Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMehr als 40 Verletzte nach Reisebus-UnfallSymbolbild f├╝r einen TextStadt schenkt B├╝rgern 9-Euro-TicketSymbolbild f├╝r einen TextBrockenbahn schuld an Waldbr├Ąnden im Harz?Symbolbild f├╝r ein VideoTausende m├╝ssen U-Bahn in Charkiw verlassenSymbolbild f├╝r einen Text9-Euro-Ticket knackt die MillionenmarkeSymbolbild f├╝r einen TextMadonna bei Instagram zensiertSymbolbild f├╝r ein VideoLavastr├Âme nach ├ätna-Ausbruch auf SizilienSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche gehen immer fr├╝her in RenteSymbolbild f├╝r einen TextSatelliteninternet jetzt auch f├╝r WohnmobileSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Gercke: Vielsagende Fotos aufgetaucht

Aktien Asien: Unsicherheit ├╝ber US-Zinspolitik tr├╝bt die Laune einmal mehr

Von dpa-afx
21.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Der Erholungsversuch der Aktienm├Ąrkte in Asien war nur von kurzer Dauer. Negative Vorgaben der Wall Street lasteten am Freitag auf den Kursen. So war der US-Aktienmarkt nach einer anf├Ąnglichen Kurserholung im Handelsverlauf deutlich zur├╝ckgefallen. Hintergrund ist die unver├Ąndert hohe Inflation und die damit verbundene Erwartung einer deutlich restriktiveren Geldpolitik der US-Notenbank. Einzelne Marktteilnehmer rechnen bei der Sitzung der Fed im M├Ąrz bei der ersten Erh├Âhung des Leitzinses inzwischen sogar mit einem Schritt um einen halben Prozentpunkt.

Wirtschaftsexperte Bernd Weidensteiner von der Commerzbank rechnet damit, dass die Fed bereits auf ihrer Sitzung in der kommenden Woche ein klares Signal hinsichtlich eines Zinsschritts im M├Ąrz geben wird. "W├Ąhrend dies wohl allgemein erwartet wird, bleibt unsicher, ab wann und wie stark die Fed ihre aufgebl├Ąhte Bilanzsumme wieder verringern will." Die Normalisierung d├╝rfte fr├╝her beginnen und schneller erfolgen als beim letzten Mal, erwartet Weidensteiner.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss am Freitag mit einem Minus von 0,90 Prozent auf 27 522,26 Punkte.

Der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland fiel zuletzt um gut ein Prozent auf 4774 Punkte. F├╝r den Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungsregion Hongkong ging es zuletzt um gut ein halbes Prozent auf 24 810 Punkte nach unten. Auch der australische S&P/ASX 200 geriet unter Druck, ebenso wie die B├Ârsen in S├╝dkorea und Indien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Snap-Aktie rei├čt Wall Street nach unten
CommerzbankHongkongShanghai

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website