Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Animation zeigt: So legt das Coronavirus das Immunsystem lahm

Neue Erkenntnisse  

Animation zeigt, wie Coronavirus das Immunsystem lahmlegt

Von Hanna Klein, Arno Wölk

27.07.2020, 20:25 Uhr
Animation zeigt: So legt SARS-CoV-2 das Immunsystem lahm

Die zentrale Waffe des neuartigen Coronavirus ist ein Viruseiweiß mit den Namen „Nichstrukturprotein 1“. Forscher aus München und Ulm konnten erstmals genau nachvollziehen, wie dieses Eiweiß in den Zellen seines Wirts wirkt. (Quelle: t-online.de/Reuters)

Virus legt Immunabwehr lahm: Die Videoanimation erklärt, was mit Eintritt von SARS-CoV-2 in eine Zelle passiert. (Quelle: t-online.de)


Was genau macht das Coronavirus im menschlichen Körper? Der Antwort sind Wissenschaftler wieder ein Stück näher gekommen. Erstmals konnten sie in einer Studie genau beschreiben, wie SARS-CoV-2 auf das Immunsystem wirkt.

Die zentrale Waffe des Coronavirus SARS-CoV-2 ist ein Viruseiweiß mit dem Namen "Nichstrukturprotein 1" – kurz Nsp1. Es hilft dem Virus, sich im menschlichen Körper auszubreiten. Bereits vor zehn Jahren stellten Wissenschaftler fest, dass Nichstrukturproteine in Coronaviren die Prozesse in den Wirtszellen erheblich stören.

Forschen der Ludwigs-Maximilian-Universität München und dem Universitätsklinikum Ulm ist es nun gelungen, die genaue Wirkung von Nsp1 nachzuvollziehen. Die Studie ist im Fachmagazin "Science" erschienen. Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Erkenntnisse dabei helfen, Covid-19 zukünftig besser bekämpfen zu können.

Wie sich das Coronavirus nach dem Eintritt in die Wirtszelle verhält und wie das Immunsystem außer Gefecht gesetzt wird, erklärt die Animation oben im Video oder hier.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal