Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News >

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend fester


Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend fester

12.08.2021, 18:33 Uhr | dpa-AFX

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Aktienmärkte in Osteuropa haben am Donnerstag überwiegend mit Gewinnen geschlossen. Lediglich die Börse in Budapest schloss knapp behauptet.

Deutlich nach oben ging es in Prag. Der tschechische Leitindex PX gewann 1,61 Prozent auf 1272,87 Punkte. Avast stiegen um weitere 0,83 Prozent. Die tschechische IT-Sicherheitsfirma wird in einem Milliardendeal vom US-Konkurrenten Nortonlifelock übernommen.

Moderater fielen die Gewinne in Warschau aus. Der polnische Leitindex Wig-20 stieg um 0,61 Prozent auf 2297,72 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 0,38 Prozent auf 69 076,80 Zähler zu. Die Aktien des Kohleproduzenten JSW gewannen 6,48 Prozent.

Kaum Veränderung gab es hingegen in Budapest. Der ungarische Bux schloss mit einem Minus von 0,05 Prozent auf 50 289,64 Punkten. Auch die Bewegungen der Bux-Schwergewichte hielten sich in engen Grenzen. Unter den Verlierern fanden sich Aktien des Ölkonzerns Mol mit einem Minus von 0,65 Prozent.

In Moskau gab es am Donnerstag moderate Gewinne. Der russische RTS-Index legte um 0,57 Prozent auf 1665,56 Punkte zu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: