Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

ZahnĂ€rztlichen Notdienst nur fĂŒr akute FĂ€lle aufsuchen

Von dpa
Aktualisiert am 23.12.2020Lesedauer: 1 Min.
ZahnÀrztlicher Notdienst: Wegen des Coronavirus kann es laut der KassenzahnÀrztliche Vereinigung Bayerns in den Praxen zu Wartezeiten kommen.
ZahnÀrztlicher Notdienst: Wegen des Coronavirus kann es in den Praxen zu Wartezeiten kommen. (Quelle: Phoenixns/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Ziehen im Zahn oder raue Kanten: Normalerweise suchen Betroffene dann einen Zahnarzt auf. An Feiertagen sollte das allerdings nur bei NotfĂ€llen geschehen – darauf verweist eine Vereinigung.

Die KassenzahnĂ€rztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) hat dazu aufgerufen, Praxen an den Feiertagen und in den Weihnachtsferien nur in absoluten NotfĂ€llen aufzusuchen. "Kein Fall fĂŒr den Notdienst sind raue Zahnkanten oder wacklige (Milch-)ZĂ€hne, die nicht wehtun", teilt der Vorstandsvorsitzende Christian Berger mit. Auch nicht jede herausgefallene FĂŒllung mĂŒsse sofort ersetzt werden.

Weitere Artikel

Aufhellende Zahnpasta hilft nicht
Was ZĂ€hne wirklich strahlend weiß macht
Gegen gelbe ZÀhne hilft aufhellende Zahnpasta nicht, sie verstÀrkt nur den WiederverfÀrbungseffekt.

Wie denn nun?
ZĂ€hneputzen vor oder nach dem FrĂŒhstĂŒck – was ist richtig?
Mann putzt zÀhne

Krone, BrĂŒcke, Inlay
Wann sich eine Zahnzusatzversicherung lohnt
Zahnarzt: Zahnersatz kann teuer werden. Gesetzlich Versicherte können hier mit einer Zusatzversicherung vorsorgen.


Nur fĂŒr akute FĂ€lle vorgesehen

"Der Notdienst ist dafĂŒr da, in akuten FĂ€llen Schmerzen zu lindern", sagt Berger. HierfĂŒr stehen nach telefonischer Terminvereinbarung bayernweit ĂŒber tausend ZahnĂ€rzte zur VerfĂŒgung. Weil sich wegen des Coronavirus auch in den Praxen nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig aufhalten darf, kann es laut KZVB zu Wartezeiten kommen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusWeihnachten







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website