Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherVerbraucher

Doppelte Rentenbesteuerung – Bundesfinanzhof: Urteile fallen am 31. Mai


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextNRW-Razzia: Info von US-Geheimdienst?Symbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Urteile zur doppelten Rentenbesteuerung fallen am 31. Mai

Von t-online, mak, fls

Aktualisiert am 19.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Der Bundesfinanzhof in München (Symbolbild): Hier werden Klagen gegen die Rentenbesteuerung behandelt.
Der Bundesfinanzhof in München (Symbolbild): Hier werden Klagen gegen die Rentenbesteuerung behandelt. (Quelle: Peter Kneffel/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es sind Urteile, auf die Hunderttausende Senioren in Deutschland warten. Nach der mündlichen Verhandlung steht jetzt fest, wann der Bundesfinanzhof seine Entscheidungen verkündet.

Die Urteile zur potenziell verfassungswidrigen Doppelbesteuerung der Renten sollen am 31. Mai fallen. Das teilte der Bundesfinanzhof (BFH) am Mittwoch nach den Verhandlungen der entsprechenden Klagen mit.

Demnach will das Gericht die erste Entscheidung am besagten Tag um 10 Uhr mündlich verkünden. In einem zweiten Fall zur Doppelbesteuerung wird das Urteil eine Stunde später, um 11 Uhr, verkündet.

Bei beiden Klagen geht es um die grundsätzliche Frage, ob der Fiskus die Renten doppelt besteuert – im Arbeitsleben der Beitragszahler und anschließend im Alter während der Bezugszeit der staatlichen Zahlungen.

Sollte der BFH die aktuelle Rentenbesteuerung für verfassungswidrig erklären, könnte das Auswirkungen für Hunderttausende Rentner haben. Laut einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine FDP-Anfrage haben allein bis jetzt rund 142.000 Rentner Einspruch gegen die Besteuerung ihrer Renten eingelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Was Verbraucher jetzt gegen zu hohe Gasrechnungen tun können
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
BundesfinanzhofDeutschlandRentenbesteuerung
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website