t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeGesundheitGesundheit aktuell

Körbchengröße Doppel K: Model lässt bei Brust-OP 2,6 Kilo Gewebe wegoperieren


Sie litt unter der Oberweite
Brust-OP: Model lässt 2,6 Kilo Gewebe entfernen

Von t-online, bb

Aktualisiert am 20.02.2023Lesedauer: 1 Min.
In der britischen Presse zeigte das Model seine Oberweite.Vergrößern des BildesIn der britischen Presse zeigte das Model seine Oberweite. (Quelle: Bildschirmfoto Dailymail/Instagram)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein britisches Model musste selbst für eine Brustverkleinerung aufkommen. Obwohl sie seit Jahren große Schmerzen hatte, wollte die Krankenversicherung nicht zahlen.

Eine 24-jährige Britin litt seit Jahren unter quälenden Schmerzen. Zu enge BHs schnitten in ihre Haut an ihren Schultern und Brüsten. Der Grund: eine erdrückende Oberweite mit Körbchengröße 34-KK. Trotz der gesundheitlichen Probleme wollte der National Health Service (NHS), die staatliche Krankenversicherung der Briten, nicht für die Kosten einer Operation für Kaeleen Stammers aufkommen.

Grund für die Ablehnung soll das Übergewicht des Models gewesen sein. Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" hat das Model aus London sich nun einer dreistündigen Operation bei Privatärzten unterzogen. Dabei entfernten die Spezialisten rund 2,6 Kilogramm Gewebe. Statt 34KK hat Kaeleen Stammers jetzt Körbchengröße 34F.

"Große Brüste zu haben war ein täglicher Kampf, es gab keinen Moment der Erleichterung", erzählte sie der "Daily Mail". Sie habe mit zwei Sport-BHs schlafen müssen, um es halbwegs bequem zu haben. Das Gewicht ihrer Brüste habe sie aber immer als erdrückend empfunden.

Die Kosten für die Privat-Operation sollen sich auf rund 9.000 Euro belaufen haben. "Erst danach wurde mir klar, dass ich richtig atmen und meine Lungen zum ersten Mal überhaupt richtig weiten konnte", sagte Stammer.

Sie habe das Gefühl, dass sie ein komplett neues Leben habe. Endlich könne sie ihren Hoffnungen, Träumen und Wünschen nachgehen, ohne schon alltägliche Dinge zu hinterfragen. Für Betroffene gibt sie inzwischen Tipps per Social Media: "Wartet nicht zu lange. Es wird die beste Entscheidung sein, die ihr je getroffen habt."

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen A bis Z



TelekomCo2 Neutrale Website