• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Rente & Altersvorsorge
  • Rente: Warum kann eine Scheidung die Erwerbsminderungsrente schmĂ€lern?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild fĂŒr einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild fĂŒr einen TextAmpel einigt sich bei Verbrenner-AusSymbolbild fĂŒr einen TextGrĂŒnen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild fĂŒr einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild fĂŒr einen TextBoateng kĂŒndigt Karriereende anSymbolbild fĂŒr einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild fĂŒr ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextRon Perlman ist verheiratetSymbolbild fĂŒr einen TextStromschlag: Baumarbeiter in LebensgefahrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Warum kann eine Scheidung die Erwerbsminderungsrente schmÀlern?

Von t-online, mak

Aktualisiert am 13.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Ältere Frau und Mann am Diskutieren (Symbolbild): Nach einer Scheidung kommt es zu einem sogenannten Versorgungsausgleich.
Ältere Frau und Mann am Diskutieren (Symbolbild): Nach einer Scheidung kommt es zu einem sogenannten Versorgungsausgleich. (Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jede Woche beantwortet t-online zusammen mit ausgewÀhlten Experten Fragen zu Rententhemen. Heute: Warum ist es korrekt, dass man mir nach meiner Scheidung 450 Euro von meiner Erwerbsminderungsrente abzieht?

Renten- und Versorgungsanwartschaften, die beide Partner wÀhrend Ihrer Ehe oder Partnerschaft erworben haben, werden als gemeinschaftliche Lebensleistung betrachtet, erklÀrt Gundula Sennewald von der Deutschen Rentenversicherung Bund t-online.

"Sie gehören Ihnen beiden somit zu gleichen Teilen", so die Expertin. "Lassen Sie sich scheiden, werden beim Versorgungsausgleich alle AnsprĂŒche auf Versorgung und Rente beider Partnerinnen und Partner ausgeglichen."

Gundula Sennewald, Deutsche Rentenversicherung Bund.
Gundula Sennewald, Deutsche Rentenversicherung Bund. (Quelle: DRV Bund)

Das Ziel sei, dass Sie beide mit gleich vielen Versorgungsanrechten die Ehe oder Partnerschaft beenden, so Sennewald. "Das bedeutet, dass der Partner, der die höheren AnsprĂŒche erworben hat, dem anderen Partner die HĂ€lfte des Unterschiedsbetrages abgeben muss."

In der "Rentenfrage der Woche" beantworten wir jeden Samstag Fragen, die Sie, unsere Leserinnen und Leser, uns zuschicken. Auf dieser Seite finden Sie alle bereits beantworteten Rentenfragen. Wenn Sie weitere Fragen rund um Altersvorsorge und gesetzliche Rente haben, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an "wirtschaft-finanzen@stroeer.de".

Bei Rentenbeziehern werde die Rente entsprechend gemindert oder erhöht, sobald der Versorgungsausgleich rechtskrÀftig sei, sagt Sennewald weiter. Lesen Sie hier mehr zum Versorgungsausgleich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
RĂŒrup-Rente und Witwenrente – was gilt nach altem Recht?
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Ratgeber Aktien
Aktien kaufenAktien Steuern










t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website