Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Nach Insolvenz: Deutsche Hotelgruppe sucht Käufer

In zehn deutschen Städten  

Nach Insolvenz: Deutsche Hotelgruppe sucht Käufer

13.10.2020, 18:39 Uhr | mak, t-online

Insolvenz: Wann ein Unternehmen insolvent ist und was das bedeutet

Air Berlin, Schlecker, Germania – große deutsche Unternehmen, die in den vergangenen Jahren Insolvenz anmelden mussten. Aber was heißt das eigentlich? Und wer bekommt das restliche Vermögen des Unternehmens? t-online klärt auf. (Quelle: t-online)

Firmenpleiten betreffen immer mehr deutsche Unternehmen: t-online erklärt, wann ein Unternehmen insolvent ist und wer das übrige Vermögen des Unternehmens bekommt. (Quelle: t-online.de)


Die Kette Tidal Operations Germany betreibt Hotels mit Namen "Holiday Inn Express" in den größten deutschen Städten. Wegen Corona musste sie Insolvenz anmelden – und sucht nach einem Investor.

Die Corona-Krise trifft die Hotelbranche in Deutschland stark. Nun gibt es ein weiteres Opfer der Pandemie: Die Betreibergesellschaft von zehn Hotels der "InterContinental"-Gruppe in Deutschland ist insolvent – und sucht einen neuen Investor. Das geht aus einer Pressemitteilung der "Tidal Operations Germany" hervor.

Zu der Unternehmensgruppe gehören folgende Hotels:

  • Crowne Plaza Hamburg City Alster
  • Holiday Inn München City Center
  • sowie acht "Holiday Inn Express"-Hotels (Berlin City Center, Dortmund, Düsseldorf City Center North, Frankfurt-Flughafen, Frankfurt Messe, Troisdorf, Köln-Mülheim, München Messe)

Das Hotel Crowne Plaza in Heidelberg wurde bereits Ende Juli geschlossen.

Hotelbetrieb soll weitergeführt werden

Wegen des Corona-Lockdowns blieben den Hotels Gäste und somit Umsätze aus. Auch nach dem Wiedereröffnen sei die Auslastung unter dem Vorjahresniveau geblieben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Deshalb wurde bereits im September ein Insolvenzverwalter gerichtlich bestellt. Er sucht nun gemeinsam mit den Vermietern bis zum Jahresende nach einem neuen Betreiber der Hotels, damit sie weitergeführt werden können. Aktuell arbeiten rund 250 Mitarbeiter in den zehn Anlagen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal