• Home
  • Themen
  • Kleve


Kleve

Kleve

Verdächtiger im Fall "Sandkuhle" nach 25 Jahren vor Gericht

Die Leiche wurde 1996 am Rand einer Kiesgrube entdeckt, der Unbekannte war mit zahlreichen Schlägen getötet worden. Die Ermittlungen liefen ins Leere. Doch jetzt steht ein 51-Jähriger vor Gericht.

Der Angeklagte sitzt vor Justizangestellten im Aachener Gerichtssaal: Im Mordfall "Sandkuhle" hat der Prozess begonnen.

Das Verfahren um ein tödliches Autorennen in Moers muss neu aufgerollt werden. Der wegen Mordes verurteilte Fahrer des Unfallwagens ist erfolgreich in Revision gegangen. Die lebenslange Haft wurde aufgehoben.

Blumen an der Unfallstelle in Moers: Bei dem illegalen Rennen kam eine 43 Jahre alte unbeteiligte Autofahrerin ums Leben.

In einem Zollamt am Niederrhein bohren Unbekannte ein Loch in den Tresorraum und verschwinden mit 6,5 Millionen Euro. Von den vier Männern...

Das Zollamt in Emmerich am Rhein.

Eigentlich kommt er aus Asien, nun wurde in NRW ein freilaufender Goldschakal gesichtet. Das Tier ist zwar nicht so groß wie ein Wolf – hat aber ähnliche Essensvorlieben. 

Ein Goldschakal steht in einem Gehege

In einem ehemaligen Kloster am Niederrhein soll sich eine Sekte etabliert haben. Die Polizei befreit eine Frau, die dort festgehalten wurde. Ein Mann wird festgenommen – er selbst bezeichnet sich als "Prophet".

21.10.2020, Nordrhein-Westfalen, Goch: Auf dem Areal einer Eventagentur in Goch am Niederrhein ist die Polizei nach dem Verdacht auf Freiheitsberaubung mit größerem Aufgebot angerückt.

Bei einem Streit vor einer Gaststätte in Emmerich im Kreis Kleve ist ein Mann mit einem Messer tödlich verletzt worden. Rettungskräfte versuchten vergeblich, den 37-Jährigen vor ...

Blaulicht

Ein Wagen kommt auf der A57 bei Kleve im Bereich einer Baustelle von der Fahrbahn ab und geht in Flammen auf. Die alarmierten Einsatzkräfte finden zwei verbrannte Leichen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Verkehr auf der A40 in Essen (Symbolbild): Bei einem schweren Unfall in NRW sind zwei Fahrzeuginsassen ums Leben gekommen.

Ein 31-jähriger Gefangener, der wegen Totschlag verurteilt wurde, hat in Geldern einen JVA-Angestellten überwältigt und ihn als Geisel genommen. Der Täter war mit einem Messer bewaffnet. 

Blaulicht (Symbolbild): In Geldern konnte ein JVA-Insasse einen Wärter überwältigen und als Geisel nehmen.

In Nordrhein-Westfalen haben Ermittler eine illegale Zigarettenfabrik dicht gemacht. In der Herstellungsanlage konnten rund zehn Millionen Zigaretten pro Woche hergestellt werden.

Eine offene Zigarettenschachtel: In NRW ist eine illegale Zigarettenfabrik ausgehoben worden. (Symbolbild)

Linken-Politiker Oskar Lafontaine wurde vor knapp 30 Jahren Opfer eines Attentats. Eine Frau verfehlte mit einem Messer nur knapp seine Halsschlagader. Heute ist sie wieder auf freiem Fuß. 

Oskar Lafontaine im Mai 2020: Der Politiker wurde 1990 von einer Frau mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt.

Der Corona-Ausbruch in einem niederländischen Schlachtbetrieb von Groenlo hat sich erneut in der landesweiten Neuinfektionszahl in Nordrhein-Westfalen niedergeschlagen. In der ...

Coronavirus-Test

Die Bundesregierung hatte in der Corona-Krise eine Soforthilfe für Selbständige zugesichert. Betrüger haben dies ausgenutzt. Nun gab es in NRW Razzien bei den Beschuldigten. 

Razzien: Bei mutmaßlichen Soforthilfe-Betrügern in NRW wurden Geschäftsräume durchsucht (Symbolbild).

Ein bundesweiter Kindermissbrauchsfall hat seinen Anfang in Bergisch Gladbach genommen. Nun gibt es eine Anklage. Der 26-Jährige soll noch nach seiner Selbstanzeige seine Nichte missbraucht haben.

Wohnhaus eines mutmaßliches Täters in Bergisch Gladbach: Ermittlungen haben zu bislang 27 Beschuldigten allein in NRW geführt.

Er veranstaltete ein Wettrennen durch ein Wohngebiet am Niederrhein, dabei kam eine unbeteiligte 43-jährige Autofahrerin ums Leben. Nun muss der 22-Jährige lebenslang ins Gefängnis. 

Dem Hauptangeklagte werden die Handschellen abgenommen: Der 22-Jährige wurde wegen Mordes verurteilt.

Noch immer sind viele Regenüberläufe der Kanalisation in Deutschland nicht mit Klärtechnik ausgestattet. Die FDP befürchtet angesichts häufigeren Starkregens Gesundheitsrisiken. 

Eine Wasserfontäne schießt in Kleve aus der Kanalisation: Die FDP sieht die Bundesregierung angesichts von Starkregenereignissen in der Pflicht.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Früher war das Rheinland römisch. Das ist Tausende Jahre her, doch die Spuren des Imperiums sind bis heute zu sehen. Nun soll die einstige Außengrenze des Römischen Reiches zum Kulturdenkmal aufsteigen.

Das Haus Bürgel, das auf einem römischen Kastell errichtet wurde: Die römischen Bauten reichten die gesamte Flussgrenze entlang. (Archivbild)

Mit einer rabiaten Methode hat sich ein Einbrecher in Nordrhein-Westfalen Zugang zu einem Modegeschäft verschafft: Er fuhr mit einem Pkw durch die Scheibe. Nach der Tat entkam der Dieb mit der Beute. 

Ein Polizeiauto im Einsatz: Der Einbrecher floh nach dem Einbruch zu Fuß (Symbolbild).

Um für die Leichtathletik-WM in Doha zu dopen, wollte sich die niederländische Sprinterin Madiea Ghafoor mit Drogenschmuggel Geld dazuverdienen. Dabei wurde sie jedoch von der Polizei gefasst.

Hat mehrere Kilo Crystal Meth nach Deutschland geschmuggelt: die niederländische Sprinterin Madiea Ghafoor.

Die Staatsanwaltschaft Kleve hat gegen einen 21-Jährigen Anklage wegen Mordes erhoben. Am Ostermontag soll er mit einem anderen Autofahrer ein Rennen gefahren sein. Er prallte gegen den Wagen einer Unbeteiligten.

Unfallstelle nach mutmaßlichem Autorennen: Der Unfallfahrer ist wegen Mordes angeklagt worden.

Bei Kleve verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und raste durch den Garten eines Einfamilienhauses. Zuletzt krachte er ins Fenster des Wohnzimmers, in dem sich eine Schwangere aufhielt.

Ein Foto vom Unfallort: Das Auto kam erst im Wohnzimmerfenster des Hauses zu stehen.

Tausende Besucher des Festivals mussten sich auf eine Nacht mit Gewittern, Starkregen und Sturmböen einstellen. Der Veranstalter rief dazu auf, sich im Auto in Sicherheit zu bringen. Und auch andernorts hat es heftig gekracht.

Gewitter am schwarzen Himmel: Über dem Südwesten Deutschlands hat es in der Nacht heftig gekracht.

Ein Hund ist beim Spaziergang mit seinem Herrchen von einem Unbekannten in Arbeitsstiefeln so heftig getreten worden, dass er an den Verletzungen starb. Die Polizei erhielt nun einen neuen Hinweis.

Polizei erhält neuen Hinweis (Symbolbild): Ein Hund ist von einem Unbekannten in Arbeitsstiefeln so heftig getreten worden, dass er an den Verletzungen starb.

In NRW fahndet die Polizei nach einem Mann, der einen Hund tot getreten haben soll. Zuvor hatte das Tier mit dem Hund des Verdächtigen gespielt. 

Mann und Hund beim Spaziergang: In vielen Parks in Wuppertal dürfen Hunde auch ohne Leine toben.

Eine junge Frau gerät am Ende einer Kurve in den Gegenverkehr. Dort stößt sie mit einem Transporter zusammen – und stirbt noch an Ort und Stelle.

Ein Krankenwagen mit Blaulicht (Symbolbild): Eine junge Frau ist bei einem Frontalzusammenstoß gestorben.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website