t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenRatgeberSteuern & RechtGrundwissen

Wann bekommt man eine Sozialversicherungsnummer? So erhalten Sie Ihre ID


Eilmeldung
Iranische Medien melden den Tod von Präsident Raisi

Wichtig für Ihren Job
So erhalten Sie Ihre lebenslange Sozialversicherungsnummer

t-online, Kathleen Strobach

09.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Sozialversicherungsnummer: Ihre ID erhalten Sie von Ihrer Rentenversicherung.Vergrößern des BildesSozialversicherungsnummer: Sie ist Ihnen ein Leben lang eindeutig zugeordnet. (Quelle: Ridofranz/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Sozialversicherungsnummer brauchen Sie für Ihre Sozialleistungen und Ihre Rente. Wann und wie Sie diese bekommen, erfahren Sie hier.

Bereits zur Geburt wird Ihnen Ihre Sozialversicherungsnummer zugeteilt, kurz SV-Nummer. Diese ist immer zwölfstellig, wobei sich Ihr Geburtsjahr und der Anfangsbuchstabe Ihres Geburtsnamens darin wiederfinden.

Die Nummer dient zur Identifikation Ihrer Person im Sozialversicherungssystem. Das heißt, die Renten- und Sozialversicherungsträger sammeln unter dieser Nummer Ihre persönlichen Daten, zum Beispiel die Anzahl Ihrer Ausbildungs- und Berufsjahre zur Berechnung einer möglichen späteren Rente.

Die Zuteilung der Sozialversicherungsnummer

Spätestens, wenn Sie die erste Beschäftigung aufnehmen, benötigen Sie die Sozialversicherungsnummer. Diese wird Ihnen von Ihrer Rentenversicherung vor Beginn des Beschäftigungsverhältnisses zugeschickt und im Sozialversicherungsausweis festgehalten, der bis zum Jahr 2011 beim Arbeitgeber vorgelegt werden musste. Diese Pflicht ist entfallen. Es reicht die Mitteilung der Sozialversicherungsnummer.

Auch Ihr Arbeitgeber kann eine Sozialversicherungsnummer für Sie beantragen, sofern Ihnen diese noch nicht vorliegt. Hierfür benötigt er die Angabe Ihres Geschlechts, Ihres Geburtsnamens, Ihres Geburtsortes und Ihres Geburtsdatums. Wenn Sie keinen Sozialversicherungsausweis mehr haben, beantragen Sie diesen bei Ihrem Rentenversicherungsträger oder Ihrer Krankenkasse neu.

Wann Sie die Sozialversicherungsnummer brauchen

Ihre Sozialversicherungsnummer haben Sie ein Leben lang. Wir erklären Ihnen, wozu Sie sie brauchen.

  • Ihr Arbeitgeber benötigt Ihre Sozialversicherungsnummer, um Ihre Sozialversicherungsbeiträge abführen zu können.
  • Die Rentenstelle benötigt Ihre Sozialversicherungsnummer zum Berechnen Ihrer Rentenbezüge.
  • Die Sozialversicherungsnummer identifiziert Sie auch bei der Krankenkasse, der Pflegekasse und der Arbeitslosen- und Unfallversicherung.
  • Das heißt: Auch wenn Sie Sozialleistungen beantragen wollen, wie beispielsweise Arbeitslosengeld, benötigen Sie diese Nummer.

Tipp: Eine Sozialversicherungsnummer benötigen Sie nicht nur für eine Voll- oder Teilzeitbeschäftigung. Auch wenn Sie einen Minijob annehmen oder ein bezahltes Praktikum beginnen, müssen Sie die Sozialversicherungsnummer vorlegen.

Wo Sie die Sozialversicherungsnummer finden

Haben Sie die Sozialversicherungsnummer nicht zur Hand, finden Sie diese auch auf Dokumenten Ihres Rentenversicherungsträgers, auf der Meldung zur Sozialversicherung oder auf Ihrer Gehaltsabrechnung. Im Zweifel können Sie Ihre Sozialversicherungsnummer auch bei Ihrer Krankenkasse erfragen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

Erbe & Steuern


Kirchensteuer









TelekomCo2 Neutrale Website