t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesWirtschaft

Texas: Volkswagen und Audi müssen Strafgeld in Millionhöhe zahlen


Dieselskandal
US-Staat Texas verlangt von VW und Audi 85 Millionen Dollar Strafgeld

Von reuters
26.05.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0256622064Vergrößern des BildesVolkswagen-Logo: Der deutsche Autobauer muss in den USA hohe Strafen zahlen. (Quelle: IMAGO/haertelpress)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Dieselskandal ist für Volkswagen noch immer nicht ausgestanden. In den USA werden nun wohl erneut Strafzahlungen in Millionenhöhe fällig.

Der deutsche Autobauer Volkswagen und sein Tochterunternehmen Audi haben sich offenbar im Rahmen des Dieselbetrugsskandals mit dem US-Bundesstaat Texas auf eine Schadensgeldzahlung in Höhe von 85 Millionen Dollar geeinigt. Wie der texanische Generalstaatsanwalt Ken Paxton am Donnerstag (Ortszeit) in einer Erklärung mitteilte, haben die Unternehmen der Einigung grundsätzlich zugestimmt.

"Wenn ein Unternehmen glaubt, sich der Verantwortung entziehen zu können, wenn es gegen texanische Gesetze verstößt, Texaner gefährdet und unsere Umwelt verschmutzt, liegt es völlig falsch. Volkswagen und Audi haben das auf die harte Tour herausgefunden und jetzt zahlen sie den Preis", so Paxton.

Anfang dieses Monats hatte der Oberste Gerichtshof von Texas entschieden, dass die Umweltklage des Bundesstaates gegen Volkswagen und Audi fortgesetzt werden kann. Volkswagen lehnte eine Stellungnahme zu dem Fall bisher ab. Das Unternehmen hatte zuvor die durch den Abgasskandal ausgelösten Klagen in den USA für mehr als 20 Milliarden Dollar beigelegt. Wie Gerichte jedoch entschieden, schützt das VW nicht davor, weiterhin von lokalen und staatlichen Behörden zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website