Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher >

Hohe Spritpreise: Frankreich will Tankbonus verschenken


Steigende Spritpreise  

Frankreich will 38 Millionen Menschen Tankbonus zahlen

22.10.2021, 12:07 Uhr | neb, dpa

Hohe Spritpreise: Frankreich will Tankbonus verschenken. Blick zur Tanksäule (Symbolbild): Die Kosten steigen für Autofahrer in Europa stark an, Frankreich will nun Millionen Bürger bezuschussen. (Quelle: Getty Images/ DjelicS)

Blick zur Tanksäule (Symbolbild): Die Kosten steigen für Autofahrer in Europa stark an, Frankreich will nun Millionen Bürger bezuschussen. (Quelle: DjelicS/Getty Images)

Die Tankpreise bereiten vielen Autofahrern zunehmend Sorgen. Die französische Regierung will nun gegensteuern und verspricht knapp der Hälfte der Bevölkerung einen einmaligen Zuschuss. Gerade Rentner profitieren. 

Angesichts der stark gestiegenen Spritpreise will Frankreich Teilen der Bevölkerung finanziell unter die Arme greifen. Wer weniger als 2.000 Euro netto im Monat verdient, erhalte eine Einmalzahlung von 100 Euro, kündigte Premierminister Jean Castex am Donnerstagabend im Sender TF1 an.

Etwa 38 Millionen Menschen hätten somit Anrecht auf den Zuschuss, darunter auch Menschen ohne Arbeit oder in Rente. Das Geld solle automatisch überwiesen werden, etwa vom Arbeitgeber oder vom Arbeitsamt, sagte Castex. Die ersten Zahlungen sollen die Menschen Ende Dezember erhalten.

Die Preise für Benzin und Diesel sind in den vergangenen Wochen auch in Frankreich in die Höhe geschossen. Zuletzt lagen sie sogar über den Preisen vom Herbst 2018, als die "Gelbwesten" ihre Demonstrationen wegen der hohen Spritkosten begannen und bald eine riesige landesweite Protestwelle über die Regierung und deren Reformpolitik hereinbrach. 

Ähnliches Preisniveau wie Deutschland

In Frankreich kostet laut Daten des ADAC ein Liter Diesel aktuell 1,58 Euro und ein Liter Super E10 1,64 Euro. Damit sind die Kosten für Diesel sogar noch etwas höher als in Deutschland. Hier müssen Autofahrer für einen Liter durchschnittlich 1,56 Euro bezahlen.

Dafür ist es für Deutsche aktuell teurer als in Frankreich, einen Benziner zu fahren. Hier kostet der Liter Super E10 aktuell im Durchschnitt 1,67 Euro. Hierzulande steht ein ähnlicher Zuschuss wie in Frankreich derzeit allerdings nicht zur Debatte. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: