Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher >

Renten von langjährig Versicherten sind deutlich gestiegen


Um ein Drittel  

Renten von langjährig Versicherten sind deutlich gestiegen

22.07.2021, 09:31 Uhr | AFP

Renten von langjährig Versicherten sind deutlich gestiegen. Ältere Frau mit Tablet (Symbolbild): Die Renten langjährig Versicherter zogen deutlich an. (Quelle: Getty Images/MartinPrescott)

Ältere Frau mit Tablet (Symbolbild): Die Renten langjährig Versicherter zogen deutlich an. (Quelle: MartinPrescott/Getty Images)

Senioren, die mindestens 35 Jahre rentenversichert waren, bekommen heutzutage deutlich mehr Geld als noch vor zehn Jahren. Auch die Zahl der langjährig Versicherten ist gestiegen.

Die Renten von langjährig Versicherten sind in den vergangenen zehn Jahren um ein Drittel gestiegen. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Rentenversicherung berichtete, lag die Durchschnittsrente der langjährig Versicherten im Jahr 2020 bei 1.290 Euro und damit 34 Prozent höher als zehn Jahre zuvor.

Im Westen belief sich der Anstieg den Angaben zufolge auf 29 Prozent, im Osten sogar auf 50 Prozent. Als langjährig Versicherte gelten Senioren, die mindestens 35 Versicherungsjahre aufweisen. Mehr dazu und zur Rente mit 63 lesen Sie hier.

Westdeutsche Frauen arbeiten länger als früher

"Diese positive Entwicklung stärkt die gesetzliche Rente als zentrale Säule der Alterssicherung in Deutschland", sagte ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung dem RND. Der wichtigste Grund für die Steigerungen sind nach Angaben der Rentenversicherung die Rentenerhöhungen in den vergangenen Jahren.

Gleichzeitig nahm der Anteil der Rentnerinnen und Rentner zu, die mindestens 35 Jahre an Versicherungszeiten haben. Kamen im Jahr 2010 noch 65 Prozent der Neuzugänge auf entsprechend viele Versicherungsjahre, so waren es zehn Jahre später 72 Prozent. Dies ist dem Bericht zufolge hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass mehr westdeutsche Frauen als früher auf entsprechend lange Erwerbszeiten kommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: