t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenBörsen-News

"Forbes"-Liste 2022: Diese neuen Milliardäre kommen aus Deutschland


Forbes 2022
Das sind die neuen Milliardäre aus Deutschland

Von t-online, mak

Aktualisiert am 10.04.2022Lesedauer: 3 Min.
Nadja und Heinz Hermann Thiele im September 2018: Der Unternehmer ist vergangenen Februar gestorben, seine Frau erbte ein Milliardenvermögen.Vergrößern des BildesNadja und Heinz Hermann Thiele im September 2018: Der Unternehmer ist vergangenen Februar gestorben, seine Frau erbte ein Milliardenvermögen. (Quelle: Hannelore Förster/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die reichsten Menschen der Welt kommen zusammen auf 12,7 Billionen Dollar. Auch 134 deutsche Milliardäre tragen dazu bei – sieben davon tauchten zuvor noch nicht im Ranking auf. t-online stellt sie vor.

Der Krieg in der Ukraine, die Pandemie, die Unsicherheit an den Börsen: Man könnte meinen, dies ginge auch an den Reichsten der Welt nicht spurlos vorbei. Immerhin tauchen auf der Milliardärsliste des US-Magazins "Forbes" 87 weniger Menschen auf als noch im vergangenen Jahr.

Die Zahl der Superreichen schrumpfte auf 2.668 – mit einem Gesamtvermögen von 12,7 Billionen US-Dollar, rund 400 Milliarden weniger als 2021. Besonders Superreiche aus Russland mussten Teile ihres Vermögens abschreiben, 34 Milliardäre tauchten nicht mehr in der Liste von "Forbes" auf. Wohl wegen der westlichen Sanktionen nach dem Angriff auf die Ukraine.

Allerdings gab es auch Reiche, die noch reicher geworden sind: immerhin mehr als 1.000. Außerdem tauchen 236 neue Milliardäre in der Liste auf. Auch aus Deutschland sind es immerhin sieben Superreiche, die zuvor nicht im Ranking gelistet waren – von insgesamt 134 Milliardären, die aus Deutschland kommen. Ein Überblick:

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Nadja Thiele

Die 46-Jährige ist Witwe des Unternehmers Heinz Hermann Thiele, dem Hauptaktionär des Bremsenspezialisten Knorr-Bremse und Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa. Thiele war im vergangenen Jahr im Alter von 79 Jahren gestorben.

Auch seine Tochter, Julia Thiele-Schürhoff, erbte einen Gutteil des Vermögens. Sie tauchte bereits im vorigen Jahr in der Liste auf. Nadja Thiele ist aber neu im Ranking.

► Vermögen: 2,5 Milliarden Dollar (rund 2,3 Milliarden Euro)

Francine von Finck und Familie

Ebenso wie Nadja Thiele ist Francine von Finck Milliardenerbin: Ihr Ehemann, der Unternehmer und Investor August von Finck junior, starb Ende November 2021 im Alter von 91 Jahren. Er war unter anderem Hauptaktionär der Schweizer Restaurant- und Hotelkette Mövenpick und gründete den Degussa Goldhandel.

Doch auch August von Finck hatte bereits einen Gutteil seines Vermögens geerbt. Die Privatbank Merck, Finck & Co. wurde indes bereits vor Jahren verkauft. Der Investor von Finck war wegen seiner Spenden und Verbindungen ins rechtspopulistische Milieu stark umstritten.

► Vermögen: 8,4 Milliarden Dollar (rund 7,7 Milliarden Euro)

Carsten Koerl

Der Unternehmer gründete die Schweizer Firma Sportradar, die Daten unter anderem für die Fifa, aber auch für Sportwettenanbieter bereitstellt. Er hält etwa ein Drittel der Anteile am Unternehmen, das im US-Techindex Nasdaq gelistet ist.

► Vermögen: 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro)

Stephan Schnabel

Schnabel ist Vorstandsvorsitzender der Hamburger Helm AG, einem Familienunternehmen, das sein Geld mit dem Vertrieb von Chemikalien, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln verdient. Ihm gehört die Firma gemeinsam mit seinem Vater, dem Unternehmer Dieter Schnabel, der 60 Prozent der Anteile hält. Der Junior kommt auf 40 Prozent. Sein Vater fand sich bereits seit einigen Jahren in dem Ranking, nun ist auch sein Sohn in der Liste vertreten.

► Vermögen: eine Milliarde Dollar (rund 900 Millionen Euro)

Sixt-Brüder

"Es wird Zeit, das Ruder zu übergeben", hatte Erich Sixt an seinem letzten Arbeitstag als Konzernchef des Autovermieters gesagt. Das war im vergangenen Sommer.

Seine beiden Söhne Alexander und Konstantin übernahmen es samt des Großteils der Firmenanteile – und tauchen nun erstmals in der Forbes-Liste der Superreichen auf.

► Vermögen: jeweils 1,3 Milliarden Dollar (1,2 Milliarden Euro)

Christian Angermayer

Der Investor, der seinen Wohnsitz in London hat, ist ebenfalls neu auf der Reichenliste von "Forbes". Sein Vermögen hat er mit verschiedenen Wetten und Investments in Biotech-Firmen gemacht.

► Vermögen: 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro)

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website