Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Steuern >

Lohnsteuer berechnen mit der Lohnsteuertabelle


Steuertipp  

Lohnsteuertabelle: Berechnen, wie viel netto Ihnen bleibt

03.08.2011, 10:23 Uhr | kf (CF)

Lohnsteuer berechnen mit der Lohnsteuertabelle. Mit einer Lohnsteuertabelle rechnen Sie aus, was Ihnen netto bleibt (Quelle: imago images)

Mit einer Lohnsteuertabelle rechnen Sie aus, was Ihnen netto bleibt (Quelle: imago images)

Wie hoch Ihre Lohnsteuer ist, können Sie als Arbeitnehmer mithilfe einer Lohnsteuertabelle selbst berechnen. Diese gibt es vorgefertigt auf diversen Internetseiten. Auf diese Weise erfahren Sie, wie viel Ihnen von Ihrem Bruttogehalt nach Steuerabzug netto übrig bleibt.

Foto-Serie mit 7 Bildern

So finden Sie Ihre Lohnsteuertabelle

Lohnsteuertabellen können Sie auf vielen Internetseiten abrufen, oftmals wahlweise als kostenlose Testversion oder als kostenpflichtige Vollversion. Auch komplett kostenfreie Tabellen werden angeboten. Achten Sie aber immer darauf, dass es sich um eine seriöse Seite handelt und auch dass sich die Lohnsteuertabelle auf das aktuelle Steuerjahr bezieht, für das Sie Ihr Nettogehalt ausrechnen wollen.

Außerdem gibt es unterschiedliche Tabellen für Einzelpersonen und für gemeinsam veranlagte Ehepaare. Verwenden Sie eine falsche oder veraltete Software, erhalten Sie keine korrekten Angaben.

Lohnsteuertabelle: Unterschiede zwischen Ost und West

Die Lohnsteuertabelle muss nicht nur aktuell sein, sondern auch die richtige für Ihr Bundesland – denn auch hier gibt es Unterschiede. Am größten sind diese zwischen Ost und West. Hier sind die Gehälter und Sozialabgaben immer noch nicht aneinander angeglichen, sodass sich unterschiedliche Werte ergeben. In den neuen Bundesländern wiederum ist Sachsen noch einmal ausgegliedert. Für dortige Arbeitnehmer gilt eine eigenständige Tabelle.

Das Netto vom Brutto berechnen

Um eine formale Lohnsteuertabelle richtig auszufüllen, benötigen Sie Angaben aus Ihrer Lohnsteuerabrechnung. Das sind unter anderem Ihr Bruttolohn, die betriebliche Altersvorsorge, jährliche Steuerfreibeträge, Kirchensteuer, Art der Krankenversicherung und der Satz, den diese erhält. Hinzu kommen die Anzahl der Kinder, welchen Kinderfreibetrag Sie haben, Art der Renten- und Arbeitslosenversicherung und diverse andere Punkte. Aus dieser Vielzahl an Informationen errechnet die Lohnsteuertabelle dann Ihre Bezüge und was Sie netto verdienen. Natürlich gibt es auch Lohnsteuertabellen, aus denen Sie diese Angaben heraussuchen und dann selber berechnen müssen, was netto bleibt. Doch mit einem Formular, in das die Beträge nur eingetragen werden müssen, ist es einfacher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal