Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Lego-Steine aus Bioplastik: So umweltfreundlich sind sie wirklich

...

Aus Biokunststoffen hergestellt  

Lego startet Produktion von umweltfreundlichen Bausteinen

 (Quelle: Autor)

Von Tibor Martini

02.03.2018, 16:18 Uhr
Lego-Steine aus Bioplastik: So umweltfreundlich sind sie wirklich. Diese Pflanzen, Blätter und Bäume werden noch 2018 aus umweltfreundlichem Biokunststoff hergestellt. (Quelle: LEGO)

Diese Pflanzen, Blätter und Bäume werden noch 2018 aus umweltfreundlichem Biokunststoff hergestellt. (Quelle: LEGO)

Lego ist in vielen Kinderzimmern omnipräsent – als Umweltpionier kann das Unternehmen mit seinem Spielzeug aus Hartplastik aber nicht gelten. Eine neue Kollektion soll das ändern.

Lego hat angekündigt, in Zukunft auch eine umweltfreundliche Spielzeug-Kollektion aus Biokunststoffen zu verkaufen. Die Produktion für die Bio-Steine ist laut dem Spielzeug-Hersteller schon angelaufen, die ersten Steine sollen schon 2018 in die Läden kommen.

Blätter und Pflanzen werden in Zukunft aus Zuckerrohr hergestellt

Bislang werden Lego-Steine aus sogenannten ABS-Kunststoffen hergestellt. ABS-Kunststoffe sind zwar besonders fest und stabil, haben aber auch den großen Nachteil, dass sie nur mit Erdöl hergestellt werden können.

Für weichere, biegsame Lego-Bauteile wie Blätter, Büsche und Bäume hat der Konzern jetzt eine Möglichkeit gefunden, die Produktion auf Bio-Kunststoffe zu verlagern. Die dabei verwendeten pflanzlichen Polyethylene werden aus Zuckerrohr gewonnen, das laut Lego zudem nachhaltig erzeugt und von zertifizierten Produzenten bezogen wird.

Weitere Nachhaltigkeitspläne bis 2030

Der Umstieg auf Biokunststoffe gehört zu den ersten Schritten der Schweden, um den Konzern umweltfreundlicher zu machen. Bis 2030 sollen Produktionsabfälle auf null reduziert werden, im letzten Jahr wurde schon der Adventskalender auf Papierschalen umgestellt.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeitet Lego auch mit dem WWF zusammen. Unter anderem ist der Konzern Mitglied in der „Bioplastic Feedstock Alliance“, einer Initiative des WWF, die die nachhaltige Beschaffung von Rohstoffen für die Biokunststoffindustrie sichern soll.

 (Quelle:  ) (Quelle: )

Der WWF-Verantwortliche Alix Grabowski äußerte sich dementsprechend erfreut über die Entscheidung: „Es ist wichtig, dass Unternehmen in jeder Branche Wege finden, ihre Produktmaterialien verantwortungsvoll zu beschaffen, und dabei helfen, eine Zukunft zu sichern, in der Mensch, Natur und Wirtschaft gedeihen. Die Entscheidung der LEGO Gruppe, auf nachhaltig beschaffte Biokunststoffe zu setzen, stellt eine unglaubliche Chance dar, die Abhängigkeit von endlichen Ressourcen zu reduzieren.“

Alles gut? Was die Umstellung wirklich bedeutet

Obwohl die Umstellung ein Schritt in die richtige Richtung ist: Zwei Wermutstropfen bleiben.

Erstens lassen sich die Bauteile zwar recyceln – komplett biologisch abbaubar sind sie aber nicht. Auf den Kompost gehört Lego also auch in Zukunft nicht.

Und zweitens macht die gesamte Palette von Polyethylen-Elementen laut Lego nur 1-2 Prozent der gesamten Lego-Kunststoffelementen aus. Eine weitaus größere Herausforderung wird es also sein, die Hartplastik-Legosteine zu ersetzen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018