Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Höherer Heizkostenzuschuss ab Sommer? Das steckt dahinter

Von dpa-afx
Aktualisiert am 22.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Seniorin prĂŒft ihre Heizung (Symbolbild): Die Regierung will Bezieher von Wohngeld entlasten.
Eine Seniorin prĂŒft ihre Heizung (Symbolbild): Die Regierung will Bezieher von Wohngeld entlasten. (Quelle: Marina113/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Koalitionsvertrag hatte es die Bundesregierung versprochen, jetzt will sie liefern: Im Sommer sollen Àrmere Haushalte einen erhöhten Zuschuss zu den Heizkosten erhalten. Der Zeitpunkt klingt paradox, ist aber passend gewÀhlt.

Wegen der hohen Energiepreise sollen Bezieher von Wohngeld im Sommer einen erhöhten Zuschuss zu den Heizkosten bekommen. Das neue Bauministerium arbeite mit Hochdruck an der Umsetzung dieses Vorhabens aus dem Koalitionsvertrag, sagte eine Ministeriumssprecherin am Mittwoch. Sie stellte in Aussicht, dass das Geld im Sommer auf den Konten ankommen solle – rechtzeitig zur Nebenkostenabrechnung mit den Heizkosten fĂŒr den Winter.

Im Koalitionsvertrag versprechen die Ampel-Parteien: "Wir werden das Wohngeld stĂ€rken, eine Klimakomponente einfĂŒhren und kurzfristig einen einmalig erhöhten Heizkostenzuschuss zahlen." Die Heizkostenpauschale ist Teil des Wohngelds, das an Haushalte mit niedrigem Einkommen ausgezahlt wird.

Energiepreise in einem Jahr um 35 Prozent gestiegen

Ende 2020 profitierten bundesweit rund 618.200 Haushalte von dieser Sozialleistung. Die Höhe hĂ€ngt vom Einkommen, der HaushaltsgrĂ¶ĂŸe und den Miet- beziehungsweise Wohnkosten ab. Mehr zum Wohngeld lesen Sie hier.

Weitere Artikel

Spartipps fĂŒr Senioren
So haben Sie als Rentner mehr Geld zum Leben
Ältere Frau macht sich Notizen (Symbolbild): Wer seine Einnahmen und Ausgaben im Blick hat, kommt auch im Alter besser ĂŒber die Runden.

Heizkosten
So zahlen Sie weniger fĂŒrs Gas
Heizkosten: Aufgrund der steigenden Energiepreise wird auch das Heizen teurer.

Hohe Nachforderungen
Alles korrekt? Wie Sie Ihre Nebenkostenabrechnung prĂŒfen
WasserzĂ€hler: Die Nebenkosten werden entweder nach einem VerteilerschlĂŒssel oder nach WohnflĂ€che abgerechnet, Wasser und Abwasser nach Verbrauch.


Zuletzt waren vor allem die Kosten fĂŒr Strom und fĂŒrs Heizen explodiert. Dem Vergleichsportal Verivox zufolge verteuerte sich Energie binnen eines Jahres um 35 Prozent. VerbraucherschĂŒtzer hatten die Bundesregierung deshalb aufgefordert, den geplanten Zuschuss schnell innerhalb der ersten 100 Tage im Amt umzusetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Rentner und Rentnerinnen bekommen von all dem nichts"
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff, Nele Behrens
Wohngeld
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website