IBM Aktie

ISIN: US4592001014 Aktie Technologie 
99,60 EUR-7,82%
13:29 Uhr Xetra 
Hoch
Zwischenwert Hoch / Mittel
Mittel
Zwischenwert Mittel / Tief
Tief
Analysten Prognose Kursziel
-
Differenz zum Kursziel
-
Dividendrendite
5,00%
Kurs-Gewinnverhältnis
19,82
Börsenwert
89.195 Mio. EUR

Stammdaten IBM

Land
USA
Branche
Technologie
WKN
851399
Typ
-
Streubesitz
78,55%

International Business Machines Corp. (IBM) ist einer der weltweit größten Anbieter in den Bereichen Informationstechnologie (Hardware, Software und Services) und e-Business-Lösungen. Die Tätigkeiten des Unternehmens umfassen das gesamte Spektrum an Computersystemen, Software, Netzwerken, Speichertechnologie und Mikroelektronik. Den Kunden wird eine vollständige Produktpalette an Informationstechnologie angeboten: Von Hardware, Software über Dienstleistungen und komplexe Anwendungslösungen bis hin zu Outsourcingprojekten und Weiterbildungsangeboten. Darüber hinaus vertreibt IBM individuelle Leasing- und Finanzierungslösungen für Hardware, Software und Services von IBM und anderen Herstellern. Der Konzern ist weltweit in über 170 Ländern vertreten und bietet seine Produkte und Dienstleistungen im Direktvertrieb, online und über IBM Vertriebspartner an. Beliefert werden sowohl Groß- und Kleinunternehmen als auch Institutionen in einer Vielzahl von Branchen wie dem Finanzmarkt, der Chemie-, Auto-, Elektronik- und Luftfahrtindustrie sowie dem Schul- und Universitätswesen. Zum Kundenstamm gehören außerdem Krankenhäuser, Reiseveranstalter, der Einzelhandel, Telekommunikationsunternehmen, Medienkonzerne und Energieversorger.

Mehr lesen
Unternehmenswebsite

Gewinn und Verlust

Finanzwissen

Gewinn und Verlust verstehen

Hier sehen Sie den Umsatz und den Nettogewinn. Der Umsatz zeigt an, wie viel ein Unternehmen in einem Geschäftsjahr eingenommen hat, ohne dabei jedoch die Ausgaben zu berücksichtigen. Der Umsatz sagt also noch nichts darüber aus, wie profitabel ein Unternehmen ist. Er dient aber als Kennziffer für die Größe des Unternehmens und fließt in viele andere Kennzahlen ein. Der Nettogewinn zeigt dagegen an, wie profitabel ein Unternehmen ist. Zur Ermittlung des Gewinns werden Produktionskosten, Steuern, Zinsausgaben und Abschreibungen vom Umsatz abgezogen. Den Nettogewinn nennt man auch Jahresüberschuss.

JAHR 202020192018
Umsatz (Mio. Euro)73.62077.14779.591
Nettogewinn (Mio. Euro)5.5909.4318.728

Kennzahlen zur IBM Aktie

Finanzwissen

Was sind Kennzahlen?

Hier sehen Sie verschiedene Kennzahlen, die einen ersten Überblick über eine Aktie geben. Mithilfe der Dividendenrendite können Sie beurteilen, wie ertragreich eine Aktie ist. Sie ergibt sich aus dem Verhältnis der Dividende je Aktie zum aktuellen Aktienkurs. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) setzt den aktuellen Aktienkurs ins Verhältnis zum Jahresgewinn eines Unternehmens. Damit können Sie den Aktienpreis bewerten. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) setzt den Buchwert eines Unternehmens ins Verhältnis zum Aktienkurs und gibt an, ob ein Unternehmen über- oder unterbewertet ist. Die Prognosen für die kommenden Jahre sind ein Anhaltspunkt, wie sich eine Aktie entwickeln könnte.

*2023*2022*202120202019
Dividendenrendite5,36%5,19%5,00%-4,80%
Dividende je Aktie6,97 EUR6,75 EUR6,51 EUR-6,43 EUR
KGV10,5511,0815,2419,8212,61
KBV3,263,834,065,385,70

* enthält Prognose von FactSet

Wertentwicklung IBM

Finanzwissen

Was versteht man unter Wertentwicklung?

Hier sehen Sie, wie sich der Wert einer Geldanlage innerhalb bestimmter Zeiträume verändert hat. Sie können die Wertentwicklung innerhalb einer festen Periode betrachten – zum Beispiel die vergangenen 365 Tage. Sie können sich aber auch anzeigen lassen, wie der Wert innerhalb eines Kalenderjahres verändert hat. Bei der Kategorie "laufendes Jahr" sehen Sie die Wertentwicklung von Beginn des laufenden Jahres bis zum heutigen Tag.

Periode
1 Jahr
-23,05%
2 Jahre
-7,72%
3 Jahre
-24,36%

Aktuelle Nachrichten zur IBM Aktie

GesternIBM enttäuscht mit schwachen Zahlen - Aktie geht auf Talfahrt19.01.2021Verdi: IBM will bis zu 1000 Mitarbeitern kündigen02.12.2020ROUNDUP/Krieg der Techgiganten: Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen