News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Tagesanbruch: Ideologische Flüchtlingsdebatte, Chaos an Flughäfen, EM-Gold

Tagesanbruch: Ideologische Flüchtlingsdebatte, Chaos an Flughäfen, EM-Gold

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? "Keinen Schritt weiter als vor zwei Monaten" Was für eine Erfolgsmeldung. Deutschland hat ein Abkommen mit Spanien ausgehandelt ... mehr
Migration: Vereinbarung mit Spanien über Flüchtlingsrücknahme steht

Migration: Vereinbarung mit Spanien über Flüchtlingsrücknahme steht

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem deutschen Asylstreit hat Deutschland mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort registrierter Asylbewerber geschlossen. Die Verhandlungen seien abgeschlossen, sagte die Sprecherin des Bundesinnenministeriums, Eleonore ... mehr
Fall Nasibullah: Unrechtmäßig abgeschobener Afghane kehrt bald zurück

Fall Nasibullah: Unrechtmäßig abgeschobener Afghane kehrt bald zurück

Nasibullah S. wurde fälschlicherweise nach Afghanistan abgeschoben. Jetzt kommt der Afghane nach Deutschland zurück. Eine Flugverspätung hält ihn allerdings auf.  Der zu Unrecht aus Neubrandenburg abgeschobene afghanische Asylbewerber soll noch in dieser Woche ... mehr
Innenministerium verkündet Migrationsvereinbarung mit Spanien

Innenministerium verkündet Migrationsvereinbarung mit Spanien

Die Verhandlungen mit Spanien über die Rücknahme von Flüchtlingen aus Deutschland sind offenbar abgeschlossen. Die Vereinbarung soll am Samstag in Kraft treten. Deutschland hat mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort angekommener Migranten getroffen ... mehr
Bericht: Althusmann sieht Ankerzentren auch in Niedersachsen

Bericht: Althusmann sieht Ankerzentren auch in Niedersachsen

Niedersachsens Wirtschaftsminister und CDU-Landeschef Bernd Althusmann geht davon aus, dass es auch in Niedersachsen Asyl- und Abschiebezentren geben wird. "Die CDU in Niedersachsen steht den Ankerzentren offen gegenüber", sagte Althusmann im Sommerinterview ... mehr

Gerald Knaus: "Um die Grenze abzuriegeln, müsste man eine Mauer bauen"

Gerald Knaus hat den EU-Türkei-Deal konzipiert. Die jetzige Flüchtlingspolitik der EU kritisiert der Experte scharf. Doch wie könnte sie besser funktionieren?  Gerald Knaus ist gefragt dieser Tage. Er ist ständig in Meetings, spricht mit Forschern, Praktikern ... mehr

Migration: Mehrere Anzeigen wegen "Absaufen"-Rufen bei Pegida

Dresden (dpa) - Die "Absaufen! Absaufen!"-Rufe von Anhängern der Pegida-Bewegung in Dresden gegen die Seenotretter von Mission Lifeline haben ein Nachspiel. Die Polizei habe mehrere Anzeigen aus dem gesamten Bundesgebiet erhalten, sagte ein Sprecher am Mittwoch ... mehr

Unbekannte attackieren Flüchtlingsunterkunft

Mehrere Männer sind gewaltsam in eine Flüchtlingsunterkunft in Bliedersdorf eingedrungen. Dabei kam es zu einem Gerangel mit den Bewohnern, ein Flüchtling wurde mit einem Messer verletzt. Die Täter seien anschließend davon gerannt, teilte die Polizei am Mittwoch ... mehr

Zahl anhängiger Asylverfahren sinkt

An den Verwaltungsgerichten in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich ein Rückgang der Asylverfahren ab. Mit Stand Ende März waren an den Gerichten in Schwerin und Greifswald noch 2284 Hauptverfahren und 68 Eilverfahren anhängig. Das geht aus der Antwort ... mehr

"Absaufen"-Rufe bei Pegida: Anzeigen aus ganz Deutschland

Die "Absaufen! Absaufen!"-Rufe von Anhängern der fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bewegung gegen die Seenotretter von Mission Lifeline haben ein Nachspiel. Die Polizei der sächsischen Landeshauptstadt habe nach den Rufen bei einer öffentlichen Kundgebung eine ganze ... mehr

Kurz: Kommunen dürfen nicht für Asylprobleme büßen

Kommunen in Baden-Württemberg müssen nach den Worten von Städtetagspräsident Peter Kurz (SPD) für Mängel bei der Durchsetzung der Ausreisepflicht abgelehnter Asylbewerber büßen. Es sei "keine sinnvolle Konzeption", dass Flüchtlinge, bei denen die Ausreise nicht ... mehr

Vorbestrafter Flüchtling: Freiwillige Rückkehr nach Somalia

Mit der freiwilligen Rückkehr nach Somalia hat der langwierige Streit um die Aufnahme eines straffälligen Flüchtlings in der pfälzischen Gemeinde Haßloch ein Ende gefunden. Der Mann habe Deutschland am Montagabend an Bord eines Flugzeugs verlassen und sei am Dienstag ... mehr

Sahra Wagenknecht: Linke Politik gegen "grenzenlose Willkommenskultur"

Sahra Wagenknechts linke Sammlungsbewegung will sich in der Asylpolitik von einer "grenzenlosen Willkommenskultur" abgrenzen – damit stellt sie sich gegen die eigene Partei.  Die Linke-Fraktionschefin im Bundestag Sahra Wagenknecht will ihre neue Sammlungsbewegung ... mehr

Migration: SPD verlangt von Seehofer Konzept zu Ankerzentren

Berlin (dpa) - Obwohl die ersten sogenannten Ankerzentren für Migranten in Bayern schon in Betrieb gegangen sind, vermisst die SPD von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) weiterhin eine konkrete Planung für solche Einrichtungen. "Was wir bisher nicht kennen ... mehr

Erneuter Behördenfehler bei Abschiebung von Asylbewerber

Die bayerische Landeshauptstadt München hat einen uigurischen Asylbewerber wegen eines Behördenfehlers offensichtlich rechtswidrig nach China abgeschoben. Der 23-Jährige wurde am 3. April in ein Flugzeug nach Peking gesetzt, obwohl über seinen Asylfolgeantrag noch nicht ... mehr

Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Bewohner in Haft

Ein Bewohner soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) zwei Feuer gelegt haben. Der 24-Jährige sei nach den Bränden am Freitag festgenommen geworden, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach gestand der Mann die Tat. Ein Richter ... mehr

Migration: Uigure offenbar rechtswidrig abgeschoben

In Bayern ist erneut ein Asylbewerber vorzeitig abgeschoben worden – seine Anhörung stand noch aus. Die Behörden geben einem verschwundenen Fax die Schuld. Die bayerischen Behörden haben offenbar rechtswidrig einen zur Minderheit der Uiguren zählenden Asylbewerber ... mehr

Horst Seehofer im Sommerinterview: Es geht um Gesichtswahrung

Im Sommer spaltete er die Union und die CSU ist seitdem im Umfragetief: Fehler will sich Horst Seehofer trotzdem nicht eingestehen. Stattdessen stichelt er im ARD-Sommerinterview erneut gegen die Kanzlerin. Es ist so eine Sache mit Fehlern in der Politik ... mehr

Migration: Seehofer setzt CDU und SPD bei Ankerzentren unter Druck

Berlin (dpa) - Bei den umstrittenen sogenannten Ankerzentren für Asylbewerber will CSU-Chef Horst Seehofer die Koalitionspartner CDU und SPD in die Pflicht nehmen. Seehofer forderte Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel sowie die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles ... mehr

Bewegung "Aufstehen": Sahra Wagenknechts Ein-Frauen-Partei mit Linkenduft

Sahra Wagenknecht will in ihrer Sammlungsbewegung die linken Kräfte in Deutschland zusammenbringen. Eigentlich eine gute Idee, meint Gerhard Spörl. Wagenknecht aber habe die falschen Vorbilder. Aufstehen ist immer gut. Klingt dynamisch, entschlossen. Wir stehen ... mehr

Migration - Kramp-Karrenbauer: Union muss Asylstreit weiter aufarbeiten

Berlin (dpa) - Die beiden Unionsparteien können nach Auffassung von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nach ihrem heftigen Asylstreit nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Krise habe "Verletzungen hinterlassen und Friktionen", sagte ... mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Weil: "Deutschland hat ein Rassismus-Problem"

Seit dem Fall Özil diskutiert Deutschland über Alltagsrassismus. Für Niedersachsens Ministerpräsident Weil sei dieses Problem "nicht zu leugnen". Der Kanzlerin gibt er eine Mitschuld. Mit deutlichen Worten hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan ... mehr

Gegen Vorurteile behaupten: Flüchtlinge als Kompetenztrainer

Sich verbal gegen Vorurteile zu behaupten will gelernt sein: Die rheinland-pfälzische Landeszentrale für politische Bildung in Mainz bietet daher Kompetenztrainings für Flüchtlinge an. Im kommenden Jahr sollen hierfür auch erstmals Geflüchtete und Menschen ... mehr

Flüchtlinge - UNHCR: Mittelmeer tödlichste Route für Flüchtlinge

Genf (dpa) - Mehr als 1500 Flüchtlinge und Migranten sind nach Angaben der Vereinten Nationen seit Jahresbeginn im Mittelmeer ertrunken, davon allein 850 im Juni und Juli. Die Zahlen seien deshalb so alarmierend, weil es mehr Todesfälle gebe, aber zugleich immer weniger ... mehr

Nahles kritisiert Seehofer für "Pseudo-Debatten" scharf

Mit harter Kritik an der Union hielt sich Andrea Nahles im Asylstreit eher zurück. Doch nun teilt die SPD-Chefin heftig aus.  Gegen Seehofer, gegen die CSU – aber auch gegen eine CDU-Ministerin. Die SPD-Chefin  Andrea Nahles hat die Union heftig kritisiert. Besonders ... mehr

Kramp-Karrenbauer: Union muss Asylstreit aufarbeiten

Die beiden Unionsparteien können nach Auffassung von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nach ihrem heftigen Asylstreit nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Der Krise habe "Verletzungen hinterlassen und Friktionen", sagte Kramp-Karrenbauer ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Zu Unrecht abgeschobener Afghane kehrt zurück

Der unrechtmäßig aus Neubrandenburg abgeschobene afghanische Asylbewerber soll in Kürze nach Deutschland zurückkehren. Die nötigen Papiere lägen vor, der Rückreise des 20-Jährigen stehe damit nichts mehr im Wege, berichtete "Spiegel Online" am Freitag unter Berufung ... mehr

Mainzer Arzt wartet auf Auslaufen der "Sea Watch 3"

Der Mainzer Arzt Gerhard Trabert hat seine geplante Mitwirkung an einem neuen Rettungseinsatz im Mittelmeer bis auf weiteres verschieben müssen. Der für Montag geplante Flug nach Malta sei gestrichen, "weil die Sea Watch weiter festgehalten wird", sagte Trabert ... mehr

Migration - Politische Debatte: Barley warnt vor sprachlicher Verrohung

Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Katarina Barley warnt vor Entgleisungen in der politischen Debatte. "Ich erlebe eine Veränderung der Debatten-Kultur und dazu gehört ohne Zweifel auch eine Verrohung der Sprache. Vieles spielt sich in der Anonymität der sozialen ... mehr

Weniger illegale Grenzübertritte aus der Schweiz

Die Zahl der illegalen Einreisen aus der Schweiz nach Baden-Württemberg ist stark zurückgegangen. Im ersten Halbjahr wurden 2169 solcher Einreisen registriert, bestätigte die Bundespolizei am Freitag einen Bericht der "Badischen Zeitung". Das seien 28 Prozent weniger ... mehr

250 Polizisten durchsuchen Ankerzentrum in Donauwörth

Rund 250 Polizisten haben am Freitagmorgen das Ankerzentrum im schwäbischen Donauwörth nach gefährlichen Gegenständen durchsucht. Es gab konkrete Hinweise, dass Bewohner aus Gambia solche in ihren Zimmern deponierten, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten ... mehr

Mahnwachen und Infostände für Seenotrettung

Mit verschiedenen Aktionen wollen Menschen in Baden-Württemberg am Samstag auf die Gefahren von Flüchtlingen aufmerksam machen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen wollen. Nach Angaben der internationale Bewegung "Seebrücke" sollen deutschlandweit ... mehr

Seehofer skeptisch hinsichtlich Migrationsabkommen

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich skeptisch über den Ausgang der Verhandlungen mit anderen EU-Staaten zur Rücknahme von Migranten geäußert. Es herrsche in den Gesprächen ein gutes Klima, eine gute Gesprächsatmosphäre, sagte der CSU-Chef am Donnerstagabend ... mehr

Seehofer skeptisch hinsichtlich Migrationskommen

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich skeptisch über den Ausgang der Verhandlungen mit anderen EU-Staaten zur Rücknahme von Migranten geäußert. Es herrsche in den Gesprächen ein gutes Klima, eine gute Gesprächsatmosphäre, sagte der CSU-Chef am Donnerstagabend ... mehr

Wissing: Modernes Einwanderungsrecht gegen Fachkräftemangel

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) hat sich für ein modernes Einwanderungsrecht und gegen die Abschiebung von beruflich qualifizierten und bereits integrierten Flüchtlingen gewandt. "Deutschland darf die Einwanderung nicht ... mehr

Stoch gegen Ausweisung von integrierten Asylbewerbern

SPD-Fraktionschef Andreas Stoch verlangt, dass integrierte Flüchtlinge in das reguläre Einwanderungsverfahren wechseln dürfen und nicht ausgewiesen werden. "Wir brauchen ein Einwanderungsgesetz und die Möglichkeit des Spurwechsels vom Asylverfahren ... mehr

Grönemeyer und Lindeberg unterstützen Seenotrettung

Viele der bekanntesten Künstler Deutschlands stellen sich an die Seite der Seenotretter im Mittelmeer. Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg rufen zur Unterstützung der Helfer auf. Mehr als 30 deutsche Künstler haben sich in Rettungswesten fotografieren lassen ... mehr

Mehr Flüchtlinge tatverdächtig

Der Anteil der Flüchtlinge unter den Tatverdächtigen in Hamburg ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gestiegen. Das geht aus der Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator hervor, über die am Donnerstag ... mehr

7000 Flüchtlinge arbeiten in Bayerns Gastronomie

In der bayerischen Gastronomie haben 7000 Flüchtlinge einen Job gefunden. Davon seien 500 in Ausbildung, sagte die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, der in Würzburg erscheinenden "Main Post" (Donnerstag). Das Problem ... mehr

AfD-Politiker erwartet kaum Effekte durch Ankerzentren

Der Chef der AfD-Fraktion im Schweriner Landtag, Nikolaus Kramer, erwartet von der Einrichtung sogenannter Ankerzentren wie jetzt in Bayern keine wesentlichen Effekte für die Asylpolitik. "Es mag sein, dass sich Verwaltungsabläufe etwas beschleunigen werden ... mehr

Migration: Blockiertes Rettungsschiff "Sea Watch" korrekt registriert

Valletta (dpa) - Das auf Malta blockierte Rettungsschiff "Sea Watch 3" einer deutschen Hilfsorganisation ist korrekt in den Niederlanden registriert. Das geht aus Ermittlungsdokumenten des niederländischen Verkehrsministeriums bevor, die der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Schnell erklärt: Wie Seehofers umstrittene Ankerzentren funktionieren

Seit Monaten wird über sie debattiert. Jetzt werden die ersten Ankerzentren für Flüchtlinge eingerichtet. Wie die Einrichtungen arbeiten, wo sie stehen und was an ihnen kritisiert wird.  1. Wofür steht der Begriff Ankerzentrum? Mit einem Rettungsanker für Migranten ... mehr

Horn regt Initiative für Aufnahme von Bootsflüchtlingen an

Das Schicksal der Bootsflüchtlinge aus Afrika hat nicht nur drei Großstädte aus Nordrhein-Westfalen auf den Plan gerufen: Auch im Südwesten wollen Kommunen ein Signal für die Menschlichkeit setzen. Der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) sicherte ... mehr

Nordrhein-Westfalen: Drei Verletzte bei Brand in Flüchtlingsheim

Drei Menschen wurden bei einem Feuer in einem Coesfelder Flüchtlingsheim verletzt. Ein Asylbewerber wird verdächtigt, das Feuer gelegt zu haben.  Bei einem Brand in einer Asylunterkunft im nordrhein-westfälischen Coesfeld sind in der Nacht zum Mittwoch drei Menschen ... mehr

Familiennachzug bei Flüchtlingen: Schnell erklärt – Wer darf kommen?

Lange stritt die Koalition über den Familiennachzug für Flüchtlinge – ab 1. August gelten neue Regeln. Mehr Menschen können nun ihre Verwandten nachholen. Die wichtigsten Fakten. Viele Flüchtlinge durften zwei Jahre lang keine Angehörigen nach Deutschland holen ... mehr

Fall Sami A.: Anwältin fordert 10.000 Euro Zwangsgeld ein

Bis Dienstag um Mitternacht hatte die Stadt Bochum Zeit, Sami A. aus Tunesien zurückzuholen. Doch der Streit um die rechtswidrige Abschiebung des Islamisten geht weiter. Die Anwältin des rechtswidrig nach Tunesien abgeschobenen Islamisten Sami A. hat von der Stadt ... mehr

Tagesanbruch: Flüchtlinge nach Libyen zurückgebracht – Wer gab den Befehl?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Stellen Sie sich vor, Sie fliehen aus Libyen, weil dort in weiten Teilen des Landes Anarchie, Scharia und das Recht des Stärkeren gelten. Stellen ... mehr

Neue Gesetze in Deutschland: Das ändert sich für Verbraucher im August

Blinkende Schuhe gehören in den Elektromüll, Eltern und Reisende müssen weniger zahlen: Diese Änderungen und Neuregelungen treten im August 2018 in Kraft. Kita-Gebühren werden teilweise abgeschafft Berlin ist das erste Bundesland, das die Kita-Gebühren komplett ... mehr

Jeden Tag kommen etwa 140 Flüchtlinge in NRW an

Jeden Tag kommen in Nordrhein-Westfalen derzeit etwa 130 bis 140 Flüchtlinge an. Das geht aus Zahlen der zentralen Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Bochum hervor, die der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg vorliegen ... mehr

Migration: Ankerzentren starten in Bayern

München (dpa) - Abschiebelager, Masseneinrichtungen, Ghettos - so haben kirchliche Organisationen, Flüchtlingshelfer und die Opposition die Ankerzentren kritisiert. Bayern startet nun als erstes Bundesland mit den umstrittenen Einrichtungen. Nach dem "Masterplan ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe