Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

BMI-Rechner fĂŒr Frauen und MĂ€nner: Liegt Ihr Gewicht im gesunden Bereich?

Von Lydia Klöckner

Aktualisiert am 31.12.2021Lesedauer: 3 Min.
Eine junge Frau auf der Waage.
Testen Sie, ob Ihr BMI im grĂŒnen Bereich liegt! (Quelle: LightFieldStudios/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Idealgewicht, Übergewicht oder Untergewicht? Unser BMI-Rechner gibt Ihnen eine erste EinschĂ€tzung. Der Body Mass Index wird fĂŒr erwachsene Frauen und MĂ€nner jeden Alters gleich berechnet. Bei der Beurteilung gibt es aber Unterschiede.

Mit dem BMI-Rechner können Sie schnell und unkompliziert Ihren Body-Mass-Index (BMI) ermitteln. Geben Sie dazu einfach Ihr Körpergewicht (in Kilogramm) und Ihre KörpergrĂ¶ĂŸe (in Metern) ein und Sie erfahren, ob Ihr Gewicht im gesunden Bereich liegt.

Die Einteilung in Untergewicht, Normalgewicht und Übergewicht ist fĂŒr Frauen und MĂ€nner aller Altersgruppen gleich – zumindest nach der geltenden Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation:

BMI-Tabelle fĂŒr Frauen und MĂ€nner

BMI Bewertung
unter 18,5 Untergewicht
18,5–24,9 Normalgewicht
25–29,9 Übergewicht
ab 30 starkes Übergewicht (Adipositas)

BMI bei Frau und Mann: Gibt es einen Unterschied bei den Geschlechtern?

Bei der Berechnung des BMI spielt das Geschlecht keine Rolle, und auch das Alter nicht. Die Formel zur Berechnung ist fĂŒr jedes Alter und jedes Geschlecht gleich. Dass wir Sie trotzdem danach fragen, hat folgende GrĂŒnde:

  • Es gibt Hinweise darauf, dass leicht erhöhte BMI-Werte fĂŒr Frauen etwas bedenklicher sind als fĂŒr MĂ€nner. Frauen haben nĂ€mlich hĂ€ufig etwas weniger Muskelmasse. Das Körpergewicht ist bei ihnen also oftmals etwas "ungĂŒnstiger" zusammengesetzt: Der Muskelanteil ist geringer und der Fettanteil höher als bei MĂ€nnern mit dem gleichen BMI. Darum stufen manche Tabellen einen BMI von 24 fĂŒr Frauen als Übergewicht ein, fĂŒr MĂ€nner hingegen als Normalgewicht.
  • Einiges spricht dafĂŒr, dass Untergewicht im Alter problematischer ist als im Jugend- und Erwachsenenalter. Denn Ă€ltere Menschen haben ein erhöhtes Risiko fĂŒr schwere Erkrankungen, die sich mit ausreichenden Energiereserven besser bewĂ€ltigen lassen. FĂŒr Ă€ltere Menschen werden sogar manchmal erhöhte BMI-Werte ĂŒber 25 als optimal eingestuft. Eine verlĂ€ssliche wissenschaftliche Grundlage gibt es dafĂŒr allerdings nicht. Zur Frage nach dem idealen BMI im Alter finden sich in der Fachliteratur widersprĂŒchliche Ergebnisse.

Wie aussagekrÀftig ist der Body-Mass-Index?

Der BMI eignet sich als Richtwert fĂŒr eine erste Orientierung. Er gibt Auskunft ĂŒber das VerhĂ€ltnis des Körpergewichts zur KörpergrĂ¶ĂŸe. Ob man Idealgewicht hat oder nicht, lĂ€sst sich anhand des BMI jedoch nicht sicher beurteilen. Denn der BMI verrĂ€t nicht viel ĂŒber den Gesundheitszustand.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in MĂŒnchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Zum einen sagt er nichts ĂŒber die Zusammensetzung des Körpers aus, also ĂŒber den Fett- und Muskelanteil. Sportler mit einem hohen BMI leben aber in der Regel gesĂŒnder als Nichtsportler mit demselben BMI – einfach, weil sie mehr Muskelmasse und weniger Fett mit sich tragen.

