Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Otto Celera 500L: Der neue Privatjet für Familien – spritsparend und günstig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für ein VideoSo feiern Marokko-Fans die WM-SensationSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Spritsparend und günstig: Ist das die Zukunft der Luftfahrt?

Von t-online, mak

Aktualisiert am 02.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Otto Celera 500L: Die Flugzeugform ähnelt einem Ei.
Otto Celera 500L: Die Flugzeugform ähnelt einem Ei. (Quelle: Otto Aviation/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Privatjet für einzelne Personen und Familien: Das verspricht Otto Aviation mit seinem neuen Flugzeug. Es sieht etwas aus wie ein Ei – und soll die Luftfahrt revolutionieren.

Ultraleicht, ultragünstig, ultrasparsam: So soll das Flugzeug der Zukunft sein. Die US-Firma Otto Aviation hat nun offiziell ein neues Modell präsentiert, das diesen Anforderungen entsprechen soll: die Celera 500L.

"Wir glauben, die Celera 500L ist das Größte, was der Luftfahrt als auch der Reisebranche in den vergangenen 50 Jahren passiert ist", heißt es in einer Pressemitteilung. Das Flugzeug bietet Platz für sechs Passagiere und soll auch von Familien und Einzelpersonen gechartert werden können – zu Preisen herkömmlicher Flüge.

So soll die Celera 500L im Innenraum aussehen.
So soll die Celera 500L im Innenraum aussehen. (Quelle: Otto Aviation/T-Online-bilder)

Bis zur Auslieferung dauert es noch

Das Geheimnis des Flugzeugs liegt vor allem in seiner außergewöhnlichen Form – einer Art Ei. Dadurch soll es besonders aerodynamisch und spritsparend sein. Es wird angetrieben von einem Propeller am Heck.

Die Reichweite soll mehr als 7.300 Kilometer betragen, die Fluggeschwindigkeit soll bei rund 720 Kilometer pro Stunde liegen. Betriebskosten beziffert das Unternehmen auf rund 280 Euro pro Stunde – herkömmliche Geschäftsflugzeuge liegen bei dem Sechsfachen.

Doch bis es auf den Markt kommt, wird es noch etwas dauern. Bisher hat das Flugzeug 31 Testflüge absolviert. Bis 2023 soll das Flugzeug die notwendige Zulassung bekommen – zwei Jahre später soll dann die Auslieferung beginnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Pressemitteilung Otto Aviation
    a
    erokurier.de: "Die Celera 500L fliegt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
In diesen Pipelines fließt das Gas jetzt auf Hochtouren
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
Otto group
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website