• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Thrombose-Risiko-Test: Wie hoch ist Ihre Thrombosegefahr?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Anzeichen und Risikofaktoren fĂŒr Thrombose im Test

Von Astrid Clasen

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Frau greift sich an die Wade
Eine Thrombose im Bein kann dort ein Schwere-, Spannungs- oder WĂ€rmegefĂŒhl verursachen. (Quelle: megaflopp/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPapst will nach Moskau und KiewSymbolbild fĂŒr einen TextGasspeicher reichen "ein bis zwei Monate"Symbolbild fĂŒr einen TextTĂŒrkei: Inflation steigt auf 78,6 ProzentSymbolbild fĂŒr einen TextFleisch wird immer teurerSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern bietet fĂŒr SturmtalentSymbolbild fĂŒr ein Video40 FahrgĂ€ste aus Sessellift gerettetSymbolbild fĂŒr einen Text76-JĂ€hriger masturbiert vor KindernSymbolbild fĂŒr einen TextHier droht ein Mangel von RettungskrĂ€ftenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild fĂŒr einen TextPeer Kusmagk spricht ĂŒber AlkoholsuchtSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager stirbt bei Kayak-UnfallSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPocher plaudert intimes Geheimnis ausSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Wer Thrombose hat, sollte sich schnell behandeln lassen. Doch eine Thrombosegefahr ist nicht so leicht zu erkennen. Helfen kann ein Thrombose-Risiko-Test.

Mit unserem Online-Test können Sie Ihr Risiko fĂŒr Thrombose schnell selbst testen: Einfach nur unter jeder der folgenden Aussagen "Ja" oder "Nein" auswĂ€hlen – und schon erfahren Sie, ob Ihr allgemeines Thromboserisiko erhöht ist und/oder ob Sie womöglich sogar Anzeichen fĂŒr eine akute Thrombose aufweisen.

Thrombosegefahr?

Machen Sie jetzt den Thrombose-Risiko-Test!
Teil 1 von 19
Ich bin ĂŒber 60 Jahre alt.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig: Die Eingaben und das Ergebnis des Selbsttests werden durch t-online weder gespeichert noch mit Dritten geteilt.

Dieser Thrombose-Risiko-Test basiert auf einem gut bewĂ€hrten Punktebewertungssystem (englisch: Score), das der Kanadier Phil Wells entwickelt hat, um die Wahrscheinlichkeit einer tiefen Beinvenenthrombose zu bestimmen. Ärztinnen und Ärzte nutzen es bei Verdacht auf Thrombose, um das weitere Vorgehen bei der Diagnose und Behandlung zu planen.

Was passiert bei Thrombose?

Bei Thrombose bildet sich in einem BlutgefĂ€ĂŸ ein Blutgerinnsel (fachsprachlich Thrombus genannt), welches das GefĂ€ĂŸ ganz oder teilweise verstopft. HĂ€ufig treten solche GefĂ€ĂŸverschlĂŒsse in den Venen auf. Eine solche Venenthrombose birgt vor allem zwei Risiken:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂŒsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


  • Das Blutgerinnsel kann sich ablösen und ĂŒber den Blutstrom in die Lunge gelangen. Verschließt es dort eine Lungenarterie, kommt es zu einer lebensbedrohlichen Lungenembolie.
  • Das Blutgerinnsel kann an seinem Entstehungsort bleiben, wo es sich bindegewebig verĂ€ndert und den Blutfluss dauerhaft behindert. Mögliche Folgen sind zerstörte Venenklappen und schließlich eine chronische VenenschwĂ€che.

Besonders hoch ist das Risiko fĂŒr schwerwiegende Komplikationen, wenn eine Thrombose grĂ¶ĂŸere, tief in den Muskelschichten liegende Venen betrifft. Eine solche tiefe Venenthrombose (TVT) entsteht meist im Bein – besonders im Unterschenkel. Sie gehört zu den hĂ€ufigsten akuten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Durch schnelle und konsequente Behandlung der Thrombose lĂ€sst sich das Risiko fĂŒr Komplikationen jedoch deutlich verringern. Oft gelingt dann sogar die vollstĂ€ndige Heilung. Wer mögliche Anzeichen einer Thrombose bemerkt oder laut Test ein erhöhtes Risiko hat, sollte sich daher unbedingt Ă€rztlich untersuchen lassen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Astrid Clasen
Thrombose

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website