• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen TextArmut in Deutschland auf HöchststandSymbolbild fĂŒr einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

Von t-online, ann

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Produktion im Ford-Werk (Symbolbild): Chiphersteller der Mobilfunkbranche setzen den Autobauer massiv unter Druck.
Produktion im Ford-Werk (Symbolbild): Chiphersteller der Mobilfunkbranche setzen den Autobauer massiv unter Druck. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das ist ein Urteil mit möglicherweise sehr weitreichenden Folgen: Das Landgericht MĂŒnchen verbietet dem US-Autobauer Ford die GeschĂ€ftstĂ€tigkeit in Deutschland – allerdings muss der KlĂ€ger zuerst eine Bedingung erfĂŒllen.

Das Landgericht MĂŒnchen hat gegen den US-amerikanischen Autobauer Ford ein bundesweites Verkaufs- und Produktionsverbot verhĂ€ngt. Das Urteil von Richter Matthias Zigann sieht sogar den RĂŒckruf aller Autos von den HĂ€ndlern und ihre Vernichtung vor. Dies berichtet die "Wirtschaftswoche".


Der Grund: Ford verbaut in seinen Fahrzeugen Mobilfunkchips, fĂŒr die der Konzern offenbar keine LizenzgebĂŒhren zahlt. Gleich acht Inhaber von Patenten fĂŒr diese Chips haben dem Bericht zufolge gegen Ford geklagt.

KlÀger muss dreistellige Millionensumme hinterlegen

Damit es tatsÀchlich zu einem Verkaufs- und Produktionsverbot kommt, muss einer der KlÀger, IP Bridge, bei Gericht allerdings eine Sicherheitsleistung von 227 Millionen Euro hinterlegen. Das Urteil ist anfechtbar.

Ford teilte mit, dass Anlass des Gerichtsverfahrens die Lizenzierung standardessentieller Patente fĂŒr LTE-Netzwerke sei. "Da uns die schriftliche UrteilsbegrĂŒndung noch nicht vorliegt, wollen wir uns zu diesem Zeitpunkt nicht dazu Ă€ußern," hieß es in einer Stellungnahme des Unternehmens.

Auch VW und Daimler von Chipherstellern verklagt

Ford ist nicht der erste Autobauer, der von Chipherstellern verklagt wird. Auch Mercedes-Produzent Daimler sowie VW traf es bereits. VW fand eine einfache Lösung: Das Unternehmen wechselte den Anbieter und erwarb eine Lizenz, berichtet die "Wirtschaftswoche".

Ford ist der zweitgrĂ¶ĂŸte Autobauer in den USA. Er tut sich angesichts weltweiter Lieferkettenprobleme und einer Chipkrise derzeit ohnehin schwer. Zuletzt blieben die Zahlen hinter den Markterwartungen zurĂŒck.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
KĂ€ufer fĂŒr insolventen Flughafen Frankfurt-Hahn gefunden
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Ford MotorVW
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website