Zum anderen gibt der BMI nicht an, wie das Körperfett verteilt ist. Als besonders ungesund gilt das Fett in der Körpermitte. Der Bauchfett-Anteil lÀsst sich am BMI aber nicht ablesen.

Zu viel ungesundes Bauchfett?Berechnen Sie Ihren Waist-to-Height-Ratio!

Deshalb ist es sinnvoll, bei einem erhöhten BMI ein Maßband zur Hand zu nehmen und den Taillenumfang zu messen. Dieser sollte bei Frauen nicht mehr als 88 Zentimeter und bei MĂ€nnern nicht mehr als 102 Zentimeter betragen.

Eine weitere SchwĂ€che des Body-Mass-Index: Er sagt nichts ĂŒber die ErnĂ€hrung aus. Auch wer sich sehr ungesund oder einseitig ernĂ€hrt, kann einen normalen BMI haben. Einen Mangel oder Überschuss an bestimmten NĂ€hrstoffen offenbart der BMI also nicht.

Kann ich meinen Body-Mass-Index auch ohne BMI-Rechner selbst berechnen?

Ja, Sie können Ihren BMI wie folgt berechnen: Teilen Sie Ihr Körpergewicht (in kg) durch Ihre quadrierte KörpergrĂ¶ĂŸe (in m). Die Formel lautet also:

Weitere Artikel

Bestimmung von Übergewicht
BMI-Tabellen fĂŒr Erwachsene und Kinder: Das bedeutet Ihr Wert
Frau mit Smartphone: Der BMI lÀsst sich einfach ausrechnen. Aber was sagt er aus?

Taille-GrĂ¶ĂŸe-VerhĂ€ltnis ermitteln
Zu viel ungesundes Bauchfett? So berechnen Sie es
Maßband mit Hose

Gewicht einschÀtzen
BMI-Rechner fĂŒr Kinder und Jugendliche: Wie viele Kilos sind gesund?
Mann hebt Kind hoch: Auch im Kindesalter ist ein gesundes Körpergewicht wichtig fĂŒr Wohlbefinden und Gesundheit.

BMI = Körpergewicht in kg / (KörpergrĂ¶ĂŸe in m)ÂČ

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Wiebke Posmyk
Krankheiten & Symptome
AnalthromboseAtheromAugenzuckenBandwurmBlutdruck senkenBrustwarzen SchmerzenDarmreinigungDornwarzenDruck auf der BrustDurchblutungsstörungen SelbsttestDurchfall nach EssenDurchfall wie WasserEinseitige KopfschmerzenFlohbisseFlohsamenschalenGelber Schleim NaseGerstenkornGlaubersalzHĂ€matokritHĂ€morrhoidenHĂ€morrhoiden blutenHĂ€morrhoiden Hausmittel Hausmittel von A-ZHWS DurchblutungsstörungenJuckende FĂŒĂŸeKnacken im KnieKopfschmerzen HinterkopfKrankheiten & Symptome von A-ZLaborwerte von A-ZLaktoseintoleranzLaufende NaseLeber SchmerzenNerv eingeklemmtNiedriger BlutzuckerPickel am Penisplötzliches HerzrasenReizhusten nachtsRĂŒckenschmerzen LungeSchmerzen in den BeinenSchmerzen linker UnterbauchSchmerzen linker UnterbauchStĂ€ndiges rĂ€uspernStechende KopfschmerzenStopfende LebensmittelUntersuchungen & Behnadlungen von A-ZVerbotsliste bei GichtVerbrennungenVerdauung anregenVerstopfung lösenWĂŒrmer im Stuhl







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website