Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Avis: Darum verdreifachte sich die Autovermieter-Aktie in wenigen Stunden


Gute Quartalszahlen  

Autovermieter-Aktie verdreifacht sich in wenigen Stunden

02.11.2021, 17:36 Uhr
Avis: Darum verdreifachte sich die Autovermieter-Aktie in wenigen Stunden. Große Mietwagenflotte: In der Corona-Pandemie stieg die Nachfrage nach Mietautos – Autovermieter wie Avis profitieren davon.  (Quelle: imago images/Lev Radin)

Große Mietwagenflotte: In der Corona-Pandemie stieg die Nachfrage nach Mietautos – Autovermieter wie Avis profitieren davon. (Quelle: Lev Radin/imago images)

Steiler Anstieg bei der Avis: Innerhalb weniger Stunden verdreifachte sich der Wert einer Aktie am Dienstag. Das kann ein Zeichen für die gesamte Branche sein.

Die Autovermieter machen aktuell Schlagzeilen an den Börsen. Erst ließ ein Großauftrag des US-Unternehmens Hertz Hertz Global Aktie die Kurse des Autobauers Tesla auf neue Rekordwerte steigen, nun rüttelt Konkurrent Avis Avis Budget Grou Aktie die Börse auf. 

Zum amerikanischen Börsenstart schoss der Preis für eine Aktie des Autovermieters bei der Plattform Lang & Schwarz innerhalb weniger Stunden von 148 Euro auf das Tageshoch von 461 Euro – der Wert eines einzelnen Aktienscheins verdreifachte sich also in kürzester Zeit. 

Hintergrund sind sehr gute Quartalszahlen, die der Autoverleiher am Montagabend vorlegte. In der Pandemie stieg die Nachfrage nach Mietautos weiter, dieser Schub verhalf Avis zu neuen Rekordzahlen.


Umsatz übertrifft sogar das Niveau vor der Pandemie

Der Umsatz stieg um 96 Prozent auf knapp drei Milliarden US-Dollar. Damit liegt das Unternehmen sogar neun Prozent über den Ergebnissen des dritten Quartals 2019 vor Pandemiebeginn. 

Gleichzeitig soll das Unternehmen nach Schätzungen zu knapp 20 Prozent geshortet gewesen sein. Auch das könnte zu dem plötzlichen Anstieg im Kurs geführt haben. Denn für Shortseller wird es bei steigenden Kursen immer kostspieliger, ihre Shorts auf ein Unternehmen zu halten. Häufig verkaufen sie daher und treiben den Kurs damit noch höher. Was ein Short-Squeeze ist, lesen Sie hier.

Nach dem Anstieg auf 461 Euro ebbte das Momentum ab und viele Anleger nahmen Gewinne mit. Knapp eine halbe Stunde nach dem Spitzenwert war ein Schein bei Lang und Schwarz nur noch 296 Euro wert. 

Rally lässt auch Konkurrenz ansteigen

Wer früh eingestiegen war, konnte so innerhalb weniger Stunden viel Geld verdienen. Wer etwa für 1.000 Euro Aktien gekauft hätte bei einem Tagestiefstpreis von 148 Euro, hätte diese knapp zwei Stunden später für etwa 3.100 Euro beim Höchstpreis wieder verkaufen können. Allerdings ist es für Anleger sehr schwer, den Markt genau so abzupassen.

Die Rally bei Avis wirkte sich am Dienstag sogar auf weitere Autovermieter aus. So stieg auch die Aktie des deutschen Unternehmens Sixt  Sixt Aktie am Dienstag um knapp zehn Prozent bei Tradegate.

Sixt wird am 11. November seine Quartalszahlen verkünden. Einige Anleger scheinen die guten Signale der Konkurrenz auf das deutsche Unternehmen zu übertragen und auf ähnliche Zahlen zu hoffen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: