t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesWirtschaft

Tesla-Aktie stürzt ab: Elon Musk verliert 18,8 Milliarden Dollar


Absturz der Tesla-Aktie
Elon Musk verliert an einem Tag Milliarden

Von t-online, lex

26.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Tesla-Geschäftsführer Elon Musk (Archivfoto): Musk warnt eindringlich vor der chinesischen Automobilindustrie.Vergrößern des BildesTesla-Geschäftsführer Elon Musk (Archivfoto): Musk warnt eindringlich vor der chinesischen Automobilindustrie. (Quelle: Avalon/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach der Vorstellung neuer Geschäftszahlen ist die Tesla-Aktie in den Keller gerutscht. Das Vermögen von Geschäftsführer Elon Musks Vermögen schrumpft dadurch drastisch.

Durch einen jüngsten Kurseinbruch der Tesla-Aktie ist Elon Musks Geldbeutel praktisch über Nacht ein ganzes Stück leichter geworden. Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes schätzt, dass das Vermögen des Tesla-Geschäftsführers dadurch um 18,8 Milliarden US-Dollar (17,3 Milliarden Euro) gesunken ist. Hintergrund ist ein neuer Geschäftsbericht des US-amerikanischen Autobauers, wonach die Gewinne im letzten Quartal 2023 langsamer wuchsen als im Vorjahreszeitraum.

Die Reaktion an der Börse folgte prompt: Von Mittwoch auf Donnerstag stürzte der Kurs der Tesla-Aktie von 194 US-Dollar auf rund 166 Dollar ab, ein Minus von rund 13 Prozent. Dass auch das Vermögen von Musk selbst dadurch sinkt, liegt daran, dass ein beträchtlicher Teil seines Geldes in Tesla-Aktien steckt. Dadurch schwankt sein Vermögen mit dem Wert der Aktie. Musk ist Teslas größter Eigentümer, Forbes gibt seine Unternehmensanteile mit 21 Prozent an.

Der Kurs der Tesla-Aktie stagniert seit Monaten, das Unternehmen bleibt hinter den eigenen Erwartungen zurück. Tesla steigerte seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um drei Prozent auf 25,17 Milliarden Dollar. Das ist das geringste Wachstum seit über drei Jahren. Bereits im Oktober war die Aktie nach Vorstellung des Berichts für das dritte Quartal 2023 stark abgestürzt und hatte sich seitdem nur langsam erholt.

Musk über chinesische Hersteller: "Sie werden die meisten Autobauer zerstören"

Das Aktien-Hoch von rund 280 US-Dollar im Sommer 2023 ist in weite Ferne gerückt und es gibt wenig Grund anzunehmen, dass sich dieses Bild bald ändern sollte. Tesla blickt skeptisch auf die kommenden Monate: Im Jahr 2024 erwartet der Elektroautohersteller ein noch geringeres Wachstum als 2023. Man befinde sich "zwischen zwei Wachstumswellen", heißt es im Geschäftsbericht.

Vor allem die chinesische Konkurrenz macht Tesla Sorgen: Musk warnte seine Investoren am Mittwoch, dass Chinas Autohersteller "extrem gut" seien. "Wenn keine Handelsbarrieren aufgebaut werden, werden sie die meisten Autobauer in der Welt zerstören", sagte Musk. Der chinesische Konzern BYD hatte Tesla Ende 2023 als größten Elektroautobauer der Welt abgelöst. Und das, obwohl Tesla seit 2022 seine Verkaufspreise drastisch abgesenkt hatte und dafür niedrigere Gewinne in Kauf nahm.

Tesla gehört jedoch weiterhin zu den profitabelsten Automarken der Welt. Und Elon Musk bleibt laut Forbes trotz des jüngsten Verlusts der reichste Mann der Erde. Neben seinen Anteilen an Tesla gehören Musk unter anderem die Social-Media-Plattform X sowie das Neurotechnologie-Start-up Neuralink.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website