Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Rente & Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Renten steigen: Deutsche Senioren haben immer mehr Geld in der Tasche

Steigendes Netto  

Deutsche Senioren haben immer mehr Geld in der Tasche

06.11.2020, 08:53 Uhr | dpa-AFX

Renten steigen: Deutsche Senioren haben immer mehr Geld in der Tasche. Ein älteres Ehepaar geht spazieren (Symbolbild): Das Netto der Senioren in Deutschland steigt. (Quelle: imago images)

Ein älteres Ehepaar geht spazieren (Symbolbild): Das Netto der Senioren in Deutschland steigt. (Quelle: imago images)

Deutschlands Rentnern und Pensionären geht es finanziell immer besser: Im Schnitt steht ihnen rund 14 Prozent mehr Geld zur Verfügung als noch vor vier Jahren. Dafür gibt es Gründe.

Ehepaare über 65 verfügen im Schnitt über 2.907 Euro netto im Monat. Das sind 14,3 Prozent mehr als noch 2016, wie aus dem Alterssicherungsbericht 2020 der Bundesregierung hervorgeht, der der "Bild"-Zeitung vorliegt. Dabei werden neben den Renten und Pensionen auch andere Einnahmen wie Zinsen und Mieten berücksichtigt.

Nach den Informationen der Zeitung haben Senioren-Paare im Westen im Schnitt 2.989 Euro netto, im Osten sind es 2.577 Euro. Single-Rentner im Westen haben 1.875 Euro, im Osten 1.563 Euro, Single-Rentnerinnen 1.617 (Ost: 1567) Euro.

Renten und Pensionen steigen

Haupteinkunftsquellen sind demnach Renten und Pensionen. Ehepaare beziehen im Schnitt zusammen 1.961 Euro Rente brutto im Monat. Bei alleinstehenden Männern sind es 1.404 Euro, bei Single-Rentnerinnen 1.388 Euro. Ruhestandsbeamte erhalten zwischen 2.370 Euro (Postbeamte) und 3.490 Euro (Landesbeamte) Pension brutto im Monat. Bei Ex-Beamtinnen liegen die Beträge zwischen 2.100 Euro (Post) und 3.590 Euro (Soldatinnen).

Daneben beziehen viele Senioren Zusatzeinkünfte – wie Zinsen oder Mieteinnahmen. 61 Prozent der Ehepaare im Westen haben im Schnitt 1.539 Euro neben der Rente oder Pension. Im Osten beziehen 49 Prozent der Paare Zusatzeinkünfte von durchschnittlich 1.080 Euro.

Der Alterssicherungsbericht der Bundesregierung erscheint alle vier Jahre, zuletzt 2016.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal