Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh wechselt in Traton-Vorstand


Bernd Osterloh  

VW-Betriebsratschef wechselt in Traton-Vorstand

23.04.2021, 11:47 Uhr | dpa

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh wechselt in Traton-Vorstand. Bernd Osterloh: Der VW-Betriebsratschef wird Vorstand bei Traton. (Quelle: imago images/Susanne Hübner)

Bernd Osterloh: Der VW-Betriebsratschef wird Vorstand bei Traton. (Quelle: Susanne Hübner/imago images)

Der Chef des Volkswagen-Betriebsrats, Bernd Osterloh, wechselt auf die Arbeitgeberseite. Zum 1. Mai wird er Personalvorstand bei der VW-Lkw-Tochter Traton.

VW-Betriebsratschef und Aufsichtsratsmitglied Bernd Osterloh verlässt die Konzernzentrale und wird Personalvorstand bei der Nutzfahrzeugtochter Traton. Der Schritt solle bereits kurzfristig zum 1. Mai erfolgen, hieß es am Freitag in Wolfsburg.

Es habe ein entsprechendes Angebot gegeben, das der 64-Jährige nun "rechtzeitig" vor der Vorbereitung der nächsten Wahlen für die Belegschaftsvertreter im obersten Kontrollgremium sowie im Betriebsrat des Autobauers annehmen wolle. Diese stehen beide 2022 an – daher werde jetzt ein "Generationswechsel" eingeleitet.

TRATON

+45,20%26,32 EUR
TRATON Aktie
Hoch
28,40
Zwischenwert Hoch / Mittel
25,30
Mittel
22,19
Zwischenwert Mittel / Tief
19,09
Tief
15,98
Jul '20Okt '20Jan '21Apr '21

Osterlohs Nachfolgerin soll die bisherige Vizechefin des Konzern- und Gesamtbetriebsrats, Daniela Cavallo (46), werden. Das gelte auch für die Aufsichtsratsfunktion: "Nötige Schritte für ihre Bestellung über das Registergericht sind bereits eingeleitet."

Osterloh hätte schon 2015 VW-Personalvorstand werden können

Der einflussreiche IG-Metaller Osterloh leitet seit 2005 nicht nur die Mitarbeitervertretung, er ist ebenso Mitglied im innersten Machtzirkel der Volkswagen-Kontrolleure. Auch der wichtige Posten im Aufsichtsratspräsidium muss daher jetzt neu vergeben werden.

Traton hat seinen Hauptsitz in München und ist im größten europäischen Autokonzern mit Marken wie MAN oder Scania für die schweren Nutzfahrzeuge zuständig. Osterloh hatte schon zuvor Angebote erhalten, auf die Seite des Managements zu wechseln. Ende 2015 hätte er VW-Personalvorstand werden können, schlug das damals aber aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

Anzeige

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal