Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Nach Defekt: Alle Boeing 737-Flugzeuge auf dem Prüfstand


Defekter Sicherheitsmechanismus  

Überprüfung aller Boeing 737-Flugzeuge angeordnet

16.07.2021, 09:08 Uhr | rtr

Nach Defekt: Alle Boeing 737-Flugzeuge auf dem Prüfstand. Boeing 737 Max (Symbolbild): Die US-amerikanische FAA ordnete an, alle Boeing 737 Modelle auf einen Defekt zu prüfen.  (Quelle: imago images/Andreas Haas)

Boeing 737 Max (Symbolbild): Die US-amerikanische FAA ordnete an, alle Boeing 737 Modelle auf einen Defekt zu prüfen. (Quelle: Andreas Haas/imago images)

Boeings 737-Reihe macht weiterhin Probleme: Bei einigen getesteten Flugzeugen fiel eine wichtige Sicherheitsfunktion aus. Nun stellen die amerikanischen Behörden das Modell auf den Prüfstand.

Die US-Bundesluftfahrtbehörde FAA hat die Betreiber aller Flugzeuge der Boeing 737 angewiesen die Kabinendruckvorrichtungen dieses Flugzeugtyps zu überprüfen. Dies wurde veranlasst, nachdem ein Betreiber im September meldete, dass bei drei 737-Flugzeugen beide Drucksensoren bei einem Funktionstest versagt hätten. Boeing muss bei allen Flugzeugen zwei Drucksensoren einbauen, da die Funktion besonders wichtig für die Sicherheit der Fluggäste ist. In dem Test versagten allerdings beide Sensoren.

Ein Ausfall dieser Funktion könnte dazu führen, dass bei einer Flughöhe von 3.050 Meter das Kabinenhöhenwarnsystem nicht aktiviert wird. Dadurch könnte der Kabinendruck gefährlich sinken.

Kein Zusammenhang mit vergangenen Defekten

Die Anweisung betrifft 2.502 Flugzeuge, die in den USA registriert sind, und 9.315 Flugzeuge weltweit. Nach dem vergangenen Test der Sensoren dürfen vor der nächsten Überprüfung nicht mehr als 2.000 Flugstunden vergehen, ordnete die FAA an. Unabhängig davon müssen die Sensoren alle 2.000 Flugstunden getestet werden oder innerhalb der nächsten 90 Tage.  

Boeing gab an, die Anordnungen für verpflichtende Untersuchungen ihrer Flotte zu unterstützen. Bisher gab es keine Berichte darüber, dass der technische Fehler bei einem Flug aufgetreten ist. Die Fehlermeldung sei unabhängig von anderen Defekten der 737 Max-Reihe.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: