• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Rente & Altersvorsorge
  • Rentenfrage | Zu hohe Steuern: Kann ich die Rentenerhöhung ablehnen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextEurojackpot: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Zu hohe Steuern: Kann ich die Rentenerhöhung ablehnen?

Von t-online, mak

Aktualisiert am 30.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Ältere Frau macht ihre Steuern (Symbolbild): Durch die Rentenerhöhung rutschen viele Senioren in die Steuerpflicht, sie können diese aber auch ablehnen.
Ältere Frau macht ihre Steuern (Symbolbild): Durch die Rentenerhöhung rutschen viele Senioren in die Steuerpflicht, sie können diese aber auch ablehnen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jede Woche beantwortet t-online zusammen mit ausgewählten Experten Fragen zu Rententhemen. Heute: Ich zahle mehr Steuern als die Rentenerhöhung im Jahr ausmacht. Kann ich die Rentenerhöhung auch ablehnen?

Ja, das ist möglich. "Grundsätzlich können Sie auf die Auszahlung der Rente oder auch nur Teile dieser verzichten", sagt Dirk Manthey von der Deutschen Rentenversicherung Bund t-online.

Dirk Manthey, Deutsche Rentenversicherung Bund.
Dirk Manthey, Deutsche Rentenversicherung Bund. (Quelle: DRV Bund)

"Belastet Ihr Verzicht hingegen andere Personen oder Leistungsträger, ist er unwirksam." Da es sich bei den Finanzbehörden nicht um Sozialleistungsträger handelt, wäre ein Verzicht zulässig, so der Experte.

In der "Rentenfrage der Woche" beantworten wir jeden Samstag Fragen, die Sie, unsere Leserinnen und Leser, uns zuschicken. Auf dieser Seite finden Sie alle bereits beantworteten Rentenfragen. Wenn Sie weitere Fragen rund um Altersvorsorge und gesetzliche Rente haben, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an "wirtschaft-finanzen@stroeer.de".

Diesen müssen Sie schriftlich gegenüber dem Rentenversicherungsträger erklären. Ein Verzicht kann nur für die Zukunft erklärt werden. Sie können ihn jederzeit für die Zukunft auch wieder zurücknehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das droht Rentnern, wenn sie keine Steuererklärung abgeben
Von Mario Thieme
Rentenerhöhung
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website