• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Commerzbank will jeden dritten deutschen Job streichen – 10.000 Stellen weg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild für ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild für einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-TäterSymbolbild für einen TextDas sagt Mané über Lewandowski Symbolbild für einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild für einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild für einen TextAchtjähriger erschießt BabySymbolbild für einen TextMann greift Blitzer an – Polizist schießtSymbolbild für einen TextSchlagersängerin hat sich verlobtSymbolbild für einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Zuschauer ätzen gegen ShowSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Commerzbank will jeden dritten deutschen Job streichen

Von dpa
Aktualisiert am 28.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Commerzbank-Filiale in Frankfurt: Das Geldinstitut feilt an einem harten Sparkurs.
Commerzbank-Filiale in Frankfurt: Das Geldinstitut feilt an einem harten Sparkurs. (Quelle: Arne Dedert/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Harte Einschnitte bei der Commerzbank: 10.000 Vollzeitstellen sollen verschwinden. Eine Entscheidung könnte kommenden Mittwoch fallen. Dann trifft sich der Aufsichtsrat zu einer Sondersitzung.

Die Commerzbank will bis 2024 brutto rund 10.000 Vollzeitstellen abbauen. In Deutschland würde dies jeden dritten Arbeitsplatz betreffen, teilte der Frankfurter MDax-Konzern am Donnerstag mit. Entsprechende Eckdaten der Sparpläne des Vorstands sollen am 3. Februar vom Aufsichtsrat erörtert werden.

Nach Informationen des "Handelsblatts" und der Nachrichtenagentur Bloomberg plant der seit Jahresbeginn amtierende Konzernchef Manfred Knof, 300 bis 400 der 800 deutschen Filialen zu schließen.

Eine Commerzbank-Sprecherin wollte die Berichte auf Anfrage nicht kommentieren. Vor wenigen Tagen hatte bereits das "Manager Magazin" über eine bevorstehende Verkleinerung des Commerzbank-Filialnetzes auf 400 Standorte berichtet.

Ähnlich radikale Sparpläne hatte schon der bisherige Vorstand unter Führung von Martin Zielke im vergangenen Jahr entworfen. Digitalisierung und Zinstief setzen die gesamte Branche unter Druck. Doch bei der Commerzbank geriet der Konzernumbau ins Stocken, weil Zielke nach Kritik von Investoren seinen Rücktritt erklärte und zudem die Spitze des Aufsichtsrates neu besetzt werden musste. Die Jahresbilanz für 2020 will die Bank am 11. Februar vorlegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tourismusbeauftragte macht Flugbranche Vorwürfe
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
CommerzbankDeutschlandHandelsblatt
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website