Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Wernesgrüner: Ost-Bier wird dänisch – neuer Eigentümer steht fest


Neuer Eigentümer  

Ost-Traditionsbier Wernesgrüner wird dänisch

13.10.2020, 09:42 Uhr | rtr

Wernesgrüner: Ost-Bier wird dänisch – neuer Eigentümer steht fest . Bier von Wernesgrüner: Die ostdeutsche Marke wird ins Ausland verkauft. (Quelle: imago images/Manfred Segerer)

Bier von Wernesgrüner: Die ostdeutsche Marke wird ins Ausland verkauft. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Die ostdeutsche Biermarke Wernesgrüner wandert ins Ausland: Der dänische Bierkonzern Carlsberg kauft sie von der Bitburger-Brauerei ab – sowie den gesamten Standort in Sachsen.

Der dänische Brauereikonzern Carlsberg kauft der Privatbrauerei Bitburger die ostdeutsche Traditionsmarke "Wernesgrüner" und den zugehörigen Braustandort im sächsischen Vogtland ab. Grund für den Verkauf zum 1. Januar sei die strategische Neuausrichtung von Bitburger, teilten die beiden Unternehmen mit.

Bitburger wolle sich in Ostdeutschland auf die Schwarzbier-Marke Köstritzer konzentrieren. Wernesgrüner erwirtschaftete 2019 mit einem Ausstoß von einer halben Million Hektoliter einen Umsatz von 31 Millionen Euro.

Zum Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Zu Carlsberg gehören in Deutschland Biermarken wie Holsten, Astra und Lübzer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: