• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Konjunktur
  • Virtueller Wirtschaftsgipfel: Das sagen Deutschlands Ökonomen zu Corona-Folgen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Das sagen Deutschlands Ökonomen zu den Corona-Folgen

Von t-online
Aktualisiert am 04.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Online-Podiumsdiskussion der Leibniz-Gesellschaft mit Ökonomen, moderiert von t-online-Kolumnistin Ursula Weidenfeld.
Online-Podiumsdiskussion der Leibniz-Gesellschaft mit Ökonomen, moderiert von t-online-Kolumnistin Ursula Weidenfeld. (Quelle: Leibniz-Gesellschaft/Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Wirtschaft ächzt unter der Corona-Krise. Beim virtuellen Wirtschaftsgipfel tauschen sich Deutschlands wichtigste Ökonomen über die Pandemie-Folgen aus.

Rekordverluste, Firmenpleiten, Kurzarbeit: Die Corona-Pandemie hat zum stärksten Einbruch der deutschen Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg geführt. Noch immer dominiert die Krise unseren Alltag – und noch immer ist nicht klar, wann genau die Welt die Pandemie abschütteln kann.

Gewiss ist allerdings: Die ökonomischen Folgen der Krise werden die Deutschen noch viele Jahre spüren, trotz aller Bemühungen des Staates, mit viel Geld für Abhilfe zu schaffen. Die Augen vieler Menschen richten sich deshalb nicht nur auf die Virologen. Mehr noch als vor Corona sind auch die Prognosen von Ökonomen zu viel beachteten Expertisen geworden.

Ökonomen diskutieren über Corona-Folgen

Beim virtuellen Wirtschaftsgipfel der Leibniz-Gesellschaft tauschen sich heute gleich mehrere der wichtigsten deutschen Volkswirte über die Krise, ihre Konsequenzen für die Unternehmenslandschaft, den Arbeitsmarkt und den Welthandel aus.

Die Online-Podiumsdiskussion mit Deutschlands wichtigsten Ökonomen moderiert t-online-Kolumnistin Ursula Weidenfeld. Sie wollen die Diskussion noch einmal anschauen? Dann klicken Sie dafür einfach hier:

Neben Ifo-Präsident Clemens Fuest, DIW-Chef Marcel Fratzscher, Gabriel Felbermayr vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW), nahmen der frühere Wirtschaftsweise Christoph M. Schmidt, Reint Gropp vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle sowie ZEW-Volkswirt Achim Wambach und Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gesellschaft, an der Diskussion teil.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Erstes Ziel bei Gasspeicher-Füllung erreicht
DeutschlandLockdown
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website