• Home
  • Gesundheit
  • Negative Erwartungen? - Studie: Viele Impfreaktionen wohl durch Nocebo-Effekt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextAmpel einigt sich bei Verbrenner-AusSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextStromschlag: Baumarbeiter in LebensgefahrSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Studie: Viele Impfreaktionen wohl durch Nocebo-Effekt

Von dpa
Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Ein gro├čer Teil der empfundenen Impfreaktionen bei den Corona-Impfungen k├Ânnte einer Studie zufolge auf den sogenannten Nocebo-Effekt zur├╝ckgehen.
Ein gro├čer Teil der empfundenen Impfreaktionen bei den Corona-Impfungen k├Ânnte einer Studie zufolge auf den sogenannten Nocebo-Effekt zur├╝ckgehen. (Quelle: Paul Zinken/dpa/Archivbild./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

New York (dpa) - Ein gro├čer Teil der empfundenen Impfreaktionen bei
den Corona-Impfungen k├Ânnte einerStudiezufolge auf den sogenannten Nocebo-Effekt zur├╝ckgehen.

Rund drei Viertel (76 Prozent) der Patientenmeldungen zu den ganzen K├Ârper betreffenden Reaktionen nach der ersten Impf-Dosis und etwa die H├Ąlfte (52 Prozent) der Meldungen wahrgenommener Folgen nach der zweiten Impfdosis lie├čen sich in der Auswertung darauf zur├╝ckf├╝hren, schreiben Wissenschaftler um Julia Haas, Sarah Ballou und Friederike Bender unter anderem von der Harvard Medical School und der Philipps-Universit├Ąt in Marburg im
Fachmagazin "Jama Network Open".

In der Medizin sind Placebo- und Nocebo-Effekt bekannt. Positive
Erwartungen k├Ânnen die Wirksamkeit eines Pr├Ąparats verst├Ąrken und
sogar bei einem Scheinmedikament zu einer Wirkung f├╝hren - das wird
Placebo-Effekt genannt. Umgekehrt sorgt beim Nocebo-Effekt allein die
Erwartung negativer Folgen daf├╝r, dass diese tats├Ąchlich zu sp├╝ren
sind. Der Effekt ist etwa von den auf Beipackzetteln von Tabletten
aufgef├╝hrten Nebenwirkungen bekannt: Allein die Erwartung einer
Sch├Ądigung kann tats├Ąchlich Schmerzen oder Beschwerden ausl├Âsen.

12 klinische Studien

F├╝r ihre Forschungen analysierten die Forscher zw├Âlf klinische
Studien zu Impfungen mit verschiedenen Corona-Impfstoffen mit
insgesamt rund 45.380 Teilnehmern, die Impfreaktionen meldeten -
davon 22.802, die Impfstoff gespritzt bekommen hatten, und 22.578,
die ein Scheinpr├Ąparat bekommen hatten, ein Mittel ohne Arzneistoff.
Nach der ersten Dosis meldeten rund 35 Prozent der
Scheinpr├Ąparat-Empf├Ąnger Impfreaktionen wie Kopfschmerzen oder
M├╝digkeit. Nach der zweiten Dosis waren es rund 32 Prozent. Bei den
Impfstoff-Empf├Ąngern waren es rund 46 Prozent nach der ersten Dosis
und rund 61 Prozent nach der zweiten Dosis.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
J├╝rgen Gosch macht sein Edelrestaurant auf Sylt wieder dicht
J├╝rgen Gosch ist Inhaber der gleichnamen Fischkette Gosch. F├╝r sein Edelrestaurant hingegen lief es nicht so gut.


Grund f├╝r die Nocebo-Reaktionen k├Ânnte den Wissenschaftlern zufolge
die Aufkl├Ąrung ├╝ber m├Âgliche Folgen vor der Impfung sein. "Es gibt
Hinweise darauf, dass diese Art von Information dazu f├╝hren kann,
dass Menschen ├╝bliche t├Ągliche Hintergrundempfindungen dann
f├Ąlschlicherweise auf die Impfung zur├╝ckf├╝hren, oder Sorgen und
Nervosit├Ąt ausl├Âsen, die die Menschen hypersensibel im Hinblick auf
m├Âgliche Nebenwirkungen machen", sagte Ted Kaptchuk von der Harvard
Medical School. Dar├╝ber m├╝sse beim Impfen besser aufgekl├Ąrt werden,
empfehlen die Forscher.

Als limitierend f├╝r die Ergebnisse f├╝hren die Wissenschaftler die
vergleichsweise kleine Zahl der analysierten Studien und deren hohe
Heterogenit├Ąt an.

Teure Medikamente noch verst├Ąrkend

Schon vielfach haben Forschende Folgen des Nocebo-Effekts untersucht.
So berichteten Wissenschaftler des Universit├Ątsklinikums
Hamburg-Eppendorf(UKE)vor einigen Jahren, dass vermeintlich teure
Medikamente diese Wirkung noch verst├Ąrken. Probanden hatten gesagt
bekommen, zu den Nebenwirkungen eines verabreichten Pr├Ąparats z├Ąhle
ein erh├Âhtes Schmerzempfinden. Jene, die von einem teuren Mittel
ausgingen, versp├╝rten nach Einnahme des Scheinmedikaments mehr
Schmerz als die ├╝brigen. Im Frontalhirn entstehende Erwartungen
beeinflussten die Verarbeitung von schmerzhaften Reizen in tieferen
Regionen des Nervensystems, erl├Ąuterten die Forschenden. Auch die
Verarbeitung von Schmerzreizen im R├╝ckenmark werde ver├Ąndert.

Scheinmedikament - Scheinsymptome?

Wie m├Ąchtig der Nocebo-Effekt sein kann, zeigte einst einFall in den USA: Wissenschaftler um den Psychiater Roy Reeves von der University of Mississippi in Jackson berichteten im Jahr 2007 im Fachmagazin "General Hospital Psychiatry" ├╝ber einen jungen Mann, der an einer Antidepressiva-Studie teilnahm und sich mit den ihm ├╝berlassenen Psychopharmaka das Leben nehmen wollte. Tats├Ąchlich sackte sein Blutdruck so tief, dass der 26-J├Ąhrige in eine Notaufnahme kam. Dort stellten die ├ärzte jedoch fest, dass der Mann zu jener H├Ąlfte der Studienteilnehmer geh├Ârte, die ein Scheinmedikament bekommen hatten. Als der Mann davon erfuhr, verschwanden die Symptome rasch.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Wiebke Posmyk
CoronavirusMarburgNew York







t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website