HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Dienstleister Grenke wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe: "Sind ehrbare Kaufleute"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen TextVerletzte nach nach Pyro-Chaos in JenaSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextFifa geht besondere Partnerschaft einSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextHailey Bieber bricht ihr SchweigenSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Dienstleister Grenke wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe

Von dpa, mak

Aktualisiert am 18.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Die Firmenzentrale von Grenke in Baden-Baden: Das Unternehmen beauftragt KPMG mit einer Sonderprüfung.
Die Firmenzentrale von Grenke in Baden-Baden: Das Unternehmen beauftragt KPMG mit einer Sonderprüfung. (Quelle: Uli Deck/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Leasinganbieter Grenke hält die Vorwürfe gegen sich für unbegründet. Eine externe Prüfung soll nun Klarheit schaffen. Ein Investor hatte der Firma Betrug in großem Stil vorgeworfen.

Der Leasingkonzern Grenke will die gegen ihn erhobenen Vorwürfe mit einem Sondergutachten der Wirtschaftsprüfer von KPMG entkräften lassen. Das habe der Aufsichtsrat beschlossen, teilte Grenke am Freitag mit. KPMG ist auch der Prüfer der Grenke-Bilanzen.

Viceroy Research, das mit Leerverkäufen auf einen Kursverfall der Grenke-Aktie setzt, hatte unter anderem das Franchising-System von der Finanzfirma als Betrugskonstrukt im großen Stil kritisiert. Zudem hat Viceroy behauptet, ein großer Teil der im Geschäftsbericht aufgeführten finanziellen Mittel existiere nicht. Die Grenke-Aktie gab daraufhin stark nach, erholte sich mittlerweile aber wieder etwas.

Grenke: "Wir sind ehrbare Kaufleute"

Grenke verdient sein Geld vor allem mit dem Verleih von IT und anderen Technologie-Produkten an kleine und mittlere Firmen sowie mit verwandten Dienstleistungen. "Wir sind ehrbare Kaufleute", betonte Vorstandschefin Antje Leminsky.

Mit dem Wirecard-Konzern, der Luftbuchungen über fast zwei Milliarden zugeben musste und in der Folge Insolvenz anmeldete, wolle sie nicht verglichen werden. "Hier ist völlig grundlos ganz viel Porzellan zerschlagen und Vertrauen verloren worden. Dieses Vertrauen wollen wir zurück."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"'Licht aus' bedeutet schlicht: Der Spaß ist vorbei"
Von Frederike Holewik
Baden-Baden
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website