32,59 EUR-
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr30.07.2021Xetra
AMC EntertHldg Aktie
Hoch
52,92
Zwischenwert Hoch / Mittel
41,59
Mittel
30,26
Zwischenwert Mittel / Tief
18,93
Tief
7,60
Jul '21

Das zeigt: Nicht nur amerikanische Kleinanleger haben ihre Finger bei den Meme-Aktien im Spiel, auch deutsche Investoren möchten von den extrem schnellen Kurssprüngen profitieren. Bei der Wertpapierbörse Tradegate wurden am Donnerstagvormittag die Papiere von AMC und Blackberry sehr aktiv gehandelt. Die Zeche zahlen dabei die großen Investoren, die die Aktien shorten – also auf fallende Kurse setzen (mehr dazu lesen Sie hier). 

Blackberry

8,71 EUR-
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr30.07.2021Xetra
Blackberry Aktie
Hoch
13,00
Zwischenwert Hoch / Mittel
11,33
Mittel
9,66
Zwischenwert Mittel / Tief
7,99
Tief
6,33
Jul '21

Hedgefonds kauft und verkauft Meme-Aktien mit Profit

Die amerikanische Kinokette AMC stand durch die Coronakrise kurz vor dem Bankrott – nun verloren aber die Shortseller 2,8 Milliarden US-Dollar durch die steigenden Kursen, während Anleger sich in den vergangenen fünf Tagen über ein Kurswachstum um mehr als 200 Prozent freuen konnten. 

Doch das Beispiel von AMC zeigt: Auch Hedgefonds stellen sich mittlerweile auf die Seite der Kleinanleger – um mit ihrem Anschub ordentliche Gewinne einzufahren. Am Dienstag hatte der Hedgefonds Mudrick Capital Anteile der maroden Kinokette im Wert von 230,5 Millionen Euro gekauft. 

Allein die Nachricht hatte den Kurs um 20 Prozent ansteigen lassen – und der Hedgefonds hatte die Aktien kurz darauf wieder mit Profit verkauft. Den Aufwärtstrend der AMC-Aktie stoppte dies aber nicht. Am Donnerstag eröffnete sie an den deutschen Handelsplätzen mit knapp unter 60 Euro. 

Berg- und Talfahrt bei den Kursen am Donnerstag 

In den vergangenen Tagen steigerte sich das Interesse im Reddit-Unterforum Wallstreetbets an der Blackberry-Aktie stark und überstieg teilweise sogar die Erwähnungen der Kinokette AMC. Am 24. Juni stellt Blackberry seine Quartalszahlen vor – bereits bei anderen Aktien trieben die Kleinanleger die Aktien vorher in schwindelerregende Höhen. 

So ließen die Kleinanleger das amerikanische Technologieunternehmen Microvision vor der Vorstellung der Quartalszahlen Ende April auf bis zu 21 Euro pro Aktie ansteigen – Ende Februar stand der Kurs noch bei unter 6 Euro pro Anteilsschein. Im Juni erhielt sie ebenfalls etwas Bewegung durch die Aufregung um AMC und Blackberry. 

Microvision

11,70 EUR+664,47%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr30.07.2021Xetra
Microvision Aktie
Hoch
20,43
Zwischenwert Hoch / Mittel
15,59
Mittel
10,76
Zwischenwert Mittel / Tief
5,92
Tief
1,08
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

AMC lässt eigenen Kurs nach unten rauschen

Anleger brauchten am Donnerstag aber starke Nerven. Vor der Eröffnung gingen sowohl AMC als auch Blackberry in die Höhe, um dann am Nachmittag abzustürzen. AMC fiel von seinem Tageshoch von 62 Euro je Aktie vor der amerikanischen Börseneröffnung auf 48 Euro pro Schein – die Amerikaner drückten den Kurs zur Markteröffnung in den USA anschließend sogar auf 35 Euro.

Die Kinokette hatte angekündigt, 11,5 Millionen Aktien zu verkaufen und warnte sogar davor, in ihre Aktien aktuell zu investieren. "Wir glauben, dass die aktuelle Volatilität und unser aktueller Marktpreis mit Markt- und Trading-Dynamiken zusammenhängen und nicht auf unserem Geschäftsmodell oder den Fundamentaldaten unserer Branche basiert", schrieb das Unternehmen laut dem amerikanischen Sender CNBC in der Ankündigung. 

Gleichzeitig gefällt die Kinokette sich auch in ihrer Rolle als Meme-Aktie. Erst kürzlich stellte sie ihren Aktionären besondere Vorteile wie etwa kostenloses Popcorn oder Sondervorstellungen in Aussicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: