Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Kredit & Finanzierung >

Apple-Kreditkarte: "Verdammt sexistisches Programm" – Frauen benachteiligt

Kredithöhe nach Geschlecht?  

Apple-Kreditkarte: "Verdammt sexistisches Programm"

11.11.2019, 20:28 Uhr | sm, AFP

Apple-Kreditkarte: "Verdammt sexistisches Programm" – Frauen benachteiligt. Apple Logo: Unterscheidet ein Algorithmus bei der Kreditkarte des Tech-Riesen nach Geschlecht? (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Apple Logo: Unterscheidet ein Algorithmus bei der Kreditkarte des Tech-Riesen nach Geschlecht? (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Ein Mann bekommt einen weitaus höheren Kreditrahmen als seine Ehefrau. Beide sind steuerlich gleich veranlagt. Der Verdacht liegt nahe, dass das Geschlecht den Ausschlag gibt. Die Finanzaufsicht ermittelt.

Nach einer Kundenbeschwerde über mögliche Geschlechterdiskriminierung bei der neuen Kreditkarte des Technologiekonzerns Apple hat die New Yorker Finanzaufsicht (NYFDS) Untersuchungen aufgenommen. Es werde überprüft, ob bei der Kreditkarte "alle Kunden unabhängig vom Geschlecht gleich behandelt werden", so ein Sprecher der Finanzbehörde.

"Verdammtes sexistisches Programm"

Der Unternehmer David Heinemeier Hansson hatte sich zuvor in einer Reihe von Twitter-Mitteilungen beschwert, die Apple Card sei ein "verdammtes sexistisches Programm". Ein Algorithmus der Karte habe ihm selbst einen 20-mal höheren Kreditrahmen eingeräumt als seiner Ehefrau, obwohl sie beide gemeinsam steuerlich veranlagt würden. Hansson hatte zudem über seine endlosen fruchtlosen Konversationen mit dem Apple-Kundendienst berichtet, wo ihm niemand die Ungleichbehandlung habe erklären können und der Algorithmus verantwortlich gemacht worden sei. Er warnt: "Apple und Goldman Sachs haben akzeptiert, dass sie keine Kontrolle über das Produkt haben, das sie verkaufen. DER ALGORITHMUS hat die Kontrolle." Die Menschen können nur hoffen, dass er sich seinen nächsten potenziellen Opfern gnädig erweist, so Hansson.

Die Tweets erregten im Internet großes Aufsehen. Viele berichten über ähnliche Erfahrungen. Darunter auch der US-amerikanische Computeringenieur Steve Wozniak, einstiger Mitgründer des Tech-Konzerns Apple.

 

Goldman Sachs widerspricht

Ein Sprecher des Geldhauses Goldman Sachs, das die Kreditkarte herausgibt, erklärte, Entscheidungen über den Kreditrahmen basierten "auf der Kreditwürdigkeit eines Kunden und nicht auf Faktoren wie Geschlecht, Rasse, Alter, sexueller Orientierung oder irgendeiner anderen vom Gesetz verbotenen Grundlage".

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Profil von David Heinemeier Hansson
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Kredit & Finanzierung

shopping-portal