Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News >

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Moskau


Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Moskau

15.10.2021, 18:33 Uhr | dpa-AFX

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag überwiegend nachgegeben. Damit entzogen sich die Handelsplätze weitgehend dem positiven Trend an den westeuropäischen Aktienmärkten - dort hatten die Märkte von starken Signalen der US-Börsen profitiert.

Am deutlichsten ging es zum Wochenausklang in Budapest bergab. Der Bux-Index verlor 0,67 Prozent auf 54 764,34 Punkte. Umsatzstärkste Papiere waren jene der OTP Bank, die um 0,73 Prozent fielen. Die Anteilsscheine von Mol mussten bei gleichfalls starkem Volumen Abschläge in Höhe von 1,08 Prozent hinnehmen.

In Warschau verlor der Wig-20 0,22 Prozent auf 2453,98 Zähler, der marktbreite Wig gab um 0,11 Prozent auf 74 444,83 Punkte nach. Die Aktien des Mineralölkonzerns PKN Orlen gingen 1,46 Prozent höher ins Wochenende. Die Papiere von Mercator aber büßten 2,93 Prozent und die von CD Projekt sogar 5,94 Prozent ein. Letztere hatten bereits am Vortag über 4 Prozent nachgegeben.

In Prag bewegte sich der PX mit minus 0,04 Prozent auf 1361,78 Punkte kaum vom Fleck. Unter den Blue Chips büßten die Aktien des Waffenherstellers CZG 1,85 Prozent ein. Die Anteilsscheine von Erste Group gaben um 0,32 Prozent nach.

An der russischen Börse in Moskau aber ging es gegen den osteuropäischen Trend nach oben. Der RTS-Index stieg um 0,83 Prozent auf 1891,56 Punkte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: