News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Günther begrüßt Zuwanderungsbeschluss der großen Koalition

Günther begrüßt Zuwanderungsbeschluss der großen Koalition

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat die Entscheidung der großen Koalition im Bund zur Zuwanderung von Fachkräften begrüßt. Dieser Schritt sei überfällig, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Die Koalitionsspitzen ... mehr
Zuwanderungsgesetz schnell erklärt: Darauf hat sich die Koalition geeinigt

Zuwanderungsgesetz schnell erklärt: Darauf hat sich die Koalition geeinigt

Jahrelang stritten Parteien über ein Einwanderungsgesetz. Jetzt verkündet die Regierung eine Einigung. Wie sieht die aus, was ist offen und wie geht es weiter? Ist Deutschland ein Einwanderungsland? Faktisch natürlich ja, sagten die einen. Nein, das wolle man nicht ... mehr
Kretschmann begrüßt GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Kretschmann begrüßt GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den Kompromiss der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften im Grundsatz als sehr positiv bewertet. "Damit sind wir jetzt wirklich offiziell ein Einwanderungsland", sagte der Grünen-Politiker ... mehr
Strobl lobt schwarz-rote Einigung

Strobl lobt schwarz-rote Einigung

CDU-Vize Thomas Strobl hat den Kompromiss der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften begrüßt. Ihm sei wichtig gewesen, dass "in diesen Fragen keine falschen Signale in die Welt hinaus gesendet werden", sagte Baden-Württembergs Innenminister am Dienstag ... mehr
Erstes Gespräch mit Rendsburg über Flüchtlingsunterkunft

Erstes Gespräch mit Rendsburg über Flüchtlingsunterkunft

Über eine mögliche Wiedereröffnung der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Rendsburg hat Schleswig-Holsteins Innenstaatssekretär Torsten Geerdts am Montag mit Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) gesprochen. Das Treffen habe einem ersten Austausch gedient, teilte ... mehr

Unternehmer in MV begrüßen GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Schwerin (dpa/mv) - Die Einigung der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften ist von den Unternehmern in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt worden. "Für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und der Sicherung ... mehr

Minister für Punktesystem bei Einwanderung von Fachkräften

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist für ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild, das die Einwanderung von Fachkräften regeln soll. Es dürfe keine einzelnen Ausschlusskriterien geben, forderte Tiefensee am Dienstag. Der SPD-Politiker reagierte ... mehr

Bürgermeister von Boostedt begrüßt Angebot des Landes

Der Bürgermeister von Boostedt, Hartmut König (CDU), hat das Angebot des Landes begrüßt, den Kapazitätsabbau und die mittelfristige Schließung der örtlichen Landesunterkunft für Flüchtlinge in einem Vertrag verbindlich zu regeln. "Dies ist natürlich besser ... mehr

Flüchtlings-Figuren machen auf Schicksale aufmerksam

1000 kleine Figuren sollen in Darmstadt auf die individuellen Geschichten von Flüchtlingen aufmerksam machen. "Moving People - Menschen unterwegs" heißt das von der Stadt unterstützte Projekt, das auf das niederländische Künstlerkollektiv Powerofarthouse ... mehr

Arbeitgeber im Land dringen auf klares Zuwanderungsrecht

Die Arbeitgeber im Land haben sich für ein klareres Zuwanderungsrecht ausgesprochen. "Das beste Zuwanderungsrecht hilft nichts, wenn die Verwaltungen zu langsam und die Verfahren zu kompliziert und langwierig sind", sagte Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger am Montag ... mehr

Frist im Streit um Kirchenasyl im Hunsrück abgelaufen

Im Streit um das Kirchenasyl für sieben Flüchtlinge im Hunsrück ist mit Beginn der Woche die Anordnung für den Verzicht auf eine polizeiliche Zwangsmaßnahmen abgelaufen. Die Situation sei unverändert, sagte am Montag eine Sprecherin der evangelischen Gemeinde ... mehr

Gespräch mit Rendsburg über weitere Flüchtlings-Erstaufnahme

Schleswig-Holsteins Innenministerium spricht mit der Stadt Rendsburg über die mögliche Einrichtung einer weiteren Landesunterkunft für Flüchtlinge. Ein Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass Staatssekretär Torsten Geerdts in dieser Woche ... mehr

Mehr Flüchtlinge in Arbeit: Ministerien ziehen Bilanz

Seit drei Jahren beschäftigt die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt Politik und Unternehmen im Land. Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) und Wirtschaftsminister Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ziehen heute bei einem gemeinsamen Kongress Bilanz ... mehr

Parade gegen Rassismus: Gut 9000 Menschen kommen zum Auftakt

Der Hamburger Rathausmarkt ist an diesem Samstag bunt: Rund 9000 Menschen sind nach Angaben der Polizei zum Auftakt einer Parade gegen Rassismus gekommen. Unter dem Motto "United against Racism" ("Gemeinsam gegen Rassismus") hatte ... mehr

Interner EU-Bericht: Aus der Türkei kommen wieder deutlich mehr Migranten

Seit Jahresbeginn sind fast 39.000 Menschen aus der Türkei in die EU gekommen, trotz des Flüchtlingsabkommens mit Ankara. Ein Großteil waren türkische Staatsbürger. Die Zahl der Menschen, die über die Türkei in die Europäische Union gelangen, ist laut einem Bericht ... mehr

Erdogan trifft Angela Merkel in Berlin: Es fröstelt im Kanzleramt

Einigkeit geht anders: Beim Staatsbesuch des türkischen Präsidenten spricht Kanzlerin Merkel von "tiefgreifenden Differenzen". Erdogan gibt sich kompromisslos, bleibt aber angesichts der Kritik blass. Für Aufregung auf der Pressekonferenz sorgt ein T-Shirt. Versteinerte ... mehr

Immer mehr Flüchtlinge finden in Niedersachsen Jobs

In niedersächsischen Unternehmen haben laut Arbeitsagentur rund 17 000 Flüchtlinge aus den acht wichtigsten Asyl-Herkunftsländern einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Bis vor fünf Jahren waren es rund 5000, seit der großen Zuwanderungswelle ... mehr

Über 150 Millionen Euro für Flüchtlings-Container ausgegeben

Für Flüchtlings-Container hat das Land Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2015 etwa 150 Millionen Euro ausgegeben. Es seien rund 10 000 Container gekauft oder gemietet worden, teilte ein Sprecher des Finanzministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Herrmann will Arbeitserlaubnis für abgelehnte Asylbewerber

Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) hat sich für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis für abgelehnte Asylbewerber ausgesprochen, die nicht abgeschoben werden können. Es sei "grundsätzlich wesentlich sinnvoller, dass jemand einer geregelten Arbeit nachgeht ... mehr

Gewalt in Frankfurter Club: Weiterer Angreifer in U-Haft

Nach Gewalt in einem Frankfurter Club sitzt ein weiterer Beschuldigter in Untersuchungshaft. Der gegen einen 21-Jährigen beantragte Haftbefehl sei erlassen worden, wie die Polizei in Frankfurt (Oder) am Freitag mitteilte. Der Mann war am Donnerstag in seiner Wohnung ... mehr

Flüchtlingsunterkunft: Vertragsangebot an Boostedt

Das Innenministerium in Kiel will im Einvernehmen mit der Gemeinde Boostedt die weitere Nutzung der Landesunterkunft für Flüchtlinge vertraglich regeln. Die bisher in Form einer Absichtserklärung (Letter of Intent) gefassten Regelungen sollen nun in einem Vertrag ... mehr

Kirche erbittet Aufschub für Rückführung von Sudanesen

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat im Streit um Kirchenasyl für sieben Flüchtlinge im Hunsrück um Aufschub für deren Rückführung nach Italien gebeten. Sie wandte sich an den Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr (CDU). Der Kreis hatte gegen insgesamt neun Sudanesen ... mehr

Salvini über Flüchtlingsabkommen mit Italien: "Ich habe nichts unterschrieben"

Innenminister Horst Seehofer hatte das Flüchtlingsabkommen mit Italien als unterschriftsreif dargestellt. Dieser Darstellung widerspricht nun Italiens Innenminister – und hat erhebliche Forderungen. Italiens Innenminister Matteo Salvini will das geplante ... mehr

Im Saarland geht Ankerzentrum an den Start

Die Landesaufnahmestelle für Asylbewerber im saarländischen Lebach ist ab sofort ein sogenanntes Ankerzentrum. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Bundesinnenministerium sei am Freitag getroffen worden, teilte das Innenministerium in Saarbrücken mit. Das Saarland ... mehr

Flüchtlingsretter für Sacharow-Preis nominiert

Mission Lifeline Dresden gehört zu den elf für den Sacharow-Preis nominierten Hilfsorganisationen, die in der Seenotrettung tätig sind. Das teilte das EU-Parlament am Donnerstag in Brüssel mit. Sie hätten es sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlinge zu retten ... mehr

Weitere Festnahme nach Gewalt in Club: sechs Beschuldigte

Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen in und vor einem Club in Frankfurt (Oder) ist ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Gegen den 21-Jährigen sei am Donnerstag Haftbefehl beantragt worden, teilte die Polizeidirektion Ost mit. Der Syrer soll mit weiteren ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Zeitnahe Wiedereröffnung der Bamf-Außenstelle erwartet

Die Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) sollte aus Sicht des Innenressorts zeitnah wiedereröffnet werden. "Sie ist angekündigt worden", sagte der Staatsrat für Inneres, Thomas Ehmke (SPD), am Donnerstag ... mehr

Tagesanbruch: Wer könnte nach Angela Merkel ins Kanzleramt einziehen?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? In Berlin kündigt sich nach 13 Jahren das Ende einer Ära an – in Stuttgart endet sie nach 13 Jahren: Der Mann mit dem markanten Schnauzer wird die Macht ... mehr

UN-Sicherheitsrat im Newsblog: Trump attackiert in Rundumschlag Iran und China

In New York wird die 73. Tagung der UN-Vollversammlung fortgesetzt. US-Präsident Donald Trump leitet am Mittwoch erstmals eine Sitzung des Sicherheitsrates. Die Sitzung hier im Livestream. In seiner Eröffnungserklärung attackiert er den Iran erneut scharf. China wirft ... mehr

Polizei: mutmaßliche Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche entdeckt

Die Polizei hat am Mittwoch im saarländischen Neunkirchen sechs mutmaßlich illegal aus Afrika eingereiste Männer auf einer Lkw-Ladefläche entdeckt. Sie waren nach ersten Ermittlungen unbemerkt mitgereist, wie ein Polizeisprecher berichtete. Der Fahrer ... mehr

Frankfurt (Oder) setzt auf Sicherheit durch Integration

Mit Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt sowie gezielten Freizeitangeboten durch Sozialarbeiter will die Stadt Frankfurt (Oder) einen sozialen Brennpunkt im Stadtzentrum dauerhaft entschärfen. Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) stellte dazu am Mittwoch einen ... mehr

Jutta Cordt: Ex-Bamf-Chefin arbeitet jetzt in Seehofers Ministerium

Neuer Job für Jutta Cordt: Sie soll laut Medienberichten künftig für Horst Seehofer im Innenministerium arbeiten. Damit verdient sie künftig auch weniger Geld. Die ehemalige Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ( Bamf), Jutta Cordt, soll sich einem ... mehr

Hilfsorganisationen fordern neue bayerische Asylpolitik

Eine Abkehr vom "bayerischen Sonderweg" in der Asylpolitik, dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern und kostenlose Sprachkurse für alle - das sind einige der Forderungen, die Flüchtlingshilfe-Organisationen kurz vor der Landtagswahl an die Staatsregierung stellen ... mehr

Stadtstaaten: Sichere Anlaufstellen für Flüchtlinge bleiben

Die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin wollen sichere Anlauforte für Flüchtlinge bleiben. In einer am Mittwoch veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der SPD-Regierungschefs der Länder Hamburg, Bremen und Berlin hieß es, es müsse alles dafür getan werden ... mehr

Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot

Vorfall im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot wurde von der marokkanischen Marine beschossen, eine Frau erlag ihren Verwundungen. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei ... mehr

Demonstranten wollen Hamburg zum sicheren Hafen machen

Rund hundert Menschen haben am Dienstagabend in Hamburg-Pöseldorf für die Aufnahme von im Mittelmeer geretteten Bootsflüchtlingen demonstriert. Angesichts der humanitären Notlage und der restriktiven Flüchtlingspolitik der Mittelmeeranrainer müsse Hamburg zum sicheren ... mehr

"Aquarius"-Flüchtlinge dürfen in Malta an Land

Nach langem Warten dürfen die Flüchtlinge des Rettungsschiffs in Malta an Land gehen. Zehn von ihnen wird Portugal aufnehmen. 85 Menschen sind insgesamt an Bord. Die vom Hilfsschiff "Aquarius" geretteten Flüchtlinge dürfen in Malta an Land gehen. Die Regierung ... mehr

32 geflüchtete Menschen erhalten Übungsleiter-Lizenz vom LSB

32 geflüchtete Menschen haben in Berlin in diesem Jahr ihre C-Lizenz als Breitensport-Trainer erworben. Möglich gemacht hatten das der Landessportbund Berlin (LSB) und der Senat. Der hatte das Projekt "Sportbunt - Vereine leben Vielfalt!" mit knapp ... mehr

Grote: Abschiebungen durch hohen Vollzugsaufwand erschwert

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat die rückläufige Zahl an Abschiebungen mit einem immer höheren Vollzugsaufwand erklärt. "Mittlerweile stehen jeder durchgeführten Abschiebung drei gescheiterte Versuche entgegen", sagte Grote am Dienstag ... mehr

Land will mehr Sprachkurse für Flüchtlinge anbieten

Das rheinland-pfälzische Integrationsministerium will seine Sprachkurse für Flüchtlinge erweitern. In einem neuen Modellprojekt sollen Deutsch-Intensivkurse mit einem Kursumfang von 200 Stunden angeboten werden, teilte das Ministerium am Dienstag mit. Bisher ... mehr

Grote: Bluttat in Landesunterkunft nicht verschleiern

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat erneut versichert, dass die blutige Beziehungstat eines iranischen Asylbewerbers in der Landesunterkunft Boostedt keinesfalls verschwiegen werden sollte. "Im Nachhinein kann dies sicherlich ... mehr

Prozess gegen Asif N. vertagt

Der Prozess gegen den Afghanen Asif N. am Mittwoch vor dem Amtsgericht Nürnberg ist kurzfristig vertagt worden. Der Richter sei erkrankt, teilte das Gericht am Dienstag mit. Der 22-Jährige muss sich nach einem tumultartigen Abschiebeversuch aus einer ... mehr

Oberbürgermeister Tauras: Könnte mir Ankerzentrum vorstellen

Oberbürgermeister Olaf Tauras kann sich den Ausbau der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Neumünster zu einem sogenannten Ankerzentrum vorstellen. "Ich halte dies für möglich, wenn die Rahmenbedingungen stimmen", sagte der parteilose Politiker am Montagabend ... mehr

Panama will Rettungsschiff "Aquarius 2" die Registrierung entziehen

Panama will dem Rettungsboot "Aquarius 2" die Registrierung entziehen – dies stößt bei Hilfsorganisationen auf Entsetzen. Wo das Boot am Ende anlegen wird, ist immer noch unklar.  Hilfsorganisationen auf dem Mittelmeer haben entsetzt auf Panamas Ankündigung reagiert ... mehr

Konsequentere Abschiebungen: Italien verschärft seine Einwanderungspolitik

Wer einer Straftat verdächtigt wird oder als "sozial gefährlich" gilt, soll bald leichter aus Italien abgeschoben werden können. Innenminister Salvini lobt die Maßnahme, Kritik kommt von der Kirche. Italiens Regierung hat eine erleichterte Ausweisung von Einwanderern ... mehr

Nach Messerattacke in Chemnitz: Sachsen will Haft für Asylbewerber mit ungeklärter Identität

Dresden/Berlin (dpa) - Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) will abgelehnte Asylbewerber mit unklarer Herkunft inhaftieren können. Sachsen prüft laut Innenministerium derzeit eine entsprechende Bundesratsinitiative. "Wir brauchen die Regelung im Bundesgesetz ... mehr

Zeitung: Zahl der Muslime im Land stark gestiegen

Stuttgart dpa/lsw) - Die Zahl der Muslime ist in Baden-Württemberg aufgrund des Flüchtlingszustroms in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen als prognostiziert. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" (Dienstag) berichten, schätzt die Landesregierung ... mehr

Merkel, Nahles und Seehofer in der Koalitionskrise: Seid ihr verrückt geworden?

In Berlin haben sich Merkel, Nahles und Seehofer zu einem Kompromiss durchgequält. Nun warten sie ab, was am 14. Oktober bei der Bayernwahl passiert. Und dann?  Wir haben eine Regierung, die nicht regiert. Eine Kanzlerin, die erschöpft ist. Eine SPD-Vorsitzende ... mehr

Nach Tumult bei Abschiebeversuch: Hoffnung auf Bleiberecht

Der Afghane Asif N., der nach einem tumultartigen Abschiebeversuch in Nürnberg von diesem Mittwoch an vor Gericht steht, hofft weiter auf ein Bleiberecht in Deutschland. "Es ist schwierig", sagte der 21-Jährige am Montag in Nürnberg. Aber man dürfe nicht aufgeben ... mehr

Männer schlagen auf Asylbewerber ein: Anklage erhoben

Weil sie aus rassistischen Gründen auf einen Asylbewerber eingeschlagen und ihn schwer verletzt haben sollen, hat die Staatsanwaltschaft Offenburg Anklage gegen zwei Männer erhoben. Wie die Behörde am Montag mitteilte, sollen sich die beiden Deutschen im Alter ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018