Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Chinas Omikron-Krise könnte Deutschland drastisch ausbremsen

Von rtr, mak

Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Corona-Kontrolle in Anyang, Zentralchina (Symbolbild): China fÀhrt eine harte Corona-Politik.
Corona-Kontrolle in Anyang, Zentralchina (Symbolbild): China fÀhrt eine harte Corona-Politik. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

China steht vor einem Corona-Dilemma: Entweder es fĂ€hrt wie bisher eine harte Politik gegen die Omikron-Variante – oder die Infektionszahlen steigen rasant. In beiden FĂ€llen wĂ€ren die Folgen fĂŒr Deutschland dramatisch.

Eine VerschĂ€rfung der Corona-Krise in China durch die hochansteckende Omikron-Variante könnte einer Studie zufolge die Erholung der deutschen Wirtschaft stark bremsen. Dann könnte sich das fĂŒr 2022 erwartete Wachstum von vier Prozent auf nur noch 2,1 Prozent fast halbieren, wie das Analyse- und Beratungsunternehmen Prognos am Freitag zu einer Simulationsrechnung mitteilte.

Die deutsche Wirtschaftsleistung wĂŒrde im laufenden Jahr dann um 61 Milliarden Euro geringer ausfallen als bisher angenommen. Die Forscherinnen und Forscher untersuchten, wie sich die Omikron-Welle auf die chinesische Wirtschaft und damit letztlich auch auf die des wichtigen Handelspartners Deutschland auswirken könnte.

Chinas FĂŒhrung steht vor Corona-Dilemma

Die besonders infektiöse Virus-Variante Omikron breitet sich derzeit auch in China aus und trifft laut Prognos auf eine Bevölkerung, die kaum wirksam dagegen geimpft und geschĂŒtzt ist. Das könne die chinesische Politik vor ein Dilemma stellen: "Entweder wird die bisherige Zero-Covid-Strategie in Umfang und HĂ€rte nochmals ausgeweitet oder die Infektions- und KrankheitsfĂ€lle steigen massiv an."

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


In beiden FĂ€llen ergeben sich demnach gravierende Risiken fĂŒr die wirtschaftliche Entwicklung Chinas in diesem Jahr. Aufgrund der sehr großen weltwirtschaftlichen Bedeutung des Landes wĂŒrden andere Staaten – wie etwa Deutschland – ebenfalls negativ betroffen sein.

WĂŒrde Omikron 2022 in gleichem Maße die Wirtschaftsleistung in China belasten wie 2020, wĂŒrde das chinesische Wachstum laut Prognos nur 2,3 Prozent betragen. Bisher hatten die Fachleute 6,0 Prozent veranschlagt.

Experte: "Kein Hafen ist gegen Omikron immun"

In der Folge wĂŒrde die chinesische Importnachfrage etwa nach Waren "Made in Germany" spĂŒrbar geringer ausfallen. Auch die globalen Lieferketten wĂŒrde erneut gestört und damit die deutsche Industrie belasten.

Das befĂŒrchtete auch jĂŒngst Vincent Stamer, Ökonom und Experte fĂŒr Handelspolitik am Kieler Institut fĂŒr Weltwirtschaft (IfW). "Ein Lieferchaos wie im vergangenen Jahr ist leider aktuell nicht auszuschließen", sagte er t-online. "Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass sich ein Omikron-Fall an einem Hafen in China ausbreitet. Kein Hafen ist gegen Omikron immun", so Stamer weiter.

Weitere Artikel

Corona-Krise
Deutsche Wirtschaft schrumpft Ende 2021
Menschen in der FußgĂ€ngerzone (Archivbild): Die deutsche Wirtschaft bekommt einen DĂ€mpfer wegen Omikron.

Einzelhandel
Sorgt Omikron in Deutschland fĂŒr leere Supermarktregale?
Ein Einkaufswagen im Supermarkt: Bleiben HamsterkĂ€ufe aus, dĂŒrfte es in Deutschland keine WarenengpĂ€sse geben.

Neue Lockdowns
Chinas Omikron-Strategie gefÀhrdet uns alle
Zahlreiche FahrgĂ€ste mit Mund-Nasen-Schutz warten am SĂŒdbahnhof in Peking auf ihren Zug (Symbolbild): China meldet neue Corona-Rekorde – und fĂ€hrt einen harten Kurs.


Bereits vergangenes Jahr schloss die chinesische Regierung ganze HĂ€fen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Deswegen mussten Hunderte Containerschiffe warten oder andere HĂ€fen ansteuern – die weltweiten Lieferketten gerieten aus dem Gleichgewicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
ChinaDeutschlandOmikron
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website