Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Berlin: Georgier-Mörder hatte wohl Helfer am Tatort

Von dpa
Aktualisiert am 11.12.2019Lesedauer: 2 Min.
Der VerdĂ€chtige, "Vadim Sokolov": Er reiste unter falscher IdentitĂ€t und soll den Auftragsmord in Berlin fĂŒr die russische Regierung ausgefĂŒhrt haben.
Der VerdĂ€chtige, "Vadim Sokolov": Er reiste unter falscher IdentitĂ€t und soll den Auftragsmord in Berlin fĂŒr die russische Regierung ausgefĂŒhrt haben. (Quelle: Reuters/Polizei Berlin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei dem in Berlin verĂŒbten Mord hatte der TĂ€ter wohl mindestens einen Helfer am Tatort, in der KĂŒrze der Zeit sei es sonst nicht möglich gewesen, das Attentat auszuĂŒben. Der Fall belastet weiter die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland.

An der Vorbereitung des womöglich aus Russland gesteuerten Attentats auf einen Georgier in Berlin muss nach Ansicht der Ermittler mindestens ein Helfer vor Ort mitgewirkt haben. Das sagte ein Vertreter des Generalbundesanwalts am Mittwoch im Innenausschuss des Bundestages nach Angaben von Teilnehmern einer nicht-öffentlichen Sitzung.

Zur BegrĂŒndung fĂŒhrte er demnach aus, der TĂ€ter sei frĂŒhestens einen Tag vor den tödlichen SchĂŒssen auf Tornike K. aus Warschau in die deutsche Hauptstadt gereist. Innerhalb weniger Stunden sei es schlicht unmöglich, den Wohnort und die Gewohnheiten des Opfers auszuspĂ€hen, sowie die Flucht zu planen. Unklar ist auch, wer dem TatverdĂ€chtigen, der am 17. August erst von Moskau nach Paris und von dort weiter nach Polen geflogen war, die Tatwaffe vom Typ Glock 26 beschafft hat.

Putin bezeichnete Mordopfer als "Banditen"

Das Opfer, ein 40-jĂ€hriger Georgier, soll in der russischen Teilrepublik Tschetschenien mit den Separatisten gekĂ€mpft haben. Ihm war am 23. August im Kleinen Tiergarten von hinten in RĂŒcken und Kopf geschossen worden. Der TatverdĂ€chtige wurde gefasst, sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den VorwĂŒrfen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyj: Können nicht gesamtes Staatsgebiet mit Gewalt zurĂŒckholen
Der ukrainische PrĂ€sident Wolodymyr Selenskyj (Archiv): Bei einem solchen Vorgehen wĂŒrden Hunderttausende Menschen getötet.


Die Bundesanwaltschaft verdĂ€chtigt staatliche Stellen in Russland oder in der Teilrepublik Tschetschenien, den Mord in Auftrag gegeben zu haben. Russlands PrĂ€sident Wladimir Putin hat den Erschossenen als "Banditen" und "Mörder" bezeichnet. Der Georgier stand unter anderem auf einer Liste mutmaßlicher Terroristen, die der russische Inlandsgeheimdienst FSB deutschen Behörden vor lĂ€ngerer Zeit ĂŒbermittelt hatte.

Weitere Artikel

Tiergarten-Mord in Berlin
Putin nennt ermordeten Georgier einen "Banditen"
Wladimir Putin: Der russische PrĂ€sident hat sich zu dem Mordfall im Tiergarten Berlin geĂ€ußert.

Attentat in Berlin
Russland unter Mordverdacht – Details werden bekannt
Die russische Botschaft in Berlin und der Tatort im Tiergarten. Es droht eine diplomatische Eskalation.


Der Fall hat die deutsch-russischen Beziehungen schwer belastet. Die Bundesregierung wirft Russland fehlende Kooperation bei der AufklÀrung vor und wies deshalb zwei russische Diplomaten aus. Der SPD-Innenpolitiker Uli Grötsch sagte nach der Sitzung: "Es darf nicht ohne drastische Konsequenzen bleiben, wenn ein fremder Staat einen Killer nach Deutschland schickt, um hier jemanden zu ermorden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Miriam Hollstein
BundestagMordRusslandTatortWarschauWladimir Putin
Politiker

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website