Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Nach Kritik der EU-Kommission: Airbnb zeigt Preise transparenter an


Höhere Transparenz  

Was Airbnb für seine Nutzer ändert

11.07.2019, 16:42 Uhr | rtr, AFP, cch

Nach Kritik der EU-Kommission: Airbnb zeigt Preise transparenter an. Wohnzimmer einer Wohnung: Über Airbnb vermieten Privatleute ihre eigene Wohnung. Aber auch professionelle Anbieter offerieren auf der Plattform Ferienwohnungen. (Quelle: imago images/teutopress)

Wohnzimmer einer Wohnung: Über Airbnb vermieten Privatleute ihre eigene Wohnung. Aber auch professionelle Anbieter offerieren auf der Plattform Ferienwohnungen. (Quelle: teutopress/imago images)

Die Buchungsplattform Airbnb verbessert ihre Transparenz: Künftig können Nutzer auf den ersten Blick sehen, welche Kosten bei der Buchung einer Unterkunft auf sie zukommen.

Die Wohnungsplattform Airbnb stellt nach Kritik der EU-Kommission die Preise auf der Internet-Seite transparenter dar. Schon bei der Suche werde Airbnb-Nutzern nun der vollständige Preis angezeigt, inklusive der Gebühren der Plattform und anderen Kosten wie etwa Reinigungszuschlägen, teilt die EU-Kommission mit.

Neue Kennzeichnung bei Airbnb

Gleichzeitig sei nun klar zu erkennen, ob eine Wohnung von Privatleuten oder professionellen Anbietern offeriert werde. Zudem habe die Firma die Möglichkeiten verbessert, Streitigkeiten wegen der Dienstleistung zu schlichten. So soll es künftig einen einfach zu findenden Link zu einer Online-Streitbeilegungsplattform geben.

Außerdem passte Airbnb seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen so an, dass Nutzer das US-Unternehmen in ihren eigenen Ländern verklagen können und auch Gastgeber für persönliche Schäden zur Rechenschaft ziehen können.

Justizkommissarin Vera Jourova hatte die Punkte voriges Jahr kritisiert. Die EU-Kommission hatte vor einem Jahr eine Verbraucherschutz-Untersuchung gegen Airbnb eingeleitet und damit Druck auf die Plattform erzeugt. "Jetzt können Verbraucher darauf vertrauen, dass der Preis, den sie auf der ersten Seite sehen, auch der Preis ist, den sie bezahlen", erklärte Jourova. Sie sei mit der Kooperationsbereitschaft der US-Plattform "sehr zufrieden" und erwarte von anderen Anbietern, dass sie dem Beispiel folgen.


Kritiker werfen Airbnb Mitverantwortung für hohe Mieten vor

Airbnb bietet ähnlich wie Rivale Wimdu Privatwohnungen für Reisende an und macht damit Hotels große Konkurrenz. Kritiker werfen dem US-Konzern vor, in Touristenhochburgen wie Barcelona oder Berlin für die stark steigenden Mietpreise mitverantwortlich zu sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters, AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal