HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Briefporto 2013: Post drückt bei Porto-Erhöhung Auge zu


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMotorradprofi stirbt in HockenheimSymbolbild für ein VideoRussen streiten über KriegsdienstSymbolbild für einen TextBierhoff mit klarer Ansage ans DFB-TeamSymbolbild für einen TextAuto fährt in feiernde GruppeSymbolbild für einen TextEx-Frankfurter zu Lewandowski-VorwürfenSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für ein VideoHai “malt” Hai im AtlantikSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextSarah Engels in Lack-und-Leder-OutfitSymbolbild für einen TextBrowser-Test checkt Ihre PC-SicherheitSymbolbild für einen TextFrau schläft am Steuer ein – FrontalcrashSymbolbild für einen Watson TeaserCamilla brüsk von Meghan abgewiesenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

"Handelsblatt": Post drückt bei Porto-Erhöhung Auge zu

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 01.03.2013Lesedauer: 1 Min.
Die neue Drei-Cent-Briefmarke der Deutschen Post
Die neue Drei-Cent-Briefmarke der Deutschen Post (Quelle: teutopress-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Anfang des Jahres hat die Deutsche Post eine Erhöhung des Briefportos in Kraft gesetzt. Seit dem Neujahrstag reichen die 55-Cent-Briefmarken nicht mehr. 58 Cent beträgt nunmehr das Briefporto. Aus dem Grund gibt es Ergänzungsmarken im Wert von drei Cent. Doch offenbar konnten sich zumindest bislang viele Kunden diese Marken sparen, wie eine Untersuchung im Auftrag der Online-Ausgabe des "Handelsblatt" zeigt. Die allermeisten unterfrankierten Briefe erreichten den Empfänger.

Wie das "Handelsblatt" berichtet, verschickte das Institut Spectos im Februar 300 Briefe, die nur mit 55 Cent frankiert waren. 288 dieser Schreiben wurden in der Auswertung berücksichtigt.


Kaufkraft: Wie lange Sie für Brot, Bier und Butter arbeiten müssen

Für einen Schwarz-Weiß-Fernseher musste 1960 noch 351 Stunden und 38 Minuten gearbeitet werden. Anfang der 1990er Jahre war ein Röhrengerät erst nach fast 78 Stunden verdient. Heute muss man für einen Flachbildfernseher rund 28 Stunden arbeiten. (Quelle: IW)
Für 250 Gramm Butter musste 1960 noch 39 Minuten gearbeitet werden, im Jahr 2010 waren es noch 5 Minuten, aktuell sind es nur vier Minuten. (Quelle: IW)
+10

Eindeutiges Ergebnis

Das Ergebnis der Untersuchung ist eindeutig: 285 Briefe erreichten den Empfänger ohne Beanstandung. Nur in einem Fall war Nachporto zu entrichten, zwei Briefe erreichten nicht ihr Ziel. Angesichts dessen spricht das Institut von einem repräsentativen Ergebnis.

Post verweist auf Briefträger

Die Post verweist dagegen gegenüber dem "Handelsblatt" auf die Briefträger, die in den ersten Wochen nach der Preisumstellung mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Auge zugedrückt hätten. Dann wären die Austräger für einen langen Zeitraum kulant gewesen, denn die Testbriefe wurden von Spectos erst Mitte Februar verschickt.

Dreier-Marke bei Sammlern umstritten

Zumindest zum Start der Portoerhöhung dürften die erhofften Mehreinnahmen angesichts der Kulanz mancher Briefträger wohl etwas geringer ausfallen. Vor allem aber werden sich vermutlich Briefmarken-Fans ärgern, die die neue Dreier-Marke womöglich umsonst benutzt haben. Denn Briefmarkensammler reagierten bei der Einführung entrüstet auf das Design der neuen Marke. Sie kritisierten das Wertzeichen als zu schlicht, zu einfallslos – oder einfach als die hässlichste Briefmarke der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Viele Firmen können steuerfreie Einmalzahlungen kaum stemmen
Von Mario Thieme
Deutsche PostHandelsblatt
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website