Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Norwegens Staatsfonds macht Milliardengewinn

Von t-online, mak

Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Ölbohrplattform in der NĂ€he von Bergen, Norwegen (Symbolbild): Das Land legt die Einnahmen aus dem ÖlgeschĂ€ft in einem Fonds an.
Ölbohrplattform in der NĂ€he von Bergen, Norwegen (Symbolbild): Das Land legt die Einnahmen aus dem ÖlgeschĂ€ft in einem Fonds an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der staatliche Pensionsfonds Norwegens hat vergangenes Jahr einen Gewinn von rund 160 Milliarden Euro gemacht. Auch in Deutschland ist ein Ă€hnliches Modell geplant – allerdings in deutlich geringerem Umfang.

Norwegens staatlicher Pensionsfonds hat angesichts der guten Entwicklung an den AktienmÀrkten im vergangenen Jahr blendend verdient. Der Gewinn belaufe sich auf 1,58 Billionen Kronen (158 Milliarden Euro), teilte der Fonds am Donnerstag mit.

Das entspreche einer Rendite von 14,5 Prozent. Norwegens Zentralbankchef Öystein Olsen nannte das Ergebnis "recht eintrĂ€glich". Die Notenbank verwaltet den Fonds.

Das ölreiche Norwegen legte den Fonds in den Neunzigerjahren auf, um die Wirtschaft gegen die schwankenden Ölpreise abzusichern und die Leistungen des norwegischen Sozialstaats zu finanzieren. Der Gesamtwert des Fonds erreichte demnach Ende des Jahres 12,34 Billionen Kronen.

Ampel will Kapitaldeckung der Rente

Auch Nachbarland Schweden hat einen Staatsfonds aufgelegt. Anders als in Norwegen speist er sich nicht zusĂ€tzlich aus den Einnahmen des ÖlgeschĂ€fts, sondern vollstĂ€ndig aus einem Teil der RentenbeitrĂ€ge. In Deutschland könnte ein solches Modell auch RealitĂ€t werden. Zumindest plant das die Ampelkoalition.

ZunĂ€chst sollen zehn Milliarden Euro in einen Fonds fließen, der breit gestreut anlegen soll. DarĂŒber hinaus soll es der Rentenversicherung ermöglicht werden, ihre Reserven am Kapitalmarkt anzulegen. Mehr zu den AmpelplĂ€nen fĂŒr die Rente lesen Sie hier.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gefÀllt oder nicht".


Allerdings kritisieren Experten, dass zehn Milliarden Euro nicht ausreichten. RentenprĂ€sidentin Gundula Roßbach sagte jĂŒngst im t-online-Interview: "Aktuell belaufen sich die Rentenausgaben der Rentenversicherung auf knapp 300 Milliarden Euro pro Jahr. Da können Sie sich ausrechnen, fĂŒr wie lange ein solcher Kapitalstock reichen wĂŒrde: Mit zehn Milliarden Euro können wir aktuell elf Tage unsere Renten auszahlen."

Ohnehin ist noch vieles unklar, etwa wie viele Milliarden die kommenden Jahre hineinfließen oder wer den Fonds verwalten soll. Auch in welche Titel das Kapital aus dem Fonds investiert wird, ist noch offen.

Drei Aktieninvestments brachten besonders viel

In Norwegens Staatsfonds waren derweil 2021 fast drei Viertel des Kapitals (72 Prozent) an globalen AktienmÀrkten angelegt, der Rest in Wertpapieren und Immobilien.

Die Aktien im Portfolio des Fonds stiegen den Angaben zufolge um 20,8 Prozent; vor allem in den USA und in den Branchen Energie, Finanzen und Technologien waren die Kursgewinne hoch.

Weitere Artikel

Beliebter als gedacht
So viele Menschen gehen bereits mit 63 Jahren in Rente
Eine Ă€ltere Frau zĂ€hlt Geld (Symbolbild): FĂŒr die Rentenkasse wird die Rente mit 63 immer teurer.

Österreich, Holland, Schweden
Wie Deutschlands Nachbarn in Rente gehen
Älteres Ehepaar beim Wandern (Symbolbild): In Österreich zahlen alle ErwerbstĂ€tigen ĂŒber ein Umlagesystem in die Rente ein – auch SelbststĂ€ndige.

Meine Rente
Ab wann muss ich als Rentner Steuern zahlen?
HÀnde mit Kleingeld (Symbolbild): Durch die jÀhrliche Rentenanpassung ist es möglich, dass Rentner steuerpflichtig werden.


Allein die drei US-Technologiekonzerne Microsoft , Alphabet (Mutter von Google) und Apple brachten dem Fonds Gewinne jeweils in zweistelliger Milliardenhöhe (in Kronen).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nele Behrens
DeutschlandNorwegenSchweden

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website