Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps >

SEPA-Mandat: Voraussetzung für SEPA-Lastschrift

Zahlungsarten  

SEPA-Mandat: Voraussetzung für SEPA-Lastschrift

19.12.2013, 17:36 Uhr | sc (CF)

SEPA-Mandat: Voraussetzung für SEPA-Lastschrift. SEPA-Mandat 2014: Eine SEPA-Lastschrift kann nur mit Unterschrift autorisiert werden (Quelle: imago images/McPHOTO)

SEPA-Mandat 2014: Eine SEPA-Lastschrift kann nur mit Unterschrift autorisiert werden (Quelle: McPHOTO/imago images)

Ab dem 1. Februar 2014 wird die verbreitete Bankeinzugsermächtigung abgeschafft. Stattdessen müssen Sie mit einem sogenannten SEPA-Mandat die dann neu eingeführten SEPA-Lastschriften autorisieren. Erfahren Sie hier, was Sie zukünftig beachten müssen.

Was ist eigentlich ein SEPA-Mandat?

Wenn 2014 in den Euro-Ländern und 2016 in den übrigen EU-Staaten der einheitliche Zahlungsverkehr SEPA (Single Euro Payments Area) eingeführt wird, bedeutet dies gleichzeitig das Ende der in Deutschland verbreiteten Einzugsermächtigung.

Diese Veränderung betrifft auch Ihre persönliche Finanzabwicklung: Künftig müssen Sie als Zahlungspflichtiger dem Zahlungsempfänger mit einem SEPA-Mandat erlauben, Ihr Bankkonto zu belasten. Das gesamte Verfahren heißt SEPA-Lastschrift und weist im Vergleich zur Einzugsermächtigung einige Änderungen auf.

SEPA-Lastschrift: Nur mit Unterschrift autorisiert

Eine SEPA-Lastschrift können Sie ausschließlich mit Ihrer Unterschrift autorisieren. Anders als bisher ist dann keine Erlaubnis mehr via Online-Formular, per E-Mail oder fernmündlich via Telefon möglich, so die Deutsche Bundesbank auf ihren Informationsseiten "sepadeutschland.de".

Für Ihre laufenden Einzugsermächtigungen bedeutet dies, dass nur solche automatisch in ein SEPA-Mandat umgewandelt werden, für die eine schriftliche Erlaubnis Ihrerseits vorliegt. Für alle anderen gilt, dass die Zahlungsempfänger bei Ihnen ein entsprechendes SEPA-Mandat anfordern müssen.

Welche Informationen enthält ein SEPA-Mandat?

Ein Mandat für die SEPA-Lastschrift ist nur dann gültig, wenn es folgende Informationen beinhaltet: Es muss neben dem Namen und der Anschrift des Empfängers auch dessen Gläubiger-ID enthalten, welche von der Deutschen Bundesbank vergeben wird. Daneben muss Ihr Name als Zahlungspflichtiger vorhanden sein, genauso wie Ihre Kontodaten samt Geldinstitut sowie die Information, ob es sich um eine einmalige oder eine regelmäßige Abbuchung handelt. Wichtig: Die SEPA-Umstellung 2014 umfasst auch Änderungen bei den Kontodaten.

Informationen zu den SEPA-Kontodaten

Kontonummer und Bankleitzahl werden zukünftig zur IBAN (International Bank Account Number) zusammengefasst. Diese ist europaweit standardisiert, um den Zahlungsverkehr über die Grenzen hinweg zu vereinfachen. In einer Übergangszeit muss außerdem die BIC (Bank Identifier Code) des Empfängers angegeben sein, wenn es sich nicht um ein deutsches Geldinstitut handelt. Ab dem 1. Februar 2016 entfällt diese Angabe.

Unterschrift nicht vergessen!

Schließlich enthält das Mandat für die SEPA-Lastschrift noch die Mandatsreferenz – eine Art Rechnungsnummer – sowie die wichtigste Angabe: Ihre eigenhändige Unterschrift. Ob bis zur SEPA-Umstellung oder später noch ein vereinfachtes elektronisches Verfahren eingeführt wird, ist noch offen (Stand: Mai 2013).

Das SEPA-Mandat ist unbefristet gültig, sofern zwischen zwei Kontobelastungen nicht mehr als 36 Monate liegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